Sie sind hier

Heinrich Bischoff: „Der beabsichtigte Kollateralschaden“

Lesung in der Lounge

Beginn am

Wochentag

Montag

Uhrzeit

19:00

Findet statt

Vor Ort

Location

Literaturcafé Goldmund
Adresse
Glasstraße 250823Köln-EhrenfeldNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Beschreibung

Am 13. Oktober 2006 findet in der Titanus Versicherung in Köln eine außerordentliche Betriebsratsversammlung statt. Gerade als der Vorstandsvorsitzende, Dr. Truts, sein Referat zur Umstrukturierung und Freisetzung von zwanzig Prozent der Angestellten beendet hat, betritt Johann Bassinger den Saal. Er schießt erst auf den Redner, dann auf die beiden in der ersten Reihe sitzenden Vorstandsmitglieder. Dabei fallen die Worte „zu alt“, „zu teuer“, „zu dumm“. Rechtsanwalt Dr. Seeger übernimmt die Verteidigung Bassingers. In der Untersuchungshaft schildert Bassinger ihm, wie er sein Selbstwertgefühl im Beruf verlor und im Privatleben scheiterte. Er deckt Machenschaften der Vorstandsmitglieder und ihr Beziehungsgeflecht in der Assekuranz auf. Am Schluss muss er erkennen, dass auch sie alle nur Marionetten des Systems sind.

Heinrich Bischoff, geboren 1947, arbeitete bis zu seiner Pensionierung in der Assekuranz, unter anderem in Hamburg, Düsseldorf, Neuss und Köln. Danach begann er mit dem literarischen Schreiben.

“Spannender Anfang. Da will man mehr lesen! Glückwunsch zum Thema. Passt ganz genau in die heutige Arbeitswelt und Umgangsweise mit Menschen.” (Leserzitat)

Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Organisator
Literaturcafé Goldmund

Kontaktmöglichkeit

http://www.goldmundkoeln.de

Tel./Fax: 0221 - 5 34 15 84

E-Mail: info@goldmundkoeln.de

Kostenlos

ja

Eintrittsgeld (EUR)

0.00 EUR

Anmeldung erforderlich

nein