Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Hades und Shiva 2019

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Sven Hassel

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Karolin Benker

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

300.00 EUR

Preisaufteilung

Die beiden Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld von 150 Euro.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Belletristik, Drehbuch, Erzählung, Fantasy, Geschichte, Kurzgeschichte, Historischer Roman, Horror, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Krimi, Thriller, Kurzkrimi, lesbisch/schwule Literatur, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Novelle, Phantastik, Prosa, Kurzprosa, Satire, Texte (allgemein), Theaterstück, Utopie/Staatsroman

Thema

Neubearbeitung eines Mythos

Teilnahmebeschränkungen

Keine

Beschreibung

Donnergötter und Trickster Gods, groteske Hybriden und bezaubernde Dryaden,
allumfassende Erdenmütter und blinde Allesverschlinger: Die Mythen der Welt sind voll von Archetypen und Unikaten und in vielen dieser Geschichten steckt mehr als nur Lagerfeuergeschichten oder Allgemeinbildung. Und wir suchen Texte, die dieses Mehr finden können.

Die Lesebühne Infinite Monkey und das Theater Ensemble Würzburg suchen bis zum
31.03.2019 Texte jeder Gattung zum Thema Hades und Shiva 2019.
Gesucht sind Texte, die mythologische Stoffe in irgendeiner Form (Figuren, Konstellationen, Motive usw.) neu bearbeiten: Nacherzählen, in der Zeit versetzen, andere Blickwinkel einnehmen, neue Geschichten erzählen.

Bewerbung

Die eingesandten Texte sollten einen Umfang von 6-12 Normseiten haben, wobei jede
Textsorte (Lyrik, Kurzprosa, Romanauszug) eingereicht werden kann.

Mit der Einsendung erklären sich die Teilnehmer zur Bearbeitung des Textes zu einer
szenischen Lesung durch das Theater Ensemble bereit.

Kontaktmöglichkeit

Bewerbungsstelle:
Karolin Benker / Sven Hassel
Theater Ensemble Würzburg - im Bürgerbräu // Frankfurter Strasse 87 // 97082 Würzburg

Ansprechpartner:
Sven Hassel
[email protected]

Verleihung

Die Verleihung des Preises findet im Rahmen der Erstaufführung der Bearbeitungen im Herbst 2019 in Würzburg statt.

Vergabeturnus

Einmalig

Gestiftet von/Sponsoren

Gestiftet wird das Preisgeld freundlicherweise vom Kulturamt der Stadt Würzburg.

Juroren

Karolin Benker, Sven Hassel

Schlagworte

Würzburg Mythologie Szenische Lesung Theater