Sie sind hier

Suchformular

Federwelt

Zeitschrift für Autorinnen und Autoren
Nr. 118 Juni / Juli 2016
Preis Print: 
7,50 EUR
Zum ShopLeseprobe
  • Grundwissen Honorare
  • AutorInnen: Spielfiguren ihrer Agenten?
  • Die Landingpage zum Buch
  • Bestsellerautoren: Petra Oelker und Veit Etzold
  • Textküche: Klappentexte und Kurzbeschreibung

Artikel & Interviews

  • 6

    AutorInnen: Spielfiguren ihrer Agenten?

    Ein Informant packt aus und Agent Georg Simader bezieht (teilweise) Stellung dazu.
  • 12

    Die Autoren-Website

    Notwendig und lohnenswert? Von Bettina Wendland
  • 16

    Die Landingpage zum Buch

    Collin Crome im Interview mit Anke Gasch
  • 20

    Die eigentliche Kunst des Schreibens?

    Den Hintern auf dem Stuhl lassen! Ein Gespräch mit Petra Oelker
  • 26

    Grundwissen Honorare

    Teil 1: Buchtantiemen verhandeln und die Rechte drum herum. Von Ingrid Werner
  • 33

    Zwanzig Jahre literaturcafe.de

    Drei Fragen an Wolfgang Tischer
  • 48

    »Heute schon geschrieben?«

    Teil 2: Figuren entwickeln, Namen finden, eine lebendige Figurencharakterisierung schreiben.
  • 52

    Christliche Belletristik:

    »Wunder sind schlechtes Handwerk.« Sandra Binder im Gespräch mit Stephanie Rapp.
  • 59

    Der »Bachmannpreis« aus der Geschlechterperspektive

    Von Susanne Niemann
  • 60

    Was schaffe ich denn schon groß?

    Über das glanzvolle Leben der vielen »erfolgreichen« Kolleginnen und das eigene Schaffen. Von Mascha Vassena

Textküche mit Gasch & Co.

  • 34

    Folge 27: Klappentext und Kurzbeschreibung

    Textprofis: Simona Turini und Susanne Pavlovic | Zutatenliste: Wolf Thorberg

Kolumnen

  • 25

    Fragen Sie Professor Lutz!

    Welche Nutzungsrechte übertrage ich, wenn ich vor Veröffentlichung von Texten keinen Vertrag abgeschlossen habe?
  • 38

    Rezitationskurs

    Von Michael Rossié: Die Länge der Lesung
  • 42

    AutorInnen daheim

    diesmal: Veit Etzold
  • 51

    Fit fürs Marketing

    Martina Troyer: Storytelling oder wie Sie mit medienübergreifenden Geschichten Ihren Büchern Beine machen

In (fast) jedem Heft

  • 15

    fussel-Cartoon

    Von Ralf Fieseler
  • 44

    Terminkalender

    Wettbewerbe und Stipendien
  • 58

    Kummerecke

    von und mit Dr. Erika von Eichkamp-Luchterfisch
  • 62

    Waldscheidts Leserliebe

    Ihre Leser als Gelddruck- und Schreibmaschine
  • 64

    Kurzmeldungen

    BGH-Urteil: VG WORT verliert
  • 66

    Ausblick

    Was erwartet Sie im nächsten Heft?

Editorial

Hinter den Kulissen ...

Dass es spannend wird, als Chefredakteurin für die Federwelt zu arbeiten, hatte ich schon vor Jobantritt vermutet. Womit ich allerdings nicht gerechnet hatte, war, dass ich einmal InformantInnenschutz betreiben und verschleiern müsste, welche Autorin, welcher Autor hinter bestimmten Beiträgen oder Aussagen steckt. Schließlich ist die Buchbranche nicht die Mafia ... Nur ganz so golden, wie sie außen glänzt, ist sie innen nicht (immer). Mögen Sie sich beides ansehen: Licht und Schatten? Dann lesen Sie doch gleich mal rein in: »AutorInnen: Spielfiguren ihrer Agenten?«

Was mich immer wieder überrascht: wie manche Texte sich entwickeln. Buche ich einen Beitrag, besprechen die AutorInnen und ich natürlich, auf wie vielen Seiten der später im Heft stehen soll. Und dann? Spült die Recherche aus der Flut der Schlagwörter Fässer empor, die aufgemacht werden wollen – und die Artikel werden länger als geplant. Nun steht mir aber pro Heft nur eine feste Seitenanzahl zur Verfügung. Also muss ich andere ursprünglich eingeplante Texte eine Ausgabe weiterschieben. (Womit ich mich jedes Mal schwertue, ich bin ja auch Autorin ...) – Nun wissen Sie, warum die Serien »Literarisches Schreiben« und »Dichten lernen« in diesem Heft fehlen.*

Auf die Heftbühne geschafft haben es unter anderen der Social-Media-Experte Collin Croome mit seinen wertvollen Informationen rund um die Landingpage, die Bestsellerautorin Petra Oelker aus Hamburg, die gesteht, dass ihr das Durchplanen von Geschichten schwerfällt, sowie die Lektorin Sandra Binder, die mit ihrer Autorin Stephanie Rapp ein Werkstattgespräch zur christlichen Belletristik führt.

Ein »Stück« sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Ingrid Werner hat es für Sie inszeniert. Es heißt »Grundwissen Honorare« und zeigt Ihnen, was Ihr gutes Recht in Honorardingen ist.

Vorhang auf!
Herzlich,

Ihre Anke Gasch, Chefredakteurin

* Für die Lyrikbegeisterten habe ich immerhin einen Trost: ein Spiel mit Suchtfaktor. Sie finden es hier: www.unternehmen-lyrik.de/kreative-impulse/bausteine-fuer-ein-gedicht/.

 

Lieferbar

ja