Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Kölner Schmiede 2020

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Werkstatt

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

phileas feste

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

lit.COLOGNE & Literaturhaus Bonn

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

0.00 EUR

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

über 18 Jahre
junge Erwachsene

Genre/Kategorie

Belletristik, Erzählung, Novelle, Prosa, Kurzprosa, Roman, Texte (allgemein)

Thema

Textwerkstatt für junge Autorinnen und Autoren

Beschreibung

Der Kurzprosaband, die Novelle, der Roman: Im ersten Anlauf stellen sie ungeheuer komplexe Vorhaben dar. Auf den ursprünglichen Erzählimpuls folgen diverse Frage- stellungen nach thematischem Zugriff, Perspektive, Fokussierung, Figurenführung, Dramaturgie, vor allem sprachlicher Gestaltung – und nicht selten wird das Projekt nach langem Ringen aufgegeben. Es fehlt eine kompetente wie verständige Außen- perspektive. Die können nur andere Schreibende bieten.

Die Kölner Schmiede bringt junge Autorinnen und Autoren zusammen und schafft eine Umgebung, in der entscheidende Schreibhindernisse ausgeräumt werden können. Außerdem bietet sie ggf. Vermittlung an Expert*innen spezifischer Fachrichtungen und Anknüpfungspunkte zum Literaturbetrieb. Vor allem aber fördert sie das Sprechen und Nachdenken über Texte und damit die Fähigkeit, sie zu verbessern – und zu vollenden, ob Kurzprosaband, Novelle oder Roman.

Im Rahmen einer öffentlichen Lesung besteht dann die Möglichkeit, die Arbeits- ergebnisse einem größeren Publikum zu präsentieren.

Sechs Autorinnen und Autoren, durch ein Bewerbungsverfahren ausgewählt,kommen vom 11. bis 13. September, vom 27. bis 29. November sowie vom 26. bis 28. Februar 2021 zu drei Werkstattwochenenden in Köln zusammen. Bei kompletter Kostenübernahme sprechen sie mit den Autoren Thomas Pletzinger und Dorian Steinhoff über ihre eingereichten Texte. Hinzu werden Expert*innen aus textrelevanten Fachgebieten sowie Persönlichkeiten aus dem Literaturbetrieb als Gastdozent*innen geladen. Die Abschlusslesung findet am 28. Februar 2021 im Rahmen der lit.COLOGNE statt.

Kölner Schmiede ist ein Projekt von phileas feste in Kooperation mit der lit.COLOGNE und dem Literaturhaus Bonn, gefördert von der Kunststiftung NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen.

Bewerbung

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren zwischen 18 und 35 Jahren, die noch keine eigenständige Veröffentlichung vorzuweisen haben (ausgenommen Publikation in Zeitschriften oder Anthologien). Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen: Maximal 15 Seiten Text- probe des in Arbeit befindlichen Prosaprojekts, biobibliographische Angaben und Exposé. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2020. Die Bewerbungen sind als Mail-Anhang zu senden an:

Thomas Pletzinger & Dorian Steinhoff
[email protected]
(es empfiehlt sich, diese Mail-Adresse gleich als sicheren Absender zu markieren, da die Rückmeldung ebenfalls von dort verschickt wird und das womöglich an mehrere Adressen, was u.U. sonst den Spam-Filter auf den Plan ruft – die Rückmeldung erfolgt voraussichtlich am 17.08.2019)

Kontaktmöglichkeit

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dorian Steinhoff: [email protected]

Vergabeturnus

jährlich

Gestiftet von/Sponsoren

Kunststiftung NRW und Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen

Schlagworte

Textwerkstatt Romanwerkstatt Junge Literatur Förderung