Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Literaturwettbewerb Stockstadt am Rhein 2020

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Gemeinde Stockstadt am Rhein

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

2 500.00 EUR

Preisaufteilung

Die Jury entscheidet frei über die Aufteilung der Preissumme. Meist werden 12 bis 15 verschiedene Preise vergeben.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Vergabe an

über 18 Jahre

Genre/Kategorie

Belletristik, Geschichte, Kurzgeschichte

Thema

"Nachgeschmack"

Teilnahmebeschränkungen

Der Wettbewerb soll besonders Autoren im Großraum Rhein-Main-Neckar fördern. Aus diesem Grund wurde seit längerer Zeit schon die Anwesenheit bei der Preisverleihung zur Pflicht gemacht, um den Wettbewerb besonders für Teilnehmer der Region interessant zu machen. Wiederholt gab es aber Beschwerden von weiter entfernt wohnenden Autoren, die die Anreise als unzumutbar betrachteten. Aus diesem Anlass wurde ab diesem Jahr eine regionale Beschränkung des Teilnehmerkreises festgelegt: Teilnehmen kann nur noch, wer höchstens 150 Kilometer Luftlinie von Stockstadt am Rhein entfernt wohnt (Postadresse) – im Zweifel entscheidet die Abfrage auf www.luftlinie.org.

Beschreibung

Das Thema des 24. Stockstädter Literaturwettbewerbs heißt "Nachgeschmack" - das lässt sich unterschiedlich interpretieren. Dinge, Menschen oder Erlebnisse können einen Nachgeschmack hinterlassen … aber muss er immer schlecht sein? Bleibt er auf der Zunge, oder eher im Kopf oder Bauch? Vielleicht gibt es einen Nachgeschmack, den man sich gern bewahren würde, den man sich wünscht. Lieber Nach-Geschmack als gar keinen?

Neben der Bearbeitung des Themas - im weitesten Sinne - sollen die Beiträge auch einen Bezug zur Region Südhessen haben. Alle preisgekrönten Beiträge werden in einem Buch veröffentlicht, das zur 24. Buchmesse im Ried erscheint und dann über jede Buchhandlung zu beziehen ist. Jeder Teilnehmer des Wettbewerbs erhält bei der Messe ein Freiexemplar.

Bewerbung

  • Es können Prosatexte jeder Art eingereicht werden, die sich an Erwachsene richten.
  • Jeder Teilnehmer kann nur einen Beitrag von höchstens 20 DIN-A4-Seiten einreichen.
  • Die Beiträge sind as Datei (doc, txt oder rtf, kein pdf!) samt ausgefülltem und eingescanntem Teilnahmeformular (steht auf www.riedbuchmesse.de) per E-Mail an [email protected] zu senden; eine zusätzliche Einreichung auf Papier ist nicht mehr notwendig.
  • Auf dem Wettbewerbsbeitrag soll der Titel stehen, aber nicht der Name des Autors. Ein zusätzliches Kennwort ist nicht notwendig.
  • Die Preisträger werden bei der Eröffnung der Buchmesse im Ried am 7. März 2020 in Stockstadt bekanntgegeben und ausgezeichnet. Es wird von allen Teilnehmern die Anwesenheit bei der Feier erwartet - es gibt vorab keine Information, wer zu den Siegern gehört! Preise, die dort nicht persönlich oder durch einen Vertreter entgegengenommen werden, verfallen. Wer an diesem Tag nicht anreisen will oder kann, möge bitte auf eine Teilnahme am Wettbewerb verzichten.

Kontaktmöglichkeit

Kulturamt der Gemeinde Stockstadt, Fr. Christiane Müller-Kaffke, Tel. 06158-82919, [email protected]

Verleihung

Die Preisträger werden bei der Eröffnung der Buchmesse im Ried am 7. März 2020 in Stockstadt bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Vergabeturnus

jährlich