Sie sind hier

Suchformular

Der Selfpublishing-Buchpreis geht in die nächste Runde

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Logo vom Selfpublishing-Buchpreis vom Selfpublisher-Verband

Vom 1. bis 31. Juli 2023 können unabhängige Autorinnen und Autoren ihre Werke für den renommierten Selfpublishing-Buchpreis einreichen. Zu gewinnen gibt es hohe Preisgelder und viel Aufmerksamkeit.

Der Selfpublishing-Buchpreis geht in die nächste Runde: Die prestigeträchtige Auszeichnung, die mit einem Preisgeld und Sachpreisen in Höhe von über 30.000 Euro lockt, zeichnet herausragende Bücher von unabhängigen Autorinnen und Autoren aus. Vom 1. bis 31. Juli 2023 haben Selfpublisher die Möglichkeit, ihre Werke in folgenden Kategorien einzureichen:

  • Belletristik
  • Kinder- und Jugendbuch
  • Sachbuch/Ratgeber

Zusätzlich wird ein Sonderpreis für Lyrik vergeben.

Selfpublishing-Buchpreis: Sichtbarkeit und Wertschätzung

Der Hauptzweck des Selfpublishing-Buchpreises besteht darin, die Sichtbarkeit und Wertschätzung für die Arbeit von verlagsunabhängigen Autorinnen und Autorenzu erhöhen. Die bisherigen Preisträger*innen haben eindrucksvoll bewiesen, dass selbstveröffentlichte Werke in Bezug auf Qualität und Professionalität traditionellen Verlagsveröffentlichungen in nichts nachstehen.

Sponsorinnen und Medienpartnerinnen

Der Preis wird von vielen Sponsoren, Medienpartnern und Selfpublishing-Plattformen wie Thalia, KDP, BoD und tolino media unterstützt. Die Gewinner der Hauptkategorien erhalten ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Der Sonderpreis für Lyrik ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich werden alle Gewinnertitel in das Sortiment von rund 300 ausgewählten Thalia-Filialen aufgenommen, und die Preisträgerin in der Kategorie Belletristik hat die Chance, ihr Werk von Thalia als Hörbuch vertonen zu lassen.

»Wir freuen uns außerordentlich,  auch in diesem Jahr wieder solch starke Partner aus der Branche an unserer Seite zu haben«, so Tamara Leonhard, Vorstandsvorsitzende des Selfpublisher-Verbands. »Gemeinsam setzen wir ein weiteres Zeichen für Qualität und Einzigartigkeit im Selfpublishing.«  

Vorjury und Hauptjury

In einer ersten Phase werden alle eingereichten Titel von einer Vorjury, bestehend aus erfahrenen Mitgliedern des Selfpublisher-Verbands, Buchblogger*innen und zum ersten Mal auch Mitgliedern des Vereins der freien Lektorinnen und Lektoren (VfLL) geprüft.

Anschließend wählt die Hauptjury, bestehend aus angesehenen Fachleuten der Buchbranche, die drei Finalisten für die Shortlist in den Hauptkategorien sowie die Finalisten für die Sonderkategorie aus. Die offizielle Preisverleihung findet 2024 im Rahmen einer Gala auf der Leipziger Buchmesse statt.

Alle Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen für den Selfpublishing-Buchpreis sowie weitere Details finden Sie auf der offiziellen Website des Selfpublishing-Buchpreises.

Über den Selfpublisher-Verband e.V.

Der Selfpublisher-Verband wurde im Jahr 2015 gegründet und vertritt mittlerweile über 1.400 Selfpublisher*innen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Blogbild: Logo des Selfpublishing-Buchpreises