Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Grassauer Deichelbohrer

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Marktgemeinde Grassau

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Agentur Schlosserhaus, Grassau

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

1 800.00 EUR

Preisaufteilung

Erster Preis: 1000,- Euro

Zweiter Preis: 500,- Euro

Dritter Preis: 300,- Euro

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Geschichte, Kurzgeschichte

Thema

im Fluss

Teilnahmebeschränkungen

Kurzgeschichten zwischen 6000 und 9000 Zeichen (incl. Leerzeichen), nur Prosatexte.

Beschreibung

Die Chiemgauer Marktgemeinde Grassau lädt wieder ein zum Kurzgeschichten-Wettbewerb "Grassauer Deichelbohrer":

Was bitte ist ein Deichelbohrer?

Ein Handwerksgerät aus dem 19. Jahrhundert, unentbehrlich für die Herstellung der hölzernen Rohrleitung, mit der flüssige Salzsohle von Reichenhall zu den Salinen in Traunstein und weiter durch Grassau bis Rosenheim gelangte.

Mit dem Deichelbohrer wurden Fichtenstämme der Länge nach durchbohrt und zu einer genial konstruierten, vorindustriellen "Pipeline" zusammengesteckt. Ein Handwerk, das Konzentration und Augenmaß verlangte, damit etwas in Fluss kam.

Beides Eigenschaften, die auch beim Schreiben von Kurzgeschichten nützlich sein können. Deshalb sehen wir in Grassau den Deichelbohrer als griffiges Symbol für unseren Wettbewerb, der für das Jahr 2024 zum vierten Mal ausgeschrieben wird.

Diesmal prämieren wir die besten Kurzgeschichten zum Thema im Fluss. Ein Literaturmotiv mit Potenzial, wenn man bedenkt, was alles ins Stocken geraten kann.

Teilnehmen können alle deutschsprachigen Autorinnen und Autoren. Es gibt keine Altersbegrenzung, auch das Genre innerhalb der Prosaform ist frei. Für jede Teilnahme ist nur eine Einreichung möglich. Die Textlänge sollte zwischen 6000 und 9000 Zeichen (incl. Leerzeichen) umfassen. Einsendeschluss ist der 30. November 2023.

Die Preise für die drei erstplatzierten Kurzgeschichten sind wie folgt dotiert:

Erster Preis: 1.000.- Euro / Zweiter Preis: 500.- Euro / Dritter Preis: 300.- Euro.

Alle weiteren Details über die Form der Einreichung, über Ort und Termin der Preisverleihung sowie über Adressen und Ansprechpartner erfahren Sie ab Ende August auf der Website www.grassau.de/literaturpreis. Wer seine Neugier nicht zügeln kann und sofort alles Mögliche wissen möchte, ruft an bei 0049 8641 691690, Klaus Bovers von der Agentur Schlosserhaus in Grassau gibt gerne Auskunft, auch per Mail: [email protected].

Wir freuen uns auf Ihre Geschichte!

Bewerbung

Bewerben können sich alle deutschsprachigen Autorinnen und Autoren, es gibt keine Altersbegrenzung.

Kontaktmöglichkeit

Agentur Schlosserhaus, Klaus Bovers. Oberdorf 10, 83224 Grassau, Tel: 08641/691690, [email protected]

Verleihung

5. bis 7. Juli 2024

Vergabeturnus

alle zwei Jahre

Juroren

Können der Website www.grassau.de/literaturpreis entnommen werden.

Schlagworte

Kurzgeschichten-Wettbewerb Grassauer Deichelbohrer 2023/24