Sie sind hier

Suchformular

Studienangebot Literarisches Schreiben an der KHM

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Literarisches Schreiben kann man jetzt in Köln studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 bietet die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) »Literarisches Schreiben« an. Bewerbungsschluss ist der 30. März 2017. Der Studienschwerpunkt richtet sich an Autorinnen und Autoren, die ein abgeschlossenes mindestens 6-semestriges Studium an einer Hochschule in einem Fach mit literarischem Bezug nachweisen können.

Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) erweitert ihr Studienangebot zum Wintersemester 2017/18 um ein Programm zum Literarischen Schreiben. Es wird innerhalb des integralen und projektorientierten Studiengangs der Medialen Künste angeboten, der sich über vier Semester erstreckt und zum Diplom in medialen Künsten führt, einem Abschluss auf Master-Niveau.

Das Programm ist für junge Autorinnen und Autoren mit Studienabschluss gedacht, die ihre Ausdrucksmöglichkeiten erproben, ihre Wahrnehmung verfeinern, ihre Lektüren erweitern und sich mit der Welt auseinandersetzen möchten. Gattungsvorgaben gibt es nicht. Zu den Ausdrucksformen zählen Lyrik, Belletristik, Theater, Reportage/Porträt/Essay, Hörspiel/Feature (Radio), Drehbuch (Film/Fernsehen) sowie neue auf elektronischer Basis funktionierende Praxen.

Das Lehrprogramm zum Literarischen Schreiben widmet sich, im Einklang mit den anderen Anstrengungen der KHM, vorrangig einer entschieden künstlerischen Lehre, die in exemplarischen Projekten organisiert wird und sich nicht auf die Aneignung von »Techniken« konzentriert, sondern die Suche nach dem je Eigenen der Wahrnehmung und des Ausdrucks befördert.

Die künstlerische Lehre bietet die Anleitung und Anregung durch und in Seminaren, die zur gesamten Breite der literarischen Produktion, ihrer Geschichte und Theorien abgehalten werden und immer wieder auf die Gründe des eigenen Schreibens, die Lektüren, Aneignungen und Transformationen abzielen. Künstlerische Lehre meint also immer auch die Erprobung eines stets individualisierten Schreibens in mentorierten Übungen.

Projektorientierung zielt auf die intensive Auseinandersetzung der Lehrenden mit den Texten, die während des Studiums entstehen – in Sprechstunden wie in Kolloquien. Vergleichbar mit den anderen künstlerischen Feldern wird auch beim Literarischen Schreiben die Praxis außerhalb der Hochschule durch Lehraufträge, Symposien und Veranstaltungen integriert.

Aufbau und Koordination des Studienprogramms zusammen mit Lehrendender KHM: Gastprofessor Ulrich Peltzer, Beratung: Dr. phil. habil. Navid Kermani.
Die ersten Studierenden werden zum Wintersemester 2017/18 aufgenommen.

Ab dem Wintersemester 2018/19 wird auch das 9-semestrige (grundständige) Diplomstudium »Mediale Künste« für den Schwerpunkt »Literarisches Schreiben« geöffnet. Die KHM bietet jedes Wintersemester ein anspruchsvolles Projektstudium der »Medialen Künste« (in 9 bzw. 4 Semestern) an, das Studierenden die freie Wahl und individuelle Kombination von künstlerischen Studienschwerpunkten ermöglicht.

Informationen zur Bewerbung zum Wintersemester 2017/18

Viersemestriger Diplomstudiengang II Mediale Künste, Schwerpunkt Literarisches Schreiben
Zu Beginn des Studienjahres 2017/18 können erstmalig für den Studiengang Mediale Künste, Studienschwerpunkt Literarisches Schreiben, bis zu zehn Studentinnen und Studenten aufgenommen werden.

Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen anhand von bereits vorhandenen literarischen Arbeitsproben ihre Eignung im Hinblick auf den Studiengang Mediale Künste, Schwerpunkt Literarisches Schreiben, nachweisen. Auf der Grundlage der eingereichten Materialien findet eine Vorauswahl statt. Die Kunsthochschule für Medien Köln behält sich vor, anschließend einzelne Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Fachgespräch einzuladen.

Es gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Die allgemeine Hochschulreife
  • Ein abgeschlossenes mindestens sechssemestriges Studium an einer Hochschule in einem Fach mit literarischem Bezug
  • Hervorragende deutsche Sprachkenntnisse
  • Nachweis der künstlerischen Eignung durch mindestens eine selbstständige literarische Veröfffentlichung und bis zu zwei weitere Texte. Skizzieren Sie ein literarisches Projekt, das Sie während des Studiums prioritär realisieren wollen

Die Aufnahme findet zum Wintersemester statt. Für das Auswahlverfahren gelten die folgenden Termine:

Fristen und weitere Hinweise zum Bewerbungsverfahren

30. März 2017: Bewerbungsschluss für den viersemestrigen Diplomstudiengang II Mediale Künste, Schwerpunkt Literarisches Schreiben
Anfang Juni: Versand der Einladungen zu Fachgesprächen (per E-Mail) undVersand der Ablehnungsbescheide (postalisch)
Mitte Juni: Fachgespräche
Ende Juni: Versand der Bescheide (postalisch)

Das Datum des Poststempels reicht nicht aus; die Unterlagen müssen bis zum angegebenen Datum eingegangen sein. Die Annahme von Sendungen, bei denen für die Hochschule Gebühren anfallen, müssen wir leider verweigern. Sollten Sie eine Empfangsbestätigung für Ihre Unterlagen wünschen, legen Sie bitte eine frankierte Postkarte bei. Wenn sich Ihre Adresse während des laufenden Verfahrens ändert, teilen Sie diese bitte per E-Mail dem Studienbüro mit. Das Ergebnis des Feststellungsverfahrens wird Ihnen in einem schriftlichen Bescheid mitgeteilt.

Telefonisch können keine Auskünfte über den Stand des Bewerbungsverfahrens erteilt werden.

Sie können Ihre Materialien montags bis donnerstags bis einschließlich 30. März 2017 von 10 bis 12 Uhr auch persönlich abgeben im Studienbüro der Kunsthochschule für Medien Köln, Peter-Welter-Platz 2, D 50676 Köln, Tel. +49 (0)221 20189 119, Fax +49 (0)221 20189 49119

Erläuterungen zum Nachweis der künstlerischen Eignung

Literarische Arbeitsproben:
Mindestens eine selbstständige literarische Veröffentlichung (als Leseexemplar beifügen) und bis zu zwei weitere Texte (max. je 25 Seiten). Zum Beispiel: Lyrik, Belletristik, Theater, Reportage/Porträt/Essay, Hörspiel/Feature (Radio), Drehbuch (Film/Fernsehen) sowie neue technikbasierte Praxen.

Skizze literarisches Projekt:
Skizze des literarischen Projekts, das Sie während des Studiums prioritär realisieren wollen (bis zu drei Seiten). Die Skizze dient in den Fachgesprächen als Anknüpfungspunkt für die Erörterung Ihrer persönlichen Erwartungen im Hinblick auf ein Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Motivation:
Darstellung Ihres Interesses am Literarischen Schreiben und der eigenen Lektüren (bis zu drei Seiten).

Kommentierte Bibliografie:
Vorstellung der Titel, die für Ihre schriftstellerische Arbeit eine besondere Bedeutung besitzen, und solche, mit denen Sie sich im Verlauf des Studiums beschäftigen möchten (bis zu drei Seiten).

Für alle eingereichten Texte verwenden Sie bitte Schriftgröße 12 Punkt und einen anderthalbzeiligen Zeilenabstand. Formatieren Sie Ihre Texte als PDF-Datei und reichen Sie sie auf einem USB-Flash-Drive ein. Kennzeichnen Sie den Datenträger mit Ihrem Namen. Fügen Sie eine Übersicht der auf dem Datenträger gespeicherten Dateien in Papierform bei; geben Sie den Dateien identifizierbare Namen (Autor*in, Titel des Texts, Jahr, …)

Bitte beachten Sie, dass wir für eingereichte Originale keine Garantie übernehmen können. Bei Verlust oder Beschädigung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist eine Haftung der Kunsthochschule ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Kunsthochschule oder ihrer Beschäftigten.

> https://www.khm.de/literarisches_schreiben/device.desktop/lang.de/

 

Bild: Horaz beim Studium. Holzschnitte, aus: Quintus Horatius Flaccus, Opera, Straßburg: Johann Grüninger, 1498. Gutenberg-Museum Mainz