Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Werkstatt Prosa

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Werkstatt

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Jugend-Literatur-Werkstatt Graz

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Bildungshaus Schloss Retzhof

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

0.00 EUR

Preisaufteilung

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine Jury auf Basis der vollständig eingereichten Textproben und der geforderten Unterlagen. Die ausgewählten TeilnehmerInnen werden eingeladen, sich vom 18. bis 22. September 2019 zum intensiven Erfahrungsaustausch im Bildungshaus Schloss Retzhof in Österreich zu treffen. Hier findet hauptsächlich Textarbeit in Gruppengesprächen statt, darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen. Zudem ist geplant, zusätzlich GastautorInnen bzw. ReferentInnen aus dem Literaturbetrieb zum Erfahrungsaustausch einzuladen. Die Teilnahme (inkl. Unterkunft und Verpflegung im Bildungshaus Schloss Retzhof) ist für die ausgewählten StipendiatInnen kostenlos. Für die Zuerkennung eines Stipendiums ist die Bereitschaft zur Anwesenheit vom Eröffnungsabend bis zur öffentlichen Abschlusslesung Bedingung.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

junge Erwachsene

Genre/Kategorie

Belletristik, Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Novelle, Prosa, Kurzprosa

Teilnahmebeschränkungen

- Wohnsitz in Europa
- Alter 18 bis 26 Jahre, und zwar zwischen 22.09.1992 und 18.09.2001 geboren
- Die eingereichten Texte müssen noch unveröffentlicht sein
- Bis Anfang Juli 2019 müssen (im Falle einer Einladung) bis zu max. 15 Normseiten Texte eingereicht werden, die bei der Textarbeit im September besprochen werden

Beschreibung

Zur Förderung des literarischen Schaffens von jungen Autorinnen und Autoren schreibt die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz bis zu zehn Stipendien für die Teilnahme an der »Werkstatt Prosa 2017« im Bildungshaus Schloss Retzhof aus. Damit soll die Arbeit an ambitionierten Prosaprojekten gefördert werden.

Bewerben können sich junge Autorinnen und Autoren (zwischen 22.09.1992 und 18.09.2001 geboren) per E-Mail mit einem unveröffentlichten literarischen Prosaprojekt in deutscher Sprache.

Bewerbung

So sollte eine Bewerbung aussehen:

- Bei Textausschnitten: Exposé über das geplante literarische Projekt 1-2 Seiten)
- 5 Seiten Leseprobe (Normseiten für literarische Manuskripte, also max. 1800 Zeichen pro Seite)
- Kurzbiografie und persönliche Angaben (Telefonnummer, Adresse, Geburtsdatum, Titel des literarischen Projekts)
- Bitte in getrennten Dateien
- Leseprobe und Exposé sollten keine persönlichen Angaben enthalten, damit diese anonymisiert an die Jury weitergeleitet werden können.

Einsendungen bitte nur per E-Mail an:
stipprosa@literaturwerkstatt.at

Besonderer Hinweis

Die beim Workshop besprochenen Texte werden schließlich bei der Abschlusslesung in Graz der Öffentlichkeit präsentiert und in der Folge zu einer Publikation in der Reihe »Erkundungen« zusammengefasst und im Internet auf www.literaturwerkstatt.at veröffentlicht. Wer Textproben einsendet, erklärt sich damit einverstanden. Alle Rechte an den Texten verbleiben selbstverständlich bei den AutorInnen. Und, wie bei Wettbewerben üblich, ist der Rechtsweg ausgeschlossen. 

Kontaktmöglichkeit

stipprosa@literaturwerkstatt.at
Tel.: +43 664 4949018

Verleihung

Die StipendiatInnen werden nach Entscheidung der Jury per E-Mail verständigt, ebenso alle anderen BewerberInnen. Für die Zuerkennung eines Stipendiums ist die Bereitschaft zur Anwesenheit vom Eröffnungsabend bis zur öffentlichen Abschlusslesung der Werkstatt Prosa Bedingung.

Vergabeturnus

jährlich

Schlagworte

Stipendium; Literaturstipendium; Literaturwettbewerb; Prosa; junge Autoren; junge Autorinnen