Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Förderpreis des Literaturpreis Ruhr 2022

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Literaturbüro Ruhr

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

5 000.00 EUR

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

veröffentlicht

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Belletristik, Erzählung, Essay, Abhandlung, Fantasy, Feature, Kinderbuch, Kurzkrimi, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Novelle, Prosa, Kurzprosa, Satire

Beschreibung

Der Literaturpreis Ruhr ist die wichtigste ideelle wie materielle Auszeichnung für Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die im Ruhrgebiet leben, sowie für Autorinnen und Autoren von außerhalb, die über die Region schreiben. Er wird seit 1986 jährlich vom Regionalverband Ruhr vergeben und vom Literaturbüro Ruhr organisatorisch und konzeptionell betreut.

 

Bewerbung

Der Förderpreis des Literaturpreises Ruhr wird an eine Nachwuchsschriftstellerin oder -schriftsteller vergeben, die oder der im Ruhrgebiet lebt. Ausgezeichnet werden Texte, die 2021 erstmalig veröffentlicht wurden.
Zugelassen für die Bewerbung sind Prosa- und Lyriktexte, keine Theaterstücke oder Drehbücher. Neben Buchveröffentlichungen (auch Selfpublishing) gelten Veröffentlichungen in Zeitschriften, Blogeinträge, Performances im Rahmen von Lesungen, Poetry Slams etc. als auszeichnungsfähig. Bewerbungen von Preisträgerinnen und Preisträgern aus den Vorjahren sind nicht zulässig.

Bewerbungen mit ausgefülltem Bewerbungsformular und wenn möglich einer PDF-Datei des Textes gehen an: [email protected]

 

Vergabeturnus

jährlich

Gestiftet von/Sponsoren

Regionalverband Ruhr

Schlagworte

Literaturpreis, Literaturpreis Ruhr, Ausschreibung, Förderpreis