Sie sind hier

Hjorth & Rosenfeldt sind Menschen, die es verdienen

Mit Stefko Hanushevsky

Beginn am

Wochentag

Montag

Uhrzeit

18:00

Findet statt

Vor Ort

Location

Theater am Tanzbrunnen
Adresse
Rheinparkweg 150679Köln DeutzNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Genre/Kategorie

Historischer Roman, Krimi, Thriller

Beschreibung

Hjorth & Rosenfeldt gehören zu den vielbeschäftigsten Drehbuchautoren Schwedens. Während Michael Hjorth das Drehbuch zu vielen Mankell-Verfilmungen schrieb, ist Hans Rosenfeldt u. a. für die ZDF-Produktion „The Bridge“ verantwortlich. Zusammen aber sind sie als Hjorth/Rosenfeldt unglaublich erfolgreiche Romanautoren.

Die Menschen, die es nicht verdienen ist ihr neuer Thriller rund um den genialen Kriminalpsychologen Sebastian Bergmann. Und darin treibt ein Mörder sein Unwesen, der offenbar pädagogische Absichten hat: Der erfolgreiche, aber etwas schlichte Dokusoapstar Mirre wird grausam getötet aufgefunden. Todesursache: Bolzenschuss. Der Tatort: ein Stockholmer Klassenzimmer. Auf dem Rücken des Toten: ein Zeugnis, die Note: mangelhaft. Bergmann will den Täter mit seinen eigenen Waffenschlagen, ein tödlicher Fehler.

„Der beste Schwedenkrimi des Jahres“ (Die Welt).

Bitte beachten Sie, dass die Garderobe im Tanzbrunnen kostenpflichtig ist. Wenn Sie Ihre Mäntel mit in den Saal nehmen, müssen diese aus Sicherheitsgründen anbehalten und dürfen nicht über die Rückenlehnen der Stühle gehängt werden.

Tickets:
VVK € 15,50–28 (Endpreise)/AK € 17–30

Organisator
lit.Cologne

Kontaktmöglichkeit

lit.COLOGNE GmbH
Maria-Hilf-Str. 15-17
D-50677 Köln

Tel.: +49 221 160 18 17
E-Mail: info(at)litcologne.de

Moderator/Moderatorin
Margarete von Schwarzkopf
Gäste
dt. Text: Stefko Hanushevsky

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

30.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja

Schlagworte

lit.Cologne Köln NRW Nordrhein Westfalen