Sie sind hier

O horrible! Most horrible! Poe & Co. mit Frank Meyer und einem dreigängigen Menü

Frank Meyer liest Geschichten zum Schaudern von Edgar Allen Poe und Heine bis zur Gegenwart.

Beginn am

Wochentag

Samstag

Uhrzeit

19:00

Findet statt

Vor Ort

Location

Literaturcafé Goldmund
Adresse
Glasstraße 250823Köln-EhrenfeldNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Beschreibung

„Das Schaudern ist des Menschen bestes Teil“ sagt Goethe, von ihm „ergriffen, fühlt er tief das Ungeheure.“ Und wenn wer glaubt, Gespenster, Spuk und blutiges Grauen seien als Requisiten der gothic novel mit der Romantik vergangen, dann irrt sich der. Sie sehen nur anders aus in unserer aufgeklärten schönen Welt von heute ...

Wenn Sie von HALLOWEEN am 31. Oktober mehr erwarten als albernes Kürbis-Gruseln, dann gilt: Bei uns liegen Sie richtig!

Frank Meyer lebt als freier Schauspieler, Sprecher und Autor in Köln. Nach seiner Ausbildung in Pantomime, Schauspiel, Stimme und seinem Studium der Philosophie, Literatur-, Theater- und Sprachwissenschaft begann er als Hörspielsprecher, war 11 Jahre Mitglied des Pantomimentheaters Kefka Köln (Milan Sladek), Ko-Direktor des Internationalen Gaukler-Festivals und Dozent an der Folkwang Hochschule in Essen. Er wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Literatur-Theaterpreis.

Eintritt 36,- Euro, Karten nur im Vorverkauf

 

Menüfolge

Erste Erscheinung: Vom Charme des Grauens & seiner Geschichte(n) samt einem nächtlichen Erlebnis von Heine & Dr. Aschers Glauben an die Vernunft

Rote-Bete-Suppe nach polnischem Rezept à la Dracula

Zweite Erscheinung: Zwei Journal-Berichte über Geister von M.Z. alias H.v.K., Charles Dickens sowie kleiner Gespenster-Typologie & den politischen Hintergründen des Tischrückens

Kürbisgulasch vom Rind à la Canterville mit Röstkartoffeln und Äpfelchen

Dritte Erscheinung: Vom Augenschein, den Abgründen des Herzens & der Kunst, oder: Zombies sind nichts dagegen.

Brownie à la Romero

Organisator
Literaturcafé Goldmund

Kontaktmöglichkeit

http://www.goldmundkoeln.de

Tel./Fax: 0221 - 5 34 15 84

E-Mail: info@goldmundkoeln.de

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

36.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja