Sie sind hier

Verbrechen süß-sauer

Untertitel

kulinarische Kurzkrimis aus Fernost

Beschreibung

Asien ist ein Kontinent voller Vielfalt und Gegensätze. Während ehrwürdige Tempel in Staunen versetzen, und die Millionenstädte Chinas uns den Atem rauben, laden die Strände Thailands zum Entspannen ein. Auch die asiatische Küche hat sich mittlerweile weltweit einen festen Platz erobert und ist aus unserer kulinarischen Landschaft nicht mehr wegzudenken.

Vor diesem Hintergrund sucht die Herausgeberin Christina Wermescher Genusskrimis mit den folgenden drei Komponenten:

  • Handlungsort der Kurzgeschichte ist Asien. Dafür reicht es nicht, den Protagonisten Mao zu nennen. Asiatische Kultur, Eigenheiten und/ oder Orte müssen authentisch in der Geschichte vorkommen.
  • Euer Kurzkrimi braucht einen kulinarischen Bestandteil. Außerdem wäre es schön, wenn Ihr ein passendes Rezept mitschicken würdet. Dies ist jedoch keine Pflicht.
  • Und die letzte Komponente ist, was jeder Krimi braucht: Ein Verbrechen. Hier seid Ihr völlig frei.

 

Einsendungen bitte bis einschließlich 28. Februar 2018 per eMail (vorzugsweise im WORD-Format) an: asiakrimi@wermescher.net

Sollten vorab Fragen bestehen, könnt Ihr Euch damit ebenfalls gerne an diese Adresse wenden.

Schickt zusätzlich zu Eurer Geschichte (und ggf. dem passenden Rezept) bitte eine Kurzvita mit Foto, die im Veröffentlichungsfall mit im Buch abgedruckt wird.

Auf meiner Facebook-Seite werde ich regelmäßig über den aktuellen Stand informieren:

https://de-de.facebook.com/ChristinaWermescher

Die besten Kurzkrimis werden im Herbst 2018 in einer Anthologie bei KSB-Media veröffentlicht.

 

Ich freue mich auf Eure Geschichten!  一会儿见

 

 

 

Teilnahmebedingungen:

Pro AutorIn können max. 2 Texte eingereicht werden, Umfang je Geschichte max. 15 Normseiten (30 Zeilen zu jeweils max. 60 Anschlägen).

Der/ die AutorIn versichert, dass der Text von ihm/ ihr selbst verfasst worden ist und keinerlei Rechte Dritter verletzt. Er/ sie erklärt sich damit einverstanden, dass der Text eventuell im Rahmen der geplanten Anthologie lektoriert und veröffentlicht wird. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Eurer Geschichte eventuell ein anderes Rezept zugeordnet wird.

Honorar: Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei finanzielle Verpflichtungen für die AutorInnen. Es wird für jedes verkaufte Buch ein Gesamthonorar von 10 % vom tatsächlich erzielten Verlagserlös ausgezahlt. Dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten AutorInnen aufgeteilt. Des Weiteren erhält jede(r) angenommene AutorIn zwei Freiexemplare und kann weitere Exemplare der Anthologie zum Autorenrabatt erwerben (40% Rabatt auf den Ladenverkaufspreis). Die AutorInnen sind weder zur Abnahme von Büchern noch zur Vermarktung verpflichtet.

Rechtliches: Mit Einreichung seiner Geschichte erklären sich die Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist die Qualität des Textes. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sollten nicht in ausreichender Anzahl Texte mit der gewünschten Qualität eintreffen, behalten wir uns vor, die Ausschreibungsfrist zu verlängern oder von einer Veröffentlichung abzusehen.