Sie sind hier

Suchformular

21 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
    Status:
    Offline
    Beigetreten: 17.04.2015
    Kelter-Verlag und Selfpublishing

    Über die Selfpublisher-Bibel wurde ein Angebot des Kelter-Verlags verbreitet, das sich vornehmlich an Selfpublisher richtet. 

    Warum nicht über den Kelter-Verlag publizieren?

    70% Tantiemen sind quasi branchenüblich, dazu kommt noch Lektorat, Redaktion und ein kostenfreies Titelbild.

    Die Frage ist, was ist davon zu halten? Geht es hier eher um die Suche von geeigneten NachwuchsautorInnen für das eigene Programm?

    Hat hier schon mal jemand mit dem Kelter-Verlag zusammengearbeitet und kann berichten? Mir persönlich ist der Verlag nur vom Namen her bekannt.

    https://ebooks.kelter.de/selfpublishing

      Status:
      Offline
      Beigetreten: 09.03.2019
      RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
      Sa, 09.03.2019 23:17

      Das richtige schon gefunden?

        Status:
        Offline
        Beigetreten: 17.04.2015
        RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
        Di, 02.04.2019 11:37

        Anscheinend bin ich an der Ecke Pionier. Ich werde berichten.

        • [Moderator]
        • [Forum-Betreuer]
        Status:
        Online
        Beigetreten: 12.03.2014
        RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
        Mi, 10.04.2019 15:26

        Lieber Manuel,

        was ich durch den Link, den du freundlicherweise bereits mitgeliefert hattest, erfahren konnte, liest sich tatsächlich erstmal branchenüblich. So hat Kelter-Media ein kleines Zubrot durch die Vermarktung der Bücher, da die Infrastruktur Grafikabteilung, Marketing, Redaktion und Lektorat ohnnehin schon im Kelter Verlag vorhanden sind.

        Kelter Media schrieb:
        Haben Sie tolle neue Ideen für einen unterhaltsamen Arztroman wie Dr. Norden, einen gefühlvollen Liebesroman, der aus der Feder von Leni Behrendt stammen könnte, oder einen spannenden Krimi wie Al Capone?

        Obenstehendes Zitat weist aber auch relativ deutlich darauf hin, dass man durchaus auch nach Heftroman-Autor*innen Ausschau hält.

        Mir ist der Kelter-Verlag, zumindest in meiner subkektiven Wahrnehmung, in den letzten Jahren Im Heftromanbereich Print zu sehr in Richtung Kitsch-Verlag geführt worden (nur noch Liebes- Arzt- und Heimat- sowie Adelsromane, früher hatten die, meine ich zumindest, auch Horror-, Grusel-  und Westernromane im Programm).

        Mittlerweile gibt es aber zahlreiche alte und neue Serien bei Kelter als E-Book only. Wie viele Leser diese Serien finden, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis und könnte ja vielleicht mal von der Federwelt oder dem Selfbublsher recherchiert und veröffentlicht werden?

        Wie arbeiten Heftromanautor*innen  und was verdienen sie in Verlagen wie Bastei, Pabel Moewig und Kelter mit den wöchentlich erscheinenden Romanen? 

        Vielleicht möchte man sich bei Kelter im finanziell risikoärmeren E-Book-Segment neu aufstelllen. Zumal SP-Autoren, abgesehen von der Gewinnbeteiligung, keine Honorarforderungen stellen. 

        Auf deinen Bericht bin ich jedenfalls gespannt, lieber Manuel.

        Liebe Grüße
        Dirk

          Status:
          Offline
          Beigetreten: 17.04.2015
          RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
          Do, 11.04.2019 11:26

          Danke, Dirk.
          Das erste Ebook ist seit heute auf der Seite von Kelter gelistet. Später am Tag werde ich selbst ein paar Postings über meine Social Media Kanäle machen und dann schaunwermal. Das Titelbild ist auf jeden Fall der Hammer!

          • [Moderator]
          • [Forum-Betreuer]
          Status:
          Online
          Beigetreten: 12.03.2014
          RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
          Fr, 12.04.2019 13:33

          Lieber Manuel,

          hättest du einen Link für mich? Würde mir das Cover gerne mal anschauen ...

          Liebe Grüße
          Dirk

            Status:
            Offline
            Beigetreten: 17.04.2015
            RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
            So, 14.04.2019 12:20

            @Dirk kein Problem:

            https://ebooks.kelter.de

            Steht direkt auf der ersten Seite als Neuigkeit:
            Die Tunnelwelt 1 von Samuel White

            • [Moderator]
            • [Forum-Betreuer]
            Status:
            Online
            Beigetreten: 12.03.2014
            RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
            So, 14.04.2019 14:20

            Lieber Manuel,

            wow, wirklich optisch ansprechend umgesetzt!

            Viel Erfolg für dein Buch!

            Liebe Grüße
            Dirk

              Status:
              Offline
              Beigetreten: 25.12.2018
              RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
              Fr, 19.04.2019 18:27

              Optisch einwandfrei! Gibt es auch ein Print?

              Frohe Ostern

              Ute

                Status:
                Offline
                Beigetreten: 17.04.2015
                RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                Sa, 20.04.2019 17:12

                Print nur, wenn sich das Ebook gut verkauft. Oder dann in zwei Jahren, wenn der Vertrag mit Kelter Media ausläuft.

                  Status:
                  Offline
                  Beigetreten: 19.10.2018
                  RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                  Fr, 23.08.2019 13:44

                  Hallo Manuel,

                  ich habe dein Buch bei Kelter nicht mehr gefunden. Allerdings bei Amazon.

                  Kannst du uns jetzt, nach ein paar Monaten, ein paar Sätze zum Kelter-Verlag schreiben?

                  VG Manuel

                    Status:
                    Offline
                    Beigetreten: 17.04.2015
                    RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                    Fr, 23.08.2019 22:50

                    Ich finde es jetzt auch nicht mehr auf der Seite vom Kelter-Verlag.

                    Also die Verkäufe halten sich in Grenzen, insofern sehe ich da nicht unbedingt eine Verbesserung. Allerdings finde ich das Titelbild schon cool, das ich vom Verlag bekommen habe.

                    Die Kommunikation läuft über Email und angeblich waren die Lektoren "begeistert" von meinem Text. Möglicherweise wollen die mehr. Ich schreibe grad am zweiten Teil und versuche, innerhalb der nächsten zwei Monate fertig zu sein. Mal sehen, wie das dann ankommt.

                    Bisher sind über diese Selfpublisher-Schiene glaube ich nur eine Handvoll Ebooks erschienen, das ist also nicht unbedingt ein Erfolgsmodell. 

                    Ich hab mal versucht, mich in die anderen Reihen des Verlags einzulesen, aber Gaslicht und Irrlicht sind mir noch zu seicht. Irgendwann will ich mir mal einen Western-Roman zu Gemüte führen, einfach nur um mal zu sehen, ob ich mir sowas zutrauen würde.

                    Die Story ist für mich an der Ecke noch nicht zu Ende. Warten wir mal ab.

                    • [Moderator]
                    • [Forum-Betreuer]
                    Status:
                    Online
                    Beigetreten: 12.03.2014
                    RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                    Sa, 24.08.2019 00:00

                    Lieber Manuel,

                    danke für das Update! Gaslicht und Irrlicht sind wirklich seicht, was den Horrorteil angeht, der Rest ist Romance. Ist aber auch nicht für ein männliches Publikum gedacht. Was die Western angeht, sieht es aber nicht wirklich anders aus. Immer das gleiche Schema, es gibt vier oder 5 Plots, die immer wieder variiert werden. Ich denke, das darfst du dir zutrauen. Und mehr. Aber ich will Heftromane nicht schlechtreden, die haben ihre Berechtigung. Ich selbst lese regelmäßig Perry Rhodan und Maddrax, wobei beide nicht im Kelter-Verlag erscheinen.

                    Liebe Grüße
                    Dirk

                      Status:
                      Offline
                      Beigetreten: 19.10.2018
                      RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                      Sa, 24.08.2019 12:20

                      Sehr interessant!

                      Alles Gute und viel Erfolg für den zweiten Teil. Würde mich freuen, wenn du uns auf dem laufenden hältst, auch was den Western angeht.

                      VG Manuel

                        Status:
                        Offline
                        Beigetreten: 17.04.2015
                        RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                        Mo, 26.08.2019 00:02

                        @Dirk:

                        Hey, ich lese Perry Rhodan seit über dreißig Jahren. Und ab und zu auch mal, was Bastei so anbietet, im speziellen John Sinclair, Professor Zamorra und manchmal sogar Maddrax. Ich gehöre quasi zur Generation Hörspiel.

                        Ich hätte eine interessante Idee für einen Steampunk-Fantasy-Western ...

                        • [Moderator]
                        • [Forum-Betreuer]
                        Status:
                        Online
                        Beigetreten: 12.03.2014
                        RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                        Mo, 26.08.2019 13:06

                        Lieber Manuel,

                        Sinclair und Zamorra habe ich damals auch gelesen, allerdings war mir die Qualität zu unbeständig, heute ärgere ich mich dann mehr über Fehler und Belanglosigkeiten, als der Lesespaß hergibt. Bei Rhodan und Maddrax bleibe ich aber gern dabei.

                        Ich habe eine Idee zu einem, sehr lose an Steampunk (keine Magie/ Tierhybriden, dafür Nanotechnik fürs Körperupgrade) angelehnten Roman über die Menschheit nach dem Klimawechsel.

                        Liebe Grüße
                        Dirk

                          Status:
                          Offline
                          Beigetreten: 17.04.2015
                          RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                          Mi, 28.08.2019 21:55

                          Also, das SP-Angebot von Kelter Media ist nicht mehr über deren Homepage zu erreichen. Ich kaomme auf das Internetformular auch nur noch rauf, wenn ich den Link verwende, den mein Browser gespeichert hat. Hm. Ich hab meinem Kontakt dort eine Email geschickt und direkt mal nachgefragt. War aber schon gegen sieben Uhr Abends heute, also erwarte ich eine Antwort frühestens morgen.

                          Zum Western: Also, ich weiß nicht, ob ich auf diesem Niveau schreiben kann. Wie sich so etwas verkauft, ist mir ein Rätsel.

                            Status:
                            Offline
                            Beigetreten: 17.04.2015
                            RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                            Fr, 30.08.2019 11:53

                            Antwort von Kelter:

                            Die bauen grad eine neue Plattform für das Selfpublishing auf, soll im Herbst fertig sein. Sollte ich vorher mit meiner Geschichte fertig sein, soll ich sie denen einfach per Mail schicken.

                              Status:
                              Offline
                              Beigetreten: 17.04.2015
                              RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                              Di, 19.11.2019 13:25

                              Update

                              Das Kelter Media Selfpublishing Angebot ist jetzt wieder online unter einem anderen Markennamen:

                              https://book-king.de/

                              Das Konzept geht jetzt etwas weiter in Richtung Dienstleister. Cover und Lektorat sind jetzt kostenpflichtig, dafür kriegt man jetzt aber auch 70% statt wie früher 60%. Sie bieten jetzt auch POD an, aber wie das genau funktioniert, weiß ich nicht. Die haben leider kein Portal, wo man sich anmelden kann wie bei z. B. Epubli oder BoD.

                              Vor kurzem hatten sie ein Gewinnspiel, wo man ein Autorenpaket im Wert von 199€ gewinnen konnte. Alle, die da mitgemacht und nicht gewonnen haben, haben allerdings einmalig einen Rabattgutschein von 50% für Cover und Lektorat bekommen. Für Band 2 der Tunnelweltsaga werde ich das auf alle Fälle für das Cover in Anspruch nehmen.

                              Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt. Auf der #fbm19 hatten die im Grunde beim Stand vom Kelter Verlag eine Art Postkarte rumliegen, das war im Grunde alles an Vorabinfo. Die Dame am Stand konnte mir immerhin sagen, dass Book King jetzt der neue Markenname sei, unter dem Kelter Media seine Selfpublisher-Dienstleistungen vertreibt.

                                Status:
                                Offline
                                Beigetreten: 17.04.2015
                                RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                                Mi, 20.11.2019 12:37

                                Nachtrag:

                                Ich muss meinen 50% Gutschein bis Ende des Jahres nutzen. Muss ich mich ein wenig ranhalten.

                                • [Moderator]
                                • [Forum-Betreuer]
                                Status:
                                Online
                                Beigetreten: 12.03.2014
                                RE: Kelter-Verlag und Selfpublishing
                                Di, 03.12.2019 14:56

                                Na, dann wünsche ich Viel Spaß beim Schreib- und Überarbeitungsmarathon und viel Erfolg mit Band zwei und dem schönen Cover.

                                Liebe Grüße
                                Dirk