Sie sind hier

Suchformular

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
    Status:
    Offline
    Beigetreten: 10.05.2019
    Anforderung des Gesamtmanuskripts

    Hallo liebe Schreiberlinge,

    ich bin ganz neu hier im Forum und würde gerne direkt einmal eine Frage an die Erfahrungen der Gemeinschaft der Autoren stellen. Im Februar hatte ich mein Manuskript an einige Verlage gesendet. Vor einigen Tagen hat sich einer dieser Verlage sehr positiv zu Exposé und Leseprobe geäußert und das Gesamtmanuskript angefordert. Da ich mir natürlich jetzt große Hoffnungen mache - und genau weiß, welche Gefahr ich damit laufe -, würde ich mich von bereits erfahreneren Autoren über eine Einschätzung freuen: Wie hoch bzw. wie niedrig ist die Chance, dass der Verlag nach dem Lesen des Gesamtmanuskripts das Interesse doch noch verliert?

    Ich bin dankbar und freue mich wahnsinnig über jede Antwort!!!

    Viel Inspiration an euch alle! 1f60a

    • [Moderator]
    • [Forum-Betreuer]
    Status:
    Offline
    Beigetreten: 12.03.2014
    RE: Anforderung des Gesamtmanuskripts
    Mo, 08.07.2019 14:47

    Liebe Welt Karte (echt jetzt?),

    ich schätze mal, es hängt von der Qualität des Manuskriptes ab. Wenn die über das ganze Manuskript so gut ist wie die Leseprobe, alles gut. Der Verlag würde das Manuskript nicht anfordern, wenn der Lektor oder die Lektorin kein Potenzial darin sähe.

    Also hinschicken, hoffen und bangen. Und Geduld haben. Und falls dann die Ablehnung doch kommt, aufstehen, Staub von den Knien klopfen, Krone richten und weitermachen.

    Ach ja, herzlich willkommen im Forum. Warum kein "echter" Name? Pseudonyme kommen hier öfter vor, aber ich unterhalte mich eher ungern mit einer Weltkarte. Du hast doch nicht vor, gegen die Netiquette zu verstoßen, oder? Ick hab dir im Ooge, weeßte?

    Liebe Grüße
    Dirk

      Status:
      Offline
      Beigetreten: 14.03.2014
      RE: Anforderung des Gesamtmanuskripts
      Mo, 08.07.2019 19:46

      Lieber Welt Karte,

      bei "sehr positiv zu Exposé und Leseprobe geäußert" schrillen bei mir die Alarmglocken. Das klingt für mich nach einem der Abzock-"Verlage". Echte Verlage reagieren eher verhalten, bei denen ist "Schicken Sie bitte das Manuskript!" schon ein massives Lob. Wäre schön, wenn ich mich irrte, aber ich warne lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

      LG von jon

        Status:
        Offline
        Beigetreten: 06.06.2019
        RE: Anforderung des Gesamtmanuskripts
        Do, 11.07.2019 21:16

        Was Ulrike schreibt kann richtig sein ... muss aber nicht (musst du aber im Hinterkopf behalten!!!).

        Es ist durchaus nicht unüblich, dass sich ein Verlag das ganze Manuskript erwünscht (an der Stelle kann man übrigens pokern ;))

        Wenn dein Text die Qualität der Leseprobe durchhält und sich am Exposee hält, dann wird das am Ende schon vermutlich passen. Aber es kann noch so viele Dinge dazwischenkommen: eine andere AutorIn funkt mit einem noch besseren Text dazwischen, es wird doch lieber eine Lizenz eingekauft, die Plätze werden reduziert oder ... und ... oder ... und ...

        Das sind alles Dinge, die du überhaupt nicht beeinflussen kannst.

        Daher bleibt dir leider nur das Abwarten.

        LG

        Rudi