Sie sind hier

Name Einsendeschluss Art Genre Zielgruppe Organisator

Bad Godesberger Literaturwettbewerb 2022

Zielgruppe

AutorInnen

Art der Förderung

Preis

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist

Veranstalter/Veranstalterin

Verein Lese-Kultur Godesberg e.V.

Mitveranstalter/Mitveranstalterin

Parkbuchhandlung

Preisgeld (Gesamtsumme in EUR)

1 000.00 EUR

Preisaufteilung

Aufteilung des Preisgeldes gestaffelt auf die ersten drei Plätze.

Teilnahmegebühr (EUR)

0.00 EUR

Text/Werk

unveröffentlicht

Vergabe an

Alle

Genre/Kategorie

Aphorismen, Belletristik, Biografie, Autobiografie, Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Historischer Roman, Humor, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Kinderbuch, Krimi, Thriller, Kurzkrimi, lesbisch/schwule Literatur, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Mundart, Novelle, Phantastik, Prosa, Kurzprosa, Roman, Satire, Science Fiction, Theaterstück, Utopie/Staatsroman

Teilnahmebeschränkungen

Der Text muss von dem/der Autor*in selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen. Der Beitrag darf nicht bereits in einem Verlag oder im Eigenverlag (digital oder Print) veröffentlicht sein. Ausgeschlossen von der Ausschreibung sind gewaltverherrlichende, rassistische, sexistische und pornografische Texte

Beschreibung

Zum elften Mal schreibt der Verein Lese-Kultur Godesberg e.V. in Kooperation mit der Parkbuchhandlung den Bad Godesberger Literaturpreis aus. Gesucht werden wieder unveröffentlichte Texte aus der Feder deutschsprachiger Autor*innen. Das Thema und die Textgattung können frei gewählt werden. Die Gewinnertexte werden in einer gemeinsamen Anthologie veröffentlicht und bei einer Lesung dem interessierten Publikum vorgestellt. Zudem steht für die drei ersten Gewinner*innen ein Preisgeld in Höhe von ca. 1000 Euro zur Verfügung.

Bewerbung

Für eine Einreichung beim Bad Godesberger Literaturwettbewerb bitte wir Sie folgende formale Bedingungen zu beachten:

  • Thema und Textgattung sind frei wählbar

  • Der Umfang der eingereichten Texte soll 8 bis 10 Normseiten umfassen (Eine Formatvorlage für eine Normseite können Sie hier herunterladen)

  • Texte bitte in 2-facher Ausfertigung einreichen. Ein Deckblatt mit Namen und Kontaktdaten versehen. Die Texte selbst bitte anonymisiert einreichen.

  • Einsendeschluss ist der 31.10.2022 (es gilt der Poststempel)

Kontaktmöglichkeit

Einsendungen bitte ausschließlich persönlich oder postalisch an:

Parkbuchhandlung

Am Michaelshof 4b

53177 Bonn

Bei Nachfragen:

[email protected]

0228/352191

 

Verleihung

Die Gewinnertexte werden in einer gemeinsamen Anthologie veröffentlicht und bei einer Lesung dem interessierten Publikum vorgestellt.

Vergabeturnus

jährlich

Juroren

Annie Katherina Kawka-Wegmann, Pädagogin Anja Stadler, Literaturintendantin der UNI Bonn Rüdiger Franz, Redakteur beim General Anzeiger Prof. Dr. Norbert Oellers, Neuere Deutsche Literatur (em.); Prof. Dr. Georg Guntermann, Neuere Deutsche Literatur (em.)