Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Erika und Klaus Mann-Preis für junge Autor:innen

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e.V.

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

4 000.00 EUR

Preisaufteilung

1 x 2.000 Euro

2 x 1.000 Euro

Bis zu sieben Beiträge sollen in einer Anthologie veröffentlicht werden.

 

 

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

junge Erwachsene

Genre/Kategorie

Geschichte, Kurzgeschichte

Thema

Wendepunkte

Beschreibung

Die Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg möchte zunächst einmalig jungen Schriftsteller:innen eine Stimme geben – und schreibt erstmals den Erika und Klaus-Mann-Preis für Nachwuchsliteratur aus. Wir wollen damit in der Corona-Krise eine junge Generation von Schreiber:innen unterstützen, die von den Einschränkungen zur Pandemie-Bekämpfung besonders betroffen sind – und deren Anliegen und Bedürfnisse in den gesellschaftlichen Diskussionen oft zu wenig Beachtung finden.  

Der neue Preis ist der Initiative und großzügigen finanziellen Unterstützung eines Mitglieds zu verdanken. Die Gesellschaft kann daher drei Geldpreise in Höhe von ein Mal 2000 und zwei Mal 1000 Euro ausschreiben.

Bewerben können sich alle zwischen 18 und 25 Jahren (m/w/d), die in der Metropolregion Hamburg wohnen – egal, ob sie schon Texte publiziert haben oder sich bei dieser Gelegenheit mit ihren Geschichten erstmals an die Öffentlichkeit wagen. Ausdrücklich laden wir junge Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft ein, sich zu bewerben.  Eingereicht werden können Kurzgeschichten von bis zu 20 Seiten Länge (à 1800 Zeichen inkl. Leerzeichen pro Seite), Einsendeschluss ist der 1. Juli 2021.

Bewerbung

Bewerben können sich alle zwischen 18 und 25 Jahren (m/w/d), die in der Metropolregion Hamburg wohnen.

Verleihung

Information der Preisträger:innen: Spätestens Anfang August 2021

Geplante Preisverleihung: Ende August/Anfang September 2021 in Hamburg.

Vergabeturnus

vorerst einmalig

Gestiftet von/Sponsoren

Einem Mitglied der Gesellschaft

Juroren

Der Vorstand der Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V. wählt für die Dauer des Wettbewerbs eine bis zu 7-köpfige unabhängige Jury, die unentgeltlich arbeitet.

Schlagworte

Preisausschreiben, Literaturpreis, Wettbewerb, Junge Autor:innen, Kurzgeschichten