Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

WORTMELDUNGEN-Förderpreis 2024

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

WORTMELDUNGEN ein Programm der Crespo Foundation

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

15 000.00 EUR

Preisaufteilung

Der WORTMELDUNGEN Ulrike Crespo Förderpreis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. In einer ersten Auswahlrunde werden zehn Texte von einer fünfköpfigen Jury nominiert. Die Shortlist-Nominierung ist mit einer Dotierung von jeweils 500 € verbunden. In der zweiten und finalen Runde entscheidet sich die Jury für drei Preisträger:innentexte.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

Alle
junge Erwachsene

Genre/Kategorie

Essay, Abhandlung, Prosa, Kurzprosa

Thema

„Es sind die nicht vollzogenen Abschiede, die unser Leben wie ein Gitternetz überlagern.“ Was erzählen Abschiede über Gegenwart und Vergangenheit?

Bewerbung

  • Der Text muss sich mit der folgenden Fragestellung auseinandersetzen: „Es sind die nicht vollzogenen Abschiede, die unser Leben wie ein Gitternetz überlagern.“ Was erzählen Abschiede über Gegenwart und Vergangenheit? Er muss in deutscher Sprache verfasst sein und eine Länge von 9.000 bis 20.000 Zeichen inklusive Leerzeichen haben.
  • Bei dem Text muss es sich um einen noch unveröffentlichten Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) handeln. Dramatische Texte, Lyrik und Textauszüge sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen.
  • Der eingereichte Text muss eigenständig verfasst worden und unveröffentlicht sein. Dies gilt auch für im Internet, in Zeitschriften, Anthologien und Dokumentationen veröffentlichte Texte. Er darf nicht bei einem anderen Wettbewerb eingereicht worden sein oder parallel eingereicht werden.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Nachwuchsautor:innen, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses weder eine eigenständige Buchpublikation (betrifft auch E-Books) veröffentlicht noch einen Vertrag mit einem Verlag oder einer Literaturagentur abgeschlossen haben.
  • Der Text ist anonymisiert als offene Textdatei (.docx oder .odc) einzureichen. In der Datei des eingereichten Textes dürfen keine Namen der Autor:innen genannt sein.
  • Zusätzlich zum Text ist eine kurze Autor:innen-Biografie einzureichen.
  • Der Bewerbung muss das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt (abrufbar unter www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preis) beigefügt sein. Bei Minderjährigen ist das Formblatt zusätzlich von den Erziehungsberechtigten zu unterzeichnen.
  • Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie die Bekanntgabe und Veröffentlichung wird im Einzelnen durch die WORTMELDUNGEN-Statuten zum Förderpreis geregelt, die unter www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preis abrufbar sind.

Kontaktmöglichkeit

E-Mail: [email protected]

Telefonnummer: +49 (0)69 - 27 10 795-32

Verleihung

Am 22. November werden die Förderpreise im Rahmen einer langen Lesenacht vergeben, zu der alle Shortlist-Autor:innen eingeladen sind, aus ihren Texten zu lesen. Zusätzlich werden die drei ausgezeichneten Texte in der Zeitschrift „Das Wetter - Magazin für Text und Musik“ veröffentlicht. Als weitere Förderung werden alle zehn Autor:innen der Shortlist im Frühjahr 2025 zu einem zweitägigen Workshop mit Lektor:innen und einer Autorin oder einem Autor nach Frankfurt eingeladen.

Juroren

Ina Schmidt (Philosophin), Lara Sielmann (Kulturjournalistin und Literaturkritikerin), Hannes Ulbrich (Lektor, Piper Verlag), Frank Witzel (Autor und WORTMELDUNGEN Literaturpreisträger 2024) und Martina Wunderer (Lektorin, Suhrkamp Verlag)

Schlagworte

#Wortmeldungen #Förderpreis #Förderung #Abschied #kritischekurztexte #jungeerwachsene #Nachwuchsautor*innen #Aufruf #Gegenwart #Sichtbarkeit