Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

H.C. Artmann–Lyrik-Stipendium 2024

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Aufenthaltsstipendium

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Stadt Salzburg

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Literaturhaus Salzburg, Paris Lodron Universität Salzburg und mosaik – Verein zur Förderung neuer Literatur und Kultur

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

1 500.00 EUR

Preisaufteilung

  • EUR 1.500 und kostenloser Aufenthalt in der Wohnung Tobias (35 m²).
  • Klimaticket Salzburg für kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrs im Bundesland Salzburg
  • Refundierung der An- und Abreisekosten innerhalb Europas durch das Literaturhaus Salzburg
  • Weitere Förderungen für den Aufenthalt müssen vor Antritt der Residency offengelegt werden und können zur Verminderung des Stipendiums führen

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

veröffentlicht

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Lyrik

Thema

Writer in Residence im November 2024 in Salzburg

Teilnahmebeschränkungen

Antragsberechtigt sind Autor:innen, die auf eine eigenständige Publikation – nicht zwingend Gedichte – in deutscher Sprache verweisen können, die nicht im Eigenverlag erschienen und nicht älter als fünf Jahre ist.

Beschreibung

In Erinnerung an den österreichischen Dichter H.C. Artmann vergibt die Landeshauptstadt Salzburg in Kooperation mit dem Literaturhaus Salzburg, der Paris Lodron Universität Salzburg und mosaik – Verein zur Förderung neuer Literatur und Kultur im Jahr 2024 das H.C. Artmann/Writer-in-Residence-Stipendium.

H.C. Artmann war nicht nur poetischer Avantgardist und Sprachkünstler mit einem unvergleichlich breiten stilistischen Spektrum und Mitinitiator der „Wiener Gruppe“, sondern auch Übersetzer. Stets hielt er zudem die Verbindung zum literarischen Nachwuchs aufrecht. Als Mitglied des österreichischen Kunstsenats und als langjähriger Förderer der Grazer Autorenversammlung bewies er sich als Mentor für junge österreichische Autor:innen. 1991 wurde H.C. Artmann, der viele Jahre lang in Salzburg lebte, mit dem Literaturpreis des Kulturfonds der Stadt Salzburg ausgezeichnet, seit Mai 2003 ist der Platz vor dem Literaturhaus Salzburg nach ihm benannt.

Das H.C. Artmann/Writer-in-Residence-Programm lädt  Autor:innen zu einer Auseinandersetzung mit Artmanns Werk ein und fördert vor allem das eigene Schreiben. Das Programm ermöglicht auch die Vernetzung am Literaturstandort Salzburg. Es ist ausdrücklich erwünscht, z.B. eigene Werke bei einer Lesung der Öffentlichkeit zu präsentieren, sich mit Kolleg:innen, mit Student:innen etc. vor Ort zu treffen und Veranstaltungen im Literaturhaus bei freiem Eintritt zu besuchen.

Bewerbung

Der Bewerbung ist beizufügen:

  1. Vollständig ausgefülltes und unterfertigtes Bewerbungsformular
  2. Lebenslauf inkl. Bibliographie und weiterführenden Links
  3. Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite)
  4. Zehn unveröffentlichte bzw. veröffentlichte Gedichte, wobei die Publikation der Gedichte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen soll.
  • Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nur per E-Mail erfolgen können.
  • Es werden keine Unterlagen retourniert
  • Die Einreichungen sind in einer PDF-Datei zusammenzufassen und bis 17.03.2024 an folgende E-Mail-Adresse zu senden: [email protected]
    Um die Übersichtlichkeit zu gewähren, benennen Sie die Dokumente bitte einheitlich: WIR2024_NAME

Besonderer Hinweis

  • Es werden nur vollständige Bewerbungen bearbeitet. Alle Bewerber:innen werden vom Ergebnis schriftlich benachrichtigt. Es erfolgt keine verbalisierte Begründung der Entscheidung. Nicht fristgerecht eingebrachte Bewerbungen bzw. Bewerbungen mit unvollständigen Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.
  • Die MA 2 –Kultur, Bildung und Wissen behält sich bei begründeten Fällen oder freien Kapazitäten Nachnominierungen vor.
  • Zu- und Absagen erfolgen bis spätestens Ende Mai 2024

Kontaktmöglichkeit

Stadt Salzburg, MA 2 – Kultur, Bildung und Wissen
Mozartplatz 5, Postfach 63
5020 Salzburg
Österreich
[email protected]
+43 662 8072 3426

Verleihung

Die Vergabe erfolgt auf Vorschlag der Jury (aus Literaturhaus Salzburg, Fachbereich Germanistik der Paris Lodron Universität Salzburg und mosaik – Verein zur Förderung neuer Literatur und Kultur).

Vergabeturnus

Einmal im Jahr

Schlagworte

Writer in Residence; Stipendium;