Sie sind hier

Kamel Daoud & Ulrich Matthes begegnen dem Fremden - AUSVERKAUFT

Lesung im Rahmen der lit.Cologne

Beginn am

Wochentag

Sonntag

Uhrzeit

18:00

Findet statt

Vor Ort

Location

DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft
Adresse
Kämmergasse 2250676 Köln InnenstadtNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Genre/Kategorie

Belletristik, Roman

Beschreibung

Ein Roman aus Algerien, der um die Welt geht: in Frankreich ein Bestseller, international als literarische Sensation gefeiert: In Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung erzählt der algerische Autor und Journalist Kamel Daoud (Jg. 1970) die Geschichte des namenlosen, ermordeten Arabers aus Albert Camus’ „Der Fremde“. Dieser Namenlose bekommt so eine Identität und eine Geschichte, die untrennbar mit derjenigen Algeriens verknüpft ist. Dem Autor gelingt die kongeniale Fortschreibung eines Klassikers der Literaturgeschichte. Ein Buch auch über die Macht der Literatur, eine verborgene Wahrheit ans Licht zu bringen.

„Jetzt schon ein Klassiker“, urteilt der Guardian, „Ein umwerfendes Debüt“, die New York Times, „Eine Tour de Force“, der New Yorker. Der Roman erhielt den Prix Goncourt für das beste Debüt. Und wir müssen den Platz im Bücherregal neben Camus freimachen.

Tickets:
VVK €15,50 (Endpreis) /AK €17

AUSVERKAUFT

Organisator
lit.Cologne

Kontaktmöglichkeit

lit.COLOGNE GmbH
Maria-Hilf-Str. 15-17
D-50677 Köln

Tel.: +49 221 160 18 17
E-Mail: info(at)litcologne.de

Moderator/Moderatorin
Stefan Barmann
Gäste
dt. Text: Ulrich Matthes

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

17.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja

Schlagworte

lit.Cologne Köln NRW Nordrhein Westfalen