Sie sind hier

Suchformular

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gelöschter Nutzer
Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?

Ich habe vor einigen Tagen eine Leserunde bei Lovelybooks gestartet - und dann bei einem Autorenstammtisch von einem erfahrenen Literaturkritiker ein böses Naserümpfen erfahren müssen.

Er hat sich sehr negativ über LovelyBooks und Amazon ausgelassen, und vor allem kritisiert, dass das doch keine "Rezensionen" seien, was man dort erfahre. Auf meine Frage, wie man denn ansonsten sein Buch durch Marketing nach vorne bringen könnte, hat er (sehr hilfreich!) geäußert: "Tja, das ist nicht leicht."

Nun bin ich doch ganz schön verunsichert, ob gerade LovelyBooks vielleicht doch die falsche Plattform sein könnte. Dazu würde ich gerne eure Meinungen und Erfahrungen lesen, bevor ich mich traue, ein weiteres Buch bei LovelyBooks zu verlosen. Habt ihr es schon getan und wie ist es euch ergangen?

LG Dieter

Gelöschter Nutzer
RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
So, 04.09.2016 13:31

Die Frage ist, wen willst du erreichen? Leser oder (selbst ernannte) Literaturexperten? Bei Lovelybooks findest in jedem Fall sehr engagierte Leser und sehr kritische Leser. Das funktioniert in beide Richtungen. Gefällt ein Buch, bekommst du viele gute Besprechungen in vielen Blogs, Gruppen, auf allen relevanten Plattformen und nicht zuletzt in allen online Shops.

Ich mache mit all meinen Büchern dort Leserunden und habe immer gut Erfahrungen gemacht. Ausnahmen gibt es, ich gehöre aber zu den Menschen, die Ausnahmen als das nehmen, was sie sind.

Keine Ahnung, was der "Kollege" da für ein Problem hat, aber lass dich nicht verunsichern. Du kannst ja einfach bei den anderen Autoren stöbern und dir die Rezensionen durchlesen. Außerdem machen ja auch die meisten Verlagsautoren, egal, ob bekannt oder nicht, dort ihre Leserunden. Nur Mut!

vG, Dorit

PS: dieser Kritiker hat ja offensichtlich ein grundsätzliches Problem mit Rezensionen bei amazon und Co. Natürlich kann man da geteilter Meinung sein, aber das spielt weder für die Reichweite noch für die Leser eine Rolle. Und wenn du Leser suchst, dann findest du sie dort. Vielleicht glaubt der Kollege ja auch, dass es ein Zeichen von Qualität ist, wenn niemand das Buch liest. Gibt es ja.

    Status:
    Offline
    Beigetreten: 14.03.2014
    RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
    Mo, 05.09.2016 08:10

    Hallo Dieter,

    ja natürlich sind das meist keine "echten Rezensionen", zumindest wenn man die Maßstäbe eines "erfahrenen Literaturkritikers" oder eines Literaturwissenschaftlers (oder Lektors) ansetzt. Das sollen sie aber auch meist nicht sein. Und meist würden "echte Rezensionen"  – also so mit allen Schikanen wie Struktur- und Spachanlaysen, Angaben zum Autor, Einordnung in die Szene oder ins Œuvre des Autors  etc. pp – auch (fast) keinen auf den Verkaufs- und Marketingplattformen interessieren. Dort geht es in der Tat nur darum, Leser – und zwar die passenden – anzulocken. Also: Mach das, wenn du Gelegenheit dafür bekommst! Und wenn dieser erfahrene Literaturkritiker auch was schreiben will – gern dann auch an "seriöser" Stelle – dann um so besser ;)

     

      Status:
      Offline
      Beigetreten: 06.04.2016
      RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
      Mi, 07.09.2016 13:15

      Dass sich der Literaturkritiker über LB aufregt, wundert mich nicht. Ich denke, es dauert noch sehr lange, bis Blogger usw. als Rezensenten anerkannt werden.

       

      Bei Leserunden auf LB kommt es auf die Chemie innerhalb einer Gruppe (die man tw. steuern kann :P ) an und darauf, dass man Werbung macht. Leserunden sehr toll, weil man detailliertes Feedback bekommt und manchmal sogar eine Diskusion entsteht. Aber ich habe neulich eine LR gefunden, bei der fast nichts passierte.

       

      Ich habe LB lange nicht getraut, aber mittlerweile festgestellt, dass es mehr negative, fundierte Rezis als auf Amazon gibt. Das finde ich gut. Außerdem hat man weniger "Hater"-Rezensionen. Soweit meine Meinung als Leser :-)

      Gelöschter Nutzer
      RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
      Mi, 07.09.2016 13:27

      Vielen Dank an alle, die mir mit ihren Kommentaren wieder neuen Mut gemacht haben. Ich muss zugeben, dass mich das "Naserümpfen" über LovelyBooks tatsächlich für einen Tag runtergezogen hat. 

      Man ist halt doch irgendwo ein Sensibelchen :-) 

      Also ziehe ich das jetzt voll durch und hoffe tatsächlich auf interessante Diskussion innerhalb der Leserunde - und natürlich auf ein bisschen Zuspruch, der dann andere animiert, mein Buch zu lesen. Ich bin sehr gespannt.

      Nochmals Dank an alle, die mich wieder aus dem dunklen Loch geholt haben, in das ich kurzfristig gefallen war. Jetzt geht's mir wieder richtig gut.

      LG Dieter

       

        Status:
        Offline
        Beigetreten: 26.06.2016
        RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
        Do, 08.09.2016 01:36

        Immer wenn du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her ;)

        Ist jetzt nicht unbedingt zielführende zum Thema (da kann ich mangels Erfahrung nämlich leider nichts sagen), aber der Satz passt grade so schön, finde ich.

        Und es bewahrheitet sich mal wieder: Es hilft ungemein, wenn man über etwas (ein Problem, eine Sorge, ...)  redet.

          Status:
          Offline
          Beigetreten: 30.05.2016
          RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
          Mi, 01.02.2017 16:18

          Ich habe gerade meine erste Leserunde bei LB "moderiert". Am Anfang war ich auch skeptisch, aber einige Leser haben sich gut eingebracht und mir tolles Feedback gegeben. Mit anderen kam es leider nie zum Dialog. Sie haben haben ein kostenloses E-Book gewonnen, sich bedankt und dann nie wieder gemeldet. Das kommt vor. Dennoch ist die Leserunde (unabhängig von der Plattform) eine gute Möglichkeit, um mit deinen Lesern in Kontakt zu treten.

            Status:
            Offline
            Beigetreten: 21.10.2015
            RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
            Fr, 03.02.2017 15:29

            Das ist, glaub ich, normal, Ivonne, dass es so Abgreifer gibt.

            Ich fand meine (erste) Leserunde sehr, sehr toll.
            Es war eine große Freude, zu sehen, wie die Leser/innen die einzelnen Szenen aufnehmen, wie sie teilweise ganz andere Sachen reinlesen, als ich beabsichtigt habe und teilweise exakt das, was ich wollte. Auch spannend zu sehen, was mein Buch bei den Leuten auslöst - das war eigentlich das Tollste. Hautnah mitzukriegen, wenn sie geschrieben haben "Das macht mich so wütend" oder so was.

            Ein paar Sachen habe ich dazugelernt fürs nächste Mal:
            1.
            Besser drauf achten, dass wirklich alle Angaben ganz genau stimmen. Bei mir war es so, dass ich so überfordert war mit dem ganzen Buchstart, dass mein Büro dankenswerterweise die LR angelegt hat und ich dabei übersehen habe, dass Klappentext samt "FSK" nicht die waren, die ich wollte, sondern eine ältere Variante. Die Leser haben also reihenweise eine seicht-fluffige Romanze erwartet und dann in den Rezensionen geschrieben: "Geiles Buch, ein Stern Abzug, weil mir die Altersangabe falsch vorkommt und ich eine seicht-fluffige Romanze erwartet habe." Das ärgert mich ein wenig, und das würde ich nächstes Mal besser machen.

            2. Und ich würde, glaub ich, nochmal eine persönliche Anleitung zum Rezensieren rausgeben mit dem Hinweis, dass komplette Inhaltsangaben, die sogar den Schluss verraten, nichts in Rezensionen verloren haben - und dass man, wenn dann, ACHTUNG SPOILER drüberschreiben sollte.

            Ansonsten hat mich mein erstes Lovelybooks-Experiment sehr beglückt zurückgelassen.

              Status:
              Offline
              Beigetreten: 30.05.2016
              RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
              Do, 09.02.2017 09:52

              Hallo Julia,

              das sind wertvolle Tipps. Danke :-) Bei meiner nächsten Runde werde ich auch eine "Anleitung" mitschicken. Das hilft dem Leser und ich mir erleichtert es die Sache auch.

               

                Status:
                Offline
                Beigetreten: 03.09.2019
                RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
                Do, 05.09.2019 15:45 / Bearbeitet am: Do, 05.09.2019 19:36

                Es ist besser, einen Online-Shop einzurichten und Ihre Werke zu verkaufen, als dort jemanden wie ihn auszuprobieren. Übrigens, wenn Sie nicht wissen, wie, dann ist hier die Webplattform für den Online-Shop -Supr (Link von Forenbetreuer gelöscht).

                  Status:
                  Offline
                  Beigetreten: 14.03.2014
                  RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
                  Do, 05.09.2019 15:50

                  Was an "Keine Werbung!" verstehst du eigentlich nicht??

                   

                  • [Moderator]
                  • [Forum-Betreuer]
                  Status:
                  Offline
                  Beigetreten: 12.03.2014
                  RE: Erfahrungen mit LovelyBooks? Pro oder Contra?
                  Do, 05.09.2019 19:35

                  Okay, jetzt noch mal für die ganz Dummen:

                  • Werbung posten Nr. 1.: Link wird gelöscht.
                  • Werbung Nr. 2.: Letzte Ermahnung, Beitrag wird gelöscht.
                  • Dritte Werbung: User verlässt die Autorenwelt.

                  Irgendwann muss mal gut sein ...

                  Liebe Grüße
                  Dirk