Sie sind hier

William Boyd & Maria Schrader spielen mit der Wirklichkeit

Lesung im Rahmen der lit.Cologne

Beginn am

Wochentag

Mittwoch

Uhrzeit

18:00

Findet statt

Vor Ort

Location

WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
Adresse
Walraffplatz 550667Köln InnenstadtNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Genre/Kategorie

Belletristik, Roman

Beschreibung

Ausgangspunkt von William Boyds 16. Roman waren Fotografien. Eigenhändig gesammelt, bebildern sie die Lebensgeschichte von Amory Clay: Clay dokumentiert Straßenschlachten in London, das Paris der Nachkriegszeit, später Vietnam. Sie liebt und leidet, fühlt und fehlt. Eine fiktive Figur, die dem Roman Die Fotografin als komplexer, höchst lebendiger Charakter entsteigt - und deren Geschichte das 20. Jahrhundert mit Blitzlichtern erhellt.

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen Mäntel sowie Taschen, die größer als DIN A4 sind, nicht mit in den Saal genommen werden dürfen. Die Garderobe ist kostenfrei.

Tickets:
VVK € 15,50–25 (Endpr.)/AK € 17–27

Organisator
lit.Cologne

Kontaktmöglichkeit

lit.COLOGNE GmbH
Maria-Hilf-Str. 15-17
D-50677 Köln

Tel.: +49 221 160 18 17
E-Mail: info(at)litcologne.de

Moderator/Moderatorin
Bernhard Robben
Gäste
dt. Text: Maria Schrader

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

27.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja

Schlagworte

lit.Cologne Köln NRW Nordrhein Westfalen