Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

DEUTSCHER SELFPUBLISHING PREIS 2018

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

MVB – Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Selfpublisher-Verband e. V.

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

80 000.00 EUR

Preisaufteilung

Vergeben werden ein Jury-Preis und ein Publikumspreis. 

Jury-Preis: Sieben Jury-Mitglieder wählen aus der von der Vorjury bekannt gegebenen Longlist, zehn Shortlist-Kandidaten aus. Aus der Shortlist bestimmt die Jury einen Gewinner. Der Gewinner erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro.

Der Gewinner und die Shortlist-Kandidaten erhalten zudem ein umfangreiches Paket an Medialeistungen im Wert von 80.000€.

Publikumspreis: Die Publikumswahl startet mit der Bekanntgabe der Shortlist am Dienstag, 25.09.2018, und endet am Dienstag, 09.10.2018. In diesem Zeitraum können die Leser aus den nominierten Büchern der Shortlist ihren Favoriten für den Publikumspreis benennen. Der Titel mit den meisten Stimmen erhält einen Geldpreis in Höhe von 2.000€.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

veröffentlicht

Vergabe an

über 18 Jahre

Genre/Kategorie

Belletristik, Biografie, Autobiografie, Erzählung, Essay, Abhandlung, Fachbuch, Fantasy, Geschichte, Kurzgeschichte, Historischer Roman, Horror, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Kinder-/Jugendliteratur (Sachbuch), Kinderbuch, Krimi, Kurzkrimi, Thriller, lesbisch/schwule Literatur, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Mundart, Nachschlagewerk, Novelle, Phantastik, Prosa, Kurzprosa, Ratgeber, Reiseliteratur, Roman, Sachbuch, Satire, Science Fiction, Utopie/Staatsroman

Teilnahmebeschränkungen

Mitarbeiter der Börsenvereins-Gruppe sowie Vorstandsmitglieder des Selfpublisher-Verbands sind von der Teilnahme ausgeschlossen. 

Der Veranstalter behält sich vor, einen Teilnehmer auszuschließen, wenn dieser im Rahmen des Deutschen Selfpublishing-Preises Veröffentlichungen bzw. öffentliche Äußerungen vornimmt, die rechtsverletzend und/oder in sonstiger Weise anstößig sind (insbesondere Beleidigungen, unsachgemäße Provokationen, rassistische oder weltanschauliche Diffamierungen, pornografische oder sexistische Äußerungen oder Abbildungen).

Beschreibung

Der Deutsche Selfpublishing-Preis zeichnet herausragende Bücher von Selfpublishing-Autoren aus. Der Preis wurde 2017 erstmalig vergeben. Der Gewinner des Jury-Preises erhält 10.000 Euro, der Publikumspreisträger erhält 2.000 Euro – zudem wird es ein umfangreiches Paket an Medialeistungen im Wert von 80.000€ geben.

Zwei Veranstalter stehen hinter dem Deutschen Selfpublishing-Preis: die MVB – Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und der Selfpublisher-Verband e. V.

Ziel des Preises ist es, der Qualität und Vielfalt im Selfpublishing ein Forum zu geben. Wir verstehen uns als Mittler zwischen engagierten Autoren, Buchhandlungen und Lesern. Die Ausschreibung startet am 1. Juni, die Preisverleihung findet am 10.10.18 im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse statt. 

Titel aller Genres können eingereicht werden – egal, ob Belletristik, Krimi, Kinderbuch, Sachbuch oder Ratgeber.

Bewerbung

Autoren können ein oder mehrere Bücher für den Deutschen Selfpublishing-Preis als PDF einreichen. Der Teilnehmer muss alleiniger Urheber des Buches sein. Autoren unter 18 Jahren müssen zudem die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten einreichen. Veranstalter des Deutschen Selfpublishing-Preises sind die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main und der Selfpublisher-Verband e. V., Kimplerstraße 326, 47807 Krefeld.

FORMALE VORAUSSETZUNGEN

Erlaubt sind Werke aller Genres. Das zur Teilnahme eingereichte Buch darf nicht Gegenstand eines Verlagsvertrags oder eines Optionsrechts eines Verlags sein oder gewesen sein.

Die eingereichten Bücher müssen erstmals in deutscher Sprache (Originalauflage) erschienen und für den Buchhandel verfügbar sein – nachgewiesen durch eine ISBN-Nummer und einen Eintrag im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Es dürfen nur Neuerscheinungen eingereicht werden, also Titel, deren originale Erstauflage am 01.06.2017 oder später erschienen ist.

Teilnehmer laden auf der Bewerbungsseite ihr PDF und die Cover-Daten hoch – zusammen mit Angaben zum Autor. Die Dateien werden ausschließlich den Veranstaltern und den sieben Jury-Mitgliedern zum Zweck der Preisorganisation und Auswahl zugänglich gemacht. 

Die Ausschreibungsfrist beginnt am 01. Juni 2018 und endet am 31. Juli 2018. Nach diesem Zeitpunkt eingereichte Titel können nicht berücksichtigt werden. 

AUSWAHLKRITERIEN

Gesucht werden gute Bücher, die jeder Buchhändler gern verkaufen würde. Der Preisträger soll ein hervorragendes Beispiel dafür liefern, wie Selfpublisher im besten Fall arbeiten:

  • professionell
  • innovativ
  • erfolgreich
  • zielgruppengerecht
  • sprachlich ausgezeichnet

Die endgültige Auswahl ist Aufgabe der Jury, die hier natürlich auch ihren persönlichen Geschmack und ihre Erfahrungen in der Buchbranche einbringt. Welches Buch hat es verdient, einem großen Publikum vorgestellt zu werden? Diese Frage wird die Jury beantworten.

Formal sollten Sie folgende Kriterien einhalten:

  • professionelles Cover
  • professionelles Lektorat / Korrektorat
  • professionelle Gestaltung des Innenteils (Satzspiegel, Typografie)
  • Einhaltung aller rechtlichen Nebenbedingungen (Impressum!)
  • in sich abgeschlossenes Werk (keine Serie, wohl aber Teil eine Reihe)
  • inhaltlich ohne Einschränkungen lesbar (keine pornografischen oder strafbaren Inhalte usw.)

Für den Publikumspreis gilt:

  • Leser können auf der Website des deutschen Selfpublishing-Preises ihrem Favoriten aus den Shortlist-Titeln ihre Stimme geben.
  • Der Titel mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis.
  • Jedes Buch kann von den Lesern auf der Website mit einem Textkommentar versehen werden.

PREIS & BENACHRICHTIGUNG DER GEWINNER

Die Gewinner des Deutschen Selfpublishing-Preises werden nach Ende des Teilnahmezeitraums durch die Jury ermittelt. Der Sieger des Jury-Preises erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro. Zusätzlich bekommen der Gewinner und die Shortlistkandidaten ein umfangreiches Paket an Medialeistungen im Wert von 80.000€.
Der Gewinner des Publikumspreises wird durch eine Online-Abstimmung ermittelt und erhält erstmalig einen Geldpreis in Höhe von 2.000€.
Die Bekanntgabe und Verleihung des Jurypreises sowie des Publikumspreises, findet am Mittwoch, 10.10.2018, um 14:00 Uhr im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Weitere Informationen rund um den Preis

VERÖFFENTLICHUNG

Auf dieser Website veröffentlicht werden die Namen und Cover der zwanzig Titel, welche die Vorjury und die Jury auf die Longlist und anschließend auf die Shortlist gewählt haben – zusammen mit weiteren Informationen zum Buch und zum Autor. Die Gesamtliste der eingereichten Titel wird nicht veröffentlicht.

Die Teilnehmer erklären sich bereit, dass die Veranstalter eine Leseprobe ihrer Titel erstellen und veröffentlichen, sofern es ihr Titel auf die Shortlist schafft. Die Leseprobe umfasst maximal 10 Prozent der Gesamtseitenzahl des Buches. 

Die Teilnehmer gestatten den Veranstaltern, die Leseprobe in elektronischer Form zu verarbeiten, zu veröffentlichen, zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, einschließlich der Nutzung für Werbezwecke.

Verleihung

PREISVERLEIHUNG

Der Deutsche Selfpublishing-Preis wird im Rahmen der Preisverleihung am Mittwoch, 10.10.2018, um 14:00 Uhr im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Spannung gibt´s bis zum Schluss: Erst live bei der Preisverleihung erfahren die zehn Autoren der Shortlist, wer von ihnen den Jury-Preis und wer den Publikumspreis gewinnt.

Vergabeturnus

Jährlich

Juroren

Robert Duchstein, Nina George, Florian Geuppert, Vera Nentwich, Ronald Schild, Jochen Wegner, Marah Woolf