Sie sind hier

Suchformular

Online-Buchmesse (OBM) 2020

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Online-Buchmesse (OBM) 2020

Die Online-Buchmesse (OBM) findet vom 4. bis zum 8. November 2020 zum dritten Mal statt. Die Anmeldefrist für Aussteller*innen wurde verlängert. Deadline ist nun der 16. August 2020.

Die Welt wird immer digitaler. Social-Media-Kanäle nehmen eine immer wichtigere Rolle ein, wenn es darum geht, mit Follower*innen in Kontakt zu treten und zu bleiben. Die Online-Buchmesse will das Potenzial der digitalen Welt ausschöpfen und im Rahmen einer einheitlichen Plattform Besucher*innen die Möglichkeit geben, an fünf Tagen rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs aus in Austausch mit Verlagen, Autorinnen und Autoren sowie Blogger*innen zu treten und neue Bücher zu entdecken.

Die OBM findet vom 4. bis zum 8. November 2020 statt. Die Anmeldefrist für Aussteller*innen endet am 16. August 2020. Die Ausstellerunterlagen können auf der Website eingesehen werden.

Vorteile der Online-Buchmesse

Wie an einem realen Messestand können die Aussteller*innen auf der OBM verschiedene Formate nutzen, um sich zu präsentieren. Das kann beispielsweise in Form von Live-Lesungen, Buchvorstellungen, Infos im Messekatalog, Einlagen in Goodie Bags und/oder Verlosungen geschehen. Dabei steht der persönliche Austausch mit den Besucher*innen immer im Vordergrund. Die Vorteile: Die OBM ist ortsunabhängig, es fallen keine Stand-, Personal- oder Reisekosten an. Durch die entfallende Anreise für Aussteller und Besucherinnen wird der ökologische Fußabdruck reduziert. Außerdem ist die Anzahl der Besucher*innen nicht begrenzt. Es gibt kein Gedränge, kein Anstehen und keine Wartezeiten. Buchverkäufe sind jederzeit möglich, die Einnahmen gehen komplett an die Aussteller*innen.

Während der Messezeit können Besucher*innen sich jederzeit frei über die Messe bewegen und entscheiden selbst, wann sie sich über die einzelnen Angebote informieren möchten. Die Messe kann zentral über die Live-Seite der OBM betreten werden oder durch die Hashtag-Suche in den führenden sozialen Netzwerken. Wie bei einer Präsenzmesse sind die Aussteller*innen auf verschiedene Hallen verteilt. Bei Bedarf können sich diese in weitere Unterhallen unterteilen. Der Social-Media-Kanal der jeweiligen Austeller*innen bildet einen Messestand. Die Online-Buchmesse baut sich über den einheitlichen Gebrauch von bestimmten Hashtags in den sozialen Netzwerken auf. Dazu zählen vorrangig Instagram, Facebook, YouTube und Twitter.

Kosten für Aussteller*innen

Für Aussteller*innen gibt - je nach Geldbeutel – vier verschiedene Messepakete: Bronze (50 Euro), Silber (200 Euro), Gold (300 Euro) und Platin (500 Euro). Was in den Paketen enthalten, steht in den Ausstellungsinformationen für Autor*innen. Auch Verlage, Dienstleister*innen und Blogger*innen können an der OBM teilnehmen.

Organisatorin: Helen Schmidt

Helen Schmidt von Buchvermarktung hat die Idee der Online-Buchmesse entwickelt und organisiert die Messe.

Link: www.onlinebuchmesse.de/

Blogbild: OBM