Sie sind hier

Ihre Verbindung wird gehalten - AUSVERKAUFT

Annette Frier, Christian Brückner, Christian Ankowitsch und das Telefon

Beginn am

Wochentag

Freitag

Uhrzeit

21:00

Findet statt

Vor Ort

Location

Theater am Tanzbrunnen
Adresse
Rheinparkweg 150679Köln DeutzNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Sonstiges

Genre/Kategorie

Sonstiges

Beschreibung

„Eine erstaunliche Erfindung, aber wer soll sie jemals nutzen?“, sprach US-Präsident Hayes und meinte das Telefon. Heute teilen wir mit dem Telefon Tisch und Bett, mit ihm schimpfen wir, verlieben, verabreden und missverstehen uns. Und nicht nur wir: Stefan Zweig lauscht dem „Ersten Wort über dem Ozean", Herr Lehmann ist kopflos nach dem Telefonat mit seiner Mutter und Kafka zweifelt grundsätzlich: „Man kann an einen fernen Menschen denken und man kann einen nahen Menschen fassen, alles andere geht über Menschenkraft.“

Annette Frier und Christian Brückner telefonieren sich durch die Literaturgeschichte, Christian Ankowitsch erzählt Telefon-Anekdoten: Er würdigt das verlässlich auf den Kammerton „A“ gestimmte Freizeichen als treuen Freund stimmgabelloser Dirigenten und fragt sich, was aus uns geworden wäre, wenn Graham Bells Vorschlag „Ahoi“ sich 1877 gegen Thomas Alva Edisons „Hallo“ durchgesetzt hätte.

Konzept:
Tobias Bock & Traudl Bünger

Bitte beachten Sie, dass die Garderobe im Tanzbrunnen kostenpflichtig ist. Wenn Sie Ihre Mäntel mit in den Saal nehmen, müssen diese aus Sicherheitsgründen anbehalten und dürfen nicht über die Rückenlehnen der Stühle gehängt werden.

Tickets:
VVK €15,50–28 (Endpreise) /AK €17–30

AUSVERKAUFT

Organisator
lit.Cologne

Kontaktmöglichkeit

lit.COLOGNE GmbH
Maria-Hilf-Str. 15-17
D-50677 Köln

Tel.: +49 221 160 18 17
E-Mail: info(at)litcologne.de

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

30.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja

Schlagworte

lit.Cologne Köln NRW Nordrhein Westfalen