Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Rottweiler Stadtschreiber 2019

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Aufenthaltsstipendium

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Stadt Rottweil, Kulturamt

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

4 500.00 EUR

Preisaufteilung

monatlich 1500 €
 

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Vergabe an

über 18 Jahre

Genre/Kategorie

Belletristik, Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Lyrik, Prosa, Kurzprosa, Roman, Texte (allgemein)

Thema

Aufenthaltsstipendium

Teilnahmebeschränkungen

Bewerben können sich Autoren aus dem süddeutschen Raum (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz) sowie deutschsprachige Autoren aus der Schweiz.

Beschreibung

Im Jahr 2019 wird die Rottweiler Stadtschreiberstelle zum 19. Mal besetzt. Für drei Monate (15. September – 15. Dezember) hat ein deutscher oder Schweizer Autor bzw. eine Autorin die Möglichkeit, in der ältesten Stadt Baden-Württembergs zu leben und zu arbeiten. Ein Wohn-/Arbeitszimmer im Bischöflichen Konvikt, einem humanistisch-musischen Internat im Herzen der mittelalterlichen Stadt, bietet dem Stadtschreiber bzw. der Stadtschreiberin Entspannung und Inspiration. Betreut und begleitet wird die Stelle vom Kulturamt der Stadt Rottweil. Erwartet wird die Bereitschaft, bei kulturellen Anlässen der Stadt mitzuwirken und eine vom Konvikt, den städtischen Schulen und interessierten Kreisen der Bevölkerung getragene literarische Jugendschreibwerkstatt zu betreuen. Weiterhin sollte im Zuge und zur Vorbereitung des „Schreibspuren“-Schreibwettbewerbs der Rottweiler Schulen an den betreffenden vier Schulen ein jeweils einmaliger, doppelstündiger Schreibworkshop für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Unterstufe angeboten werden. Das monatliche Salär beträgt bei freier Kost und Unterkunft 1500 Euro.

Dem Stadtschreiber/der Stadtschreiberin steht für die Dauer seines/ihres 3-monatigen Aufenthaltes in der Stadt ein Wohn-/Arbeitszimmer im historischen Gebäude des Bischöflichen Konvikts zur Verfügung. An den Mahlzeiten der Schüler (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) darf er/sie als ständiger Gast des Hauses jederzeit teilnehmen. Nicht erwartet wird die Teilnahme an kirchlichen und sonstigen internen Veranstaltungen, aber Toleranz und Akzeptanz gegenüber der christlichen Zielsetzung des Hauses sowie Offenheit für die Anliegen der Schüler/innen. Der Stadtschreiber soll nach Vorstellungen der Konviktsleitung ein integraler Bestandteil im Leben des Hauses sein. Residenzpflicht besteht nicht, aber eine gewisse Regelmäßigkeit in der Präsenz ist erwünscht.

Bewerbung

Wir freuen uns über ein kurzes Motivationsschreiben mit Bild, in dem Sie kurz darlegen, was Sie an unserer Stadt und am Leben im Konvikt reizt, eine Biobibliographie und Textproben (max. 10 Seiten).

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch digital einreichen.

Kontaktmöglichkeit

Christiane Frank, Kulturamt Rottweil, Stichwort: „Stadtschreiber“, Hauptstr. 23, D-78628 Rottweil, Tel. 0741/494-301, E-Mail: [email protected]

Vergabeturnus

Jährlich (15.09.–15.12.)

Gestiftet von/Sponsoren

Stadt Rottweil Volksbank Rottweil

Juroren

Kulturamt der Stadt Rottweil und Konvikt Rottweil in Zusammenarbeit mit dem Schriftstellerverband VS Baden-Württemberg

Schlagworte

Stadtschreiber, Rottweil