Sie sind hier

„Das Paradoxe wagen“ Auf dem Wege mit Hermann Hesse

Lesung inklusive eines Menüs in zwei Gängen (im Nebenraum)

Beginn am

Wochentag

Sonntag

Uhrzeit

19:00

Findet statt

Vor Ort

Location

Literaturcafé Goldmund (in der Lounge)
Adresse
Glasstraße 250823Köln-EhrenfeldNordrhein-WestfalenDeutschland

Art der Veranstaltung

Lesung

Beschreibung

„Das Paradoxe muss immer wieder gewagt, das an sich Unmögliche muss immer wieder neu unternommen werden.“

Sibylle Kuhne präsentiert Lyrik und Prosa von Hermann Hesse wie „Stufen“, „In Sand geschrieben“ oder die humorige Meistererzählung „Autorenabend“, in der Hesse mit viel Selbstironie eine wahre Begebenheit schildert. Hermann Hesses Lyrik ist von sehnsuchtsvoller Tiefe und sprachlicher Schönheit, die zeitlos scheint. In seinem Werk verbinden sich Tradition und Moderne. Nach wie vor übt er auf jede neue Generation eine große Faszination und Anziehungskraft aus. Freuen Sie sich auf ein Programm mit vielen Facetten, Tiefgang und heiterer Weltbetrachtung.

Zur Lesung servieren wir in den Pausen ein zweigängiges Menü:

Kürbis-Orangen-Suppe

Zürcher Geschnetzeltes (sautiertes Kalbsragout mit Champignons in Rahmsauce) mit Berner Rösti

Sibylle Kuhne ist seit ihrem Schauspielstudium in Leipzig als Schauspielerin und Sprecherin in ganz Deutschland tätig. Zusammen mit ihrem Mann, dem Schauspieler und Regisseur Jörg Kaehler, gründete sie das Theater Haus Birkenried und war Mitgestalterin der Siegburger Freilichtspiele. In Köln spielte sie in der preisgekrönten Inszenierung Das Fest. Ihre besondere Liebe gilt der Gestaltung literarisch-musikalischer Programme.

www.sibylle-kuhne.de

Presse: „…vermochte die Schauspielerin Inga Sibylle Kuhne mit Sprache und Gestik packend Leben zu verleihen. Gedichte, wie „Reiselied“ oder „Manchmal“ trug sie mit Charme und stetem Kontakt zum Publikum vor. Und die Erzählungen gestaltete sie spannend und so mitreißend, dass sich eine Bilderwelt erschloss und sich das Publikum nach der Veranstaltung noch über Geschichten, wie den meisterlichen selbstironischen „Autorenabend“, köstlich amüsierte oder sich mit den Inhalten des philosophischen Märchens „Vogel“ und der Erzählung „Sonate“ auseinandersetzte.“ (Bad Orb 2012)

Karten nur im Vorverkauf (27.- €). Der Preis gilt einschließlich für das Menü.

Organisator
Literaturcafé Goldmund

Kontaktmöglichkeit

http://www.goldmundkoeln.de

Tel./Fax: 0221 - 5 34 15 84

E-Mail: info@goldmundkoeln.de

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

27.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja