Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

postpoetry.NRW 2022

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Gesellschaft für Literatur in NRW e.V.

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

VS NRW

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

5 850.00 EUR

Preisaufteilung

Preise

werden vergeben in der Kategorie

Lyrikerinnen und Lyriker des Landes Nordrhein-Westfalen:

  • 3 Geldpreise in Höhe von insgesamt 4.500 €

Mit der Auswahl eines Gedichtes verbindet sich

  • die Gestaltung und Veröffentlichung des Textes als Lyrikpostkarte in hoher Auflage
  • sowie eine honorierte Lesung in den Regionen des Landes Anfang 2023.

und in der Kategorie

Nachwuchsautorinnen und -autoren aus Nordrhein-Westfalen

  • 3 Geldpreise in Höhe von insgesamt 900 €
  • 1 zusätzlicher Publikumspreis in Höhe von 450 €. 
  • jeweils ein Mentoring/ein Workshop mit den erwachsenen Preisträger*innen
  • Gestaltung und Veröffentlichung des Gedichtes als Lyrikpostkarte in hoher Auflage
  • eine honorierte Lesung in den Regionen des Landes Anfang 2023.

Außerdem erhält ein Duo aus Lyriker*in und Nachwuchsautor*in die Gelegenheit einer gemeinsamen Veröffentlichung in der Edition postpoetry.NRW im Daedalus Verlag. Die Auswahl des Duos erfolgt nach den Anschlusslesungen durch eine Jury im Jahr 2023.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

Alle
junge Erwachsene
Kinder und/oder Jugendliche

Genre/Kategorie

Lyrik

Thema

Lyrikpreise

Teilnahmebeschränkungen

Verpflichtend ist für die Preisträgerinnen und Preisträger

  • die Teilnahme an einem gemeinsamen Workshop
  • sowie die Anwesenheit bei der Preisverleihung 

Die Urheberrechte für die ausgewählten Gedichte bleiben bei den Autor*innen, die sich mit der Veröffentlichung des Textes auf den postpoetry-Postkarten sowie seiner Verwendung für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation einverstanden erklären. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Beschreibung

Die Gesellschaft für Literatur in NRW sowie der Verband deutscher Schriftsteller (VS NRW) loben 2022, unterstützt vom Land Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Kultur und Wissenschaft, MKW) und der Kunststiftung NRW, zum 12. Mal den Wettbewerb „postpoetry.NRW“ aus.

Gefördert werden soll mit diesem Wettbewerb die Lyrikszene des Landes und besonders die Zusammenarbeit von erfahrenen Lyrikern*innen mit Nachwuchsautor*innen.

Bewerbung

Bewerben können sich bis zum 31. Juli 2022

  • Lyriker*innen aus NRW (Wohnsitz und/oder Geburtsort), die mindestens eine eigenständige literarische Veröffentlichung nachweisen können,  

sowie

  • Nachwuchsautor*innen aus NRW im Alter von 15-23 Jahren

 

Mit je drei unveröffentlichten (auch nicht im Netz veröffentlichten) Gedichten sowie einer Kurzbiografie/-bibliografie. 

Langgedichte sind nicht zugelassen. Die Texte sollten auf einer Postkarte Platz finden.

Eine Wiederbewerbung ehemaliger Preisträger*innen ist nach drei Jahren möglich.

 

Teilnehmende Lyriker*innen aus Nordrhein-Westfalen sowie Nachwuchsautor*innen (Alter 15-23 Jahren) werden gebeten, ihre Einsendung, bestehend aus

  • 3 anonymisierten, unveröffentlichten Gedichten (mit Kennwort zur Zuordnung),
  • 1 Kurzbiografie (mit Geburtsjahr/Geburtsort und demselben Kennwort)
  • der Postanschrift und Telefonnummer und
  • 1 Veröffentlichungsliste (falls vorhanden)

in einer E-Mail mit Anhang und versehen mit dem

Betreff „postpoetry. - Lyriker*in NRW“

oder

„postpoetry. - Nachwuchs NRW“

bis zum 31. Juli 2022

an die E-Mail-Adresse

[email protected]

zu übersenden

Eine Eingangsbestätigung wird nicht übersandt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden nach den Jurysitzungen im September im Netz veröffentlicht.  

 

Kontaktmöglichkeit

Projektleiterin Marion Gay, E-Mail [email protected]

 

 

Vergabeturnus

jährlich

Gestiftet von/Sponsoren

Gesellschaft für Literatur in NRW e.V., Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, VS NRW, Kunststiftung NRW

Schlagworte

#Literaturpreis #Lyrikpreis #Nachwuchsautoren #NRW #Lyrik