Sie sind hier

Autorentreffen Nürnberg 2024

Beginn am

Wochentag

Donnerstag

Uhrzeit

9:30 bis ca. 17:00 Uhr

Findet statt

Vor Ort

Location

ICF Nürnberg
Adresse
Königsstraße 5790402 NürnbergBayernDeutschland

Art der Veranstaltung

Treffen

Genre/Kategorie

Belletristik, Biografie, Autobiografie, E-Book, Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Historischer Roman, Horror, Humor, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Kinderbuch, Krimi, Thriller, Kurzkrimi, Novelle, Prosa, Kurzprosa, Roman, Satire, Texte (allgemein)

Beschreibung

 

9. Mai 2024 (Himmelfahrt)

 

Autorentreffen 2024

 

 

Termin: Himmelfahrt 09.Mai 2024

 

Zeit: 9:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr (danach gemütliches Beisammensein)

Veranstaltungsort: ICF-Nürnberg e.V., Königsstraße 57, 90402 Nürnberg

 

 

Preis:

110 Euro Darin enthalten sind ein Mittagessen in einem Lokal (ohne Getränke) und ein Abend-Buffett am Seminarort. Getränke während der Veranstaltung und auch am Abend-Buffett sind frei (es werden nur alkoholfreie Getränke angeboten).

100 Euro für die, die nicht am Abend-Buffett teilnehmen können.

 

Anmeldung: [email protected] 

Stichwort/Betreff: Autorentreffen 2024 mit Buffett (110€) oder ohne Buffett (100€)

 

 

Zahlbar nach Erhalt der Anmeldebestätigung und der Kontodaten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorträge

 

Dozent: Gunnar Cynybulk

 

Von der Idee zum fertigen Buch

In den letzten Jahren hat sich der Buchmarkt immer mehr professionalisiert. Inzwischen kann man an mehreren Universitäten das künstlerische Schreiben studieren, literarische Agenturen unterstützen Autor*innen bei der Verlagssuche, Selfpublishing und Förderstipendien öffnen andere Tore, neue unabhängige Verlage bieten sich neben den etablierten Häusern zur Publikation an, und neue Trends wie Romantasy oder New Romance ziehen zahlreiche Leser*innen an. Vielfältig sind die Wege, die von einer Buchidee zum fertigen Buch führen können. Doch worauf kommt es wirklich an, wenn sich vor mir ein weißes Blatt Papier oder eine leere Word-Datei befindet?

Vita: Gunnar Cynybulk, Jahrgang 1970, war Verleger des Aufbau Verlags und der Ullstein Buchverlage, 2020 gründete er den unabhängigen Kanon Verlag. Seit 25 Jahren arbeitet er als Lektor, Mentor und Dozent für Kreatives Schreiben. Er leitete u.a. Schreibwerkstätten der Bayerischen Akademie des Schreibens und war Gastprofessor am Literaturinstitut Leipzig. Sein Roman Das halbe Haus (DuMont 2014) wurde mit dem Debütpreis der lit.Cologne ausgezeichnet.  

 

Dozentin: Jana Beck

Spannung im Roman

In allen Genres wollen wir die Lesenden bei der Stange halten. Im Idealfall legen sie den Roman nicht aus der Hand, bis die letzte Seite erreicht ist. Es gibt Techniken, wie wir das erreichen können. Sie werden wir kennenlernen und bewusst nutzen. Einzelne dieser Schreibwerkzeuge sind allgemein bekannt, und dennoch ziehen sie uns jedes Mal wieder in ihren Bann, wenn wir ein spannendes Buch lesen oder einen fesselnden Film sehen. Denn auch vom Film können wir lernen: Warum funktioniert dieselbe Story im Original, aber nicht im Remake, oder umgekehrt? Welche packenden Strategien, eine Geschichte zu erzählen, gibt es und was lässt die Lesenden gelangweilt zurück? Gehen wir auf die Suche!

Vita: Jana Beck aus Linz in Österreich, veröffentlicht seit 2014 im Selfpublishing und über Verlag Romane. Nach dem Besuch von unzähligen Schreibworkshops, unter anderem an der Bundesakademie Wolfenbüttel, hat sie bei Juri Pavlovic die Ausbildung zur Lektorin absolviert. Seitdem begleitet sie als freie Lektorin Schreibende auf ihrem Weg zum eigenen Buch. Zudem gibt sie Schreibseminare, unter anderem an der Pädagogischen Hochschule in Oberösterreich.
 

 

 

 

Dozent: Titus Müller

Motivation, Ausdauer, Begeisterung - Wie man trotz Selbstzweifeln kreativ bleibt

 

Meine Muse ist launisch. Ich setze mich hin, um zu schreiben, und sie sagt: »Nein, heute nicht.« Ich überarbeite ein Kapitel, und sie sagt: »Das ist alles Mist.« Sie fragt mich: »Wie willst du das schaffen?« Aber ich kenne sie inzwischen und weiß, wie man sie zähmt. Darum geht es in diesem Workshop. Motivation, Ausdauer, Begeisterung: Wie bringe ich einen Roman zu Ende? Ich erkläre praktische Techniken, die von der Idee zum fertigen Buch hinübertragen. Meist ist die Schreibblockade kein Ausgetrocknet sein, sondern eine Angst vor dem Scheitern. Wir erwürgen unsere Intuition durch Perfektionismus. Wie bewahre ich mir die Freude am Schreiben? Wie finde ich den Mut, Neues zu wagen? Wie finde ich die Sicherheit eines Kindes, das selbstvergessen im Regen spielt? Wenn man sich Spielräume freihält und einen guten Umgang mit den eigenen Ängsten findet, wird aus dem Schreiben eine lohnende, glückbringende Anstrengung.

 

Vita: Titus Müller, geboren 1977, studierte Literatur, Geschichtswissenschaften und Publizistik. Mit 21 Jahren gründete er die Literaturzeitschrift »Federwelt« und veröffentlichte seither sechzehn Romane, zuletzt »Der letzte Auftrag«. Er lebt mit seiner Familie in Landshut, ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde u.a. mit dem C.S. Lewis-Preis und dem Sir Walter Scott-Preis ausgezeichnet. Seine aktuelle Trilogie um »Die fremde Spionin« brachte ihn auf die SPIEGEL-Bestsellerliste und wurde auch von Geheimdienstinsidern gelobt.

 

Organisator
Michael Kress

Kontaktmöglichkeit

Moderator/Moderatorin
Michael Kress

Kostenlos

nein

Eintrittsgeld (EUR)

110.00 EUR

Anmeldung erforderlich

ja

Schlagworte

Austausch und Fortbildung