Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

WORTMELDUNGEN-Förderpreis

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Crespo Foundation

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

15 000.00 EUR

Preisaufteilung

Wird von der Jury entschieden.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

junge Erwachsene

Genre/Kategorie

Belletristik, Erzählung, Essay, Abhandlung, Prosa, Kurzprosa

Thema

„Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“

Teilnahmebeschränkungen

  • Der Text muss sich mit der Fragestellung „Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“ auseinandersetzen. Er darf zwischen 4 bis 8 Seiten (Schriftgröße 12, 1,5 Zeilen Zeilenabstand) lang sein.
  • Bei dem Text muss es sich um einen noch unveröffentlichten Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) handeln. Dramatische Texte, Romanauszüge und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen Nachwuchsautor*innen, die nicht älter sind als 30 Jahre und noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) verfasst haben.
  • Die eingereichten Unterlagen müssen eine kurze Biografie des Nachwuchsautors*der Nachwuchsautorin beinhalten. In der Textdatei dürfen keine Namen der Autor*innen genannt sein.
  • Der Bewerbung muss das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt (abrufbar unter www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preis/) beigefügt sein. Bei Minderjährigen ist das Formblatt zusätzlich auch von den Erziehungsberechtigten zu unterzeichnen.
  • Der Text, die Biografie und das Formblatt sind im PDF-Format bis zum 30. Juni 2019 bei foerderpreis@wortmeldungen.org einzureichen.

Beschreibung

Die Crespo Foundation ruft junge Nachwuchsautor*innen dazu auf, sich für den WORTMELDUNGEN-Förderpreis zum Thema „Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“ zu bewerben. Die Frage wurde von Thomas Stangl, dem aktuellen Träger des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises 2019, als Aufruf an junge Autor*innen formuliert.

Der WORTMELDUNGEN-Literaturpreis zeichnet herausragende deutschsprachige literarische Texte aus, die sich kritisch mit gesellschaftspolitischen Themen unserer Zeit aus-einandersetzen.

Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte WORTMELDUNGEN-Förderpreis wendet sich nun an deutschsprachige Nachwuchsautor*innen bis 30 Jahre, die Lust dazu haben, sich mit dem Thema „Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“ literarisch und kritisch auseinanderzusetzen.

Die Crespo Foundation möchte mit dem WORTMELDUNGEN-Förderpreis junge Autor*innen motivieren, gesellschaftspolitische Themen in den Fokus zu nehmen und literarische Positionen zu aktuellen Diskursen zu entwickeln. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung wird dabei jedes Jahr eine Frage stehen, die der*die Träger*in des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises formuliert.

Bewerbung

Eine Bewerbung für den WORTMELDUNGEN-Förderpreis ist mit einem noch unveröffentlichten Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) von 4 bis 8 Seiten Länge möglich, der sich auf die oben gestellte Frage bezieht. Teilnehmen können deutschsprachige Nachwuchsautor*innen, die nicht älter sind als 30 Jahre und noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) veröffentlicht haben.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.

Kontaktmöglichkeit

Dr. Sandra Poppe

foerderpreis@wortmeldungen.org

Tel. +49 (0)69 27 10 79 521

Verleihung

Eine fünfköpfige Jury, die mit Lektor*innen, Literaturkritiker*innen sowie dem Literaturpreisträger Thomas Stangl besetzt ist, sichtet die eingesandten gültigen Texte und wählt 10 Texte für eine Shortlist aus. Diese Texte werden ab Oktober 2019 online unter www.wortmeldungen.org ver-öffentlicht, um die Vielfalt der unterschiedlichen literarischen Bearbeitungen des Themas zu prä-sentieren. Aus der Shortlist werden in einer zweiten Jurysitzung bis zu drei Gewinner*innentexte für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Förderpreis ausgewählt. Die Ent-scheidung über die Anzahl der zu vergebenen Preise und die Aufteilung der Preissumme auf die Preisträger*innen ist der Jury vorbehalten.

Die Crespo Foundation informiert die Preisträger*innen Ende Oktober 2019 persönlich über die Entscheidung der Jury. Im Anschluss werden die Preisträger*innen auf www.wortmeldungen.org und www.crespo-foundation.de sowie in einer Pressemeldung bekannt gegeben.

Die WORTMELDUNGEN-Förderpreise werden am 23. November 2019 im Rahmen einer Lesenacht aller Shortlist-Texte verliehen. Alle Nachwuchsautor*innen der Shortlist sind dazu eingeladen, ihre

Texte zu präsentieren.

Vergabeturnus

jährlich