Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Ringelnatz-Gedichtfilm-Wettbewerb 2018/19

Zielgruppe

AutorInnen
IllustratorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V.

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

2 500.00 EUR

Preisaufteilung

Preis I: 500 €

Preis II: Gast der Leipziger Buchmesse 2019 (zwei Übernachtungen für 2 Personen, inkl. Reisekosten und Eintrittskarten)

Preis III: 300 €

Preis IV: Hotelaufenthalt in der Ringelnatz-Stadt Wurzen (zwei Übernachtungen für 2 Personen)

Preis V: Hotelaufenthalt im Hotel Ringelnatz in Rostock-Warnemünde (zwei Übernachtungen für 2 Personen)

Sonderpreis I: Edelfüllfederhalter in Sterlingsilber für „Die besondere Handschrift“

Sonderpreis II: 200 € für eine/n Filmemacher/in unter 18 Jahre (es gilt der Zeitpunkt der Einsendung)

Gruppenpreis für ein Team aus der Region: Eintrittskarten für den Leipziger Zoo

Die Sonderpreise können auch in Verbindung mit den anderen Preisen vergeben werden.

 

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Drehbuch, Illustration, Lyrik, Sonstiges

Thema

Das lyrische Werk von Joachim Ringelnatz

Teilnahmebeschränkungen

Verwenden Sie für Ihren Film bitte unbedingt eines der beiden Formate: AVI oder MOV. Die Auflösung sollte mindestens die Größe von 720 x 576 haben. Wünschenswert ist eine größere Auflösung (1.280 x 720, 1.920 x 1.080), aber das ist nicht Bedingung. Der Film darf die Länge von 10 Min. nicht überschreiten. Möglich ist jede Form (Animation, Spielfilm, Poesiefilm, Kunstfilm etc.).

Beschreibung

Pünktlich 135 Jahre nach dem Tag, an dem der Lyriker, Erzähler und Vortragskünstler Joachim Ringelnatz als Hans Bötticher in Wurzen geboren wurde, schreibt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in Kooperation mit der Ringelnatz-Gesellschaft in Cuxhaven , dem Ringelnatz-Museum ebendort, dem Joachim-Ringelnatz-Verein in Wurzen und dem dortigen Kulturhistorischen Museum ihren 4. und bis auf weiteres letzten Gedichtfilmwettbewerb aus.

Bildeten bei den vergangenen Wettbewerben jeweils Gedichte aus Ausgaben der Zeitschrift „Poesiealbum neu“ den Anreiz für die Verfilmung, stehen diesmal sämtliche Gedichte des 1883 in Wurzen geborenen und 1934 in Berlin gestorbenen Dichters zur Auswahl. Für die Teilnahme wird keine Teilnahmegebühr erhoben, allerdings ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich. Der Wettbewerb ist bis zum 15. Juli 2019 offen.

Zur Auswahl stehen sämtliche Gedichte des 1883 in Wurzen geborenen und 1934 in Berlin gestorbenen Dichters. Für die Teilnahme wird keine Teilnahmegebühr erhoben, eine Anmeldung ist erforderlich.

Optional kann von der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik das Text/Hörbuch „Joachim Ringelnatz, Wassertropfen & Seifenblase. Ausgewählte Gedichte“ zum Preis von 9,95 € (plus Versand) erworben werden. Text- und Hörbuch enthalten 39 Gedichte, 5 davon auch in englischer Übertragung.

 

Bewerbung

Eingeladen sind Filmemacherinnen und  -macher, Videokünstlerinnen und -künstler sowie Laien aller Couleur, aller Länder und jeden Alters, sich mit bis zu zwei Gedichtfilmen an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Neben den Hauptpreisen wird ein spezieller Preis an Einsender/innen unter 18 Jahre vergeben.

Besonderer Hinweis

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine schriftliche Anmeldung per E-Mail an gzl-gedichtfilme@web.de mit Angabe der Adresse unbedingt erforderlich. 

Nach der Anmeldungen werden die Wettbewerbsbedingungen als E-Mail-Anhang zugesandt, ebenso das Teilnahmeformular.

Kontaktmöglichkeit

Anmeldungen und Fragen richten Sie bitte schriftlich an die

Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V.                     

E-Mail: gzl-gedichtfilme@web.de

Telefonische Auskünfte können nicht gegeben werden.

Verleihung

Die Bekanntgabe der Preisträger und öffentliche Aufführung der besten Filme findet im Herbst 2019 im Joachim-Ringelnatz-Museum Cuxhaven statt. Darüber hinaus sind 2020 Veranstaltungen in Bremen, Köln, Leipzig, Rostock-Warnemünde, Vitte (Hiddensee) und Wurzen geplant, ebenso die Herstellung einer DVD für die Nutzung der Ringelnatz-Gedichtfilme an Schulen.

Vergabeturnus

projektgebunden

Gestiftet von/Sponsoren

Preisstifter des Gedichtfilmwettbewerbs sind: Hotel Ringelnatz, Rostock-Warnemünde Joachim-Ringelnatz-Verein Wurzen Kulturhistorisches Museum mit Ringelnatz-Sammlung, Wurzen Leipziger Buchmesse Ringelnatz-Gesellschaft Cuxhaven Saxonia Filmproduktion Leipzig Stadt- und Kreissparkasse Leipzig Waldmann KG Birkenfeld

Juroren

Externe Jury

Schlagworte

Film Lyrik Poesiefilm