Sie sind hier

Suchformular

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
    Status:
    Offline
    Beigetreten: 26.11.2018
    Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand) auf Anbieter wie Kobo, Thalia, Hugendubel, Buecher.de etc
    • [Moderator]
    Status:
    Offline
    Beigetreten: 12.03.2014
    RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
    Di, 05.02.2019 05:17

    Liebe Petra,

    was genau möchtest du wissen? Zielt deine Frage darauf ab, ob es möglich ist, Selfpublishing-Titel in den stationären Buchhandel zu bringen?

    Ja, das ist möglich. Wenn das Buch professionell publiziert wurde.

    Vielleicht interessiert dich dazu eine Diskussionsrunde, die auf der Frankfurter Buchmesse 2018 in der Selfpublishing Area stattgefunden hat: Selfpublishing und der stationäre Buchhandel. Sie wurde mitgeschnitten und man kann sie sich auf Literaturcafe.de immer noch anhören:

    https://www.literaturcafe.de/self-publishing-und-der-stationaere-buchhandel-mitschnitt-von-der-frankfurter-buchmesse-2018/

     

      Status:
      Offline
      Beigetreten: 26.11.2018
      RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
      Mi, 06.02.2019 00:50

      Liebe Jasmin,
      meine Frage wurde auf die Betreffzeile zusammengestutzt, Warum das?

      .

      • [Moderator]
      Status:
      Offline
      Beigetreten: 12.03.2014
      RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
      Mi, 06.02.2019 11:29

      Wahrscheinlich war der Betreff zu lang. Erzähl gerne, worum es dir geht. :-)

        Status:
        Offline
        Beigetreten: 26.11.2018
        RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
        Mi, 06.02.2019 23:39

        Es freut mich ja, dass es so schnell geht, aber ich hatte auch beim ersten posting die Frage ausführlich in's Textfeld geschr. so wie jetzt auch.

        Mich interessiert der Einfluss dieser Anbiter, auf die Positionierung, bei Suche auf deren Portalen.
        Aber nicht via ISBN oder dem vollständigem Titel, sondern bei Such mit einem Stichwort z.B. Sherlock Holmes.
        Jemand hat einen neuen Roman geschrieben, veröffentlich diesen, über einen dieser Anbieter und will nun sehen, wie gut, wie schnell, wie leicht er gefunden werden kann.

          Status:
          Offline
          Beigetreten: 14.03.2014
          RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
          Fr, 08.02.2019 18:54

          (Na offenbar hast du es nicht ins Textfeld geschrieben. Warum hast du es dann nicht wenigstens nachgetragen?)

          Ich verstehe die Frage noch immer nicht. Möchtest du hier eine Liste von Beispielen?

          1. Wie weit oben ein Buch steht, nach dem man mit einem Stichwort sucht, hängt immer(!) davon ab, wie genau (auch bezüglich Wichtung) das Stichwort mit den für das Buch hinterlegten Stichworten/Inhalten übereinstimmt.
          2 und 3. Was genau für ein Buch hinterlegt ist und wie im Hintergrund die Wichtungen verteilt sind, hängt auch immer von der jeweiligen Plattform ab. Und von dem, der die Angaben macht (also im Fall von Büchern der Verlag oder der selbstveröffentlichende Autor).
          4 und 5. Das Ganze ist auch noch zeitlich veränderlich und oft sogar für jeden Nutzer individuell.

          Wenn du also wissen willst, wie weit oben in deinen Ergebnisanzeigen Buch X beim Anbieter A bei der Suche nach Stichwort G heute steht, dann musst du es ausprobieren. Tatsächlich arbeiten SEO-Fachleute oft genauso (neben der Nutzung diverser Tools).

            Status:
            Offline
            Beigetreten: 26.11.2018
            RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
            Do, 07.02.2019 22:13

            @ Uli,
            haste nich verstanden, sorry for that.
            Diese Grossmäuligkeit kommt in solchen Foren immer dann, und nur dann, zum Vorschein, wenn er/sie glauben wer hinter dem Namen steht, wenn sie es glauben.

            By the way,
            dass ein Forum den Klarnmaen verwendet(bei Reg), statt des Usernamens....

            • [Moderator]
            Status:
            Offline
            Beigetreten: 12.03.2014
            RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
            Fr, 08.02.2019 07:52

            Ihr Lieben, bitte bleibt hier friedlich und respektvoll. Die Kommunikation findet hier schriftlich statt, was nicht immer ideal ist, wenn man Missverständnissen aus dem Weg gehen möchte. Die Diskussion, warum hier was nicht direkt im ersten Post zu sehen ist, soll hier ihr Ende finden.

            Zurück zum Thema.

            Ich denke, dass deine Frage möglicherweise auf Metadaten abzielt. Könnte das sein? Mit Metadaten versorgst du dein Buch mit Schlagworten, unter denen es zu finden ist.

            Thorsten Simon, der Pressesprecher von Books on Demand, hat mal einen tollen Vortrag über die Dos und Don'ts im Selfpublishing gehalten. Den Vortrag könnt ihr zum Glück immer noch auf YouTube sehen: https://www.youtube.com/watch?v=0FrTzSv_97s&t=8s

            Nach 26 Minuten und 20 Sekunden spricht er in diesem Video über Metadaten. Ich kann aber jedem nur wärmstens empfehlen, sich dieses Video mal komplett aufmerksam anzuschauen oder auch zu Vorträgen von Books on Demand auf Buchmessen oder so zu gehen. Thorsten macht das immer richtig klasse!

            Liebe Petra, hat das Thema "Metadaten" den Kern deiner Frage getroffen? Oder hast du noch Fragen dazu?

            • [Moderator]
            Status:
            Offline
            Beigetreten: 12.03.2014
            RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
            Fr, 08.02.2019 08:26

            Oh, auf dem Blog von Books on Demand habe ich sogar noch mehr gefunden (kommt das rüber, dass ich den Blog sehr mag?)!

            Mit Schlagwörtern Sichtbarkeit gewinnen. https://www.bod.de/fingerprint/allgemein/sichtbarkeit-erhoehen-durch-key...

            Einfach unschlagbar, diese Schlagworte! https://www.bod.de/fingerprint/allgemein/die-richtigen-schlagwoerter-fue...

            Mehr Titelverkäufe mit starken Metadaten. https://www.bod.de/fingerprint/allgemein/buecher-verkaufen-mit-metadaten/

            Metadaten: So hebt sich mein Titel online ab. https://www.bod.de/fingerprint/allgemein/metadaten-so-hebt-sich-mein-tit...

            • [Moderator]
            • [Forum-Betreuer]
            Status:
            Offline
            Beigetreten: 12.03.2014
            RE: Einfluss von epubli, neobooks oder bod(Books on Demand)...
            Fr, 08.02.2019 13:17

            Petra Schulz schrieb:

            @ Uli,

            haste nich verstanden, sorry for that.
            Diese Grossmäuligkeit kommt in solchen Foren immer dann, und nur dann, zum Vorschein, wenn er/sie glauben wer hinter dem Namen steht, wenn sie es glauben.

            By the way,
            dass ein Forum den Klarnmaen verwendet(bei Reg), statt des Usernamens....

            Liebe Petra,

            schön, dass Jasmin sich so kompetent und freundlich um dein Anliegen gekümmert hat. (@ Jasmin: Danke! Ich habe von Selfpublishing soviel Ahnung wie vom Fußball, also keine.) Ich habe allerdings zu dem oben zitierten Eintrag ein, zwei Anmerkungen.

            Die Autorenwelt (hier: Das Forum) ist ein Angebot an Autor*innen. Von Menschen, die sich also vornehmlich mit dem Erstellen und Gestalten von Texten befassen, erwarte ich persönlich etwas mehr Sorgfalt. Du könntest deine Einträge vor dem Veröffentlichen mit der Vorschau-Funktion noch einmal durchgehen und Rechtschreibfehler korrigieren. Natürlich zwinge ich niemanden dazu. Ich selbst bin nicht fehlerlos, aber ich versuche, meine Beiträge so gut zu schreiben, wie sie meine knappe "Autorenwelt-Zeit" ermöglicht.

            Das Andere, was ich hier loswerden möchte, dreht sich um gegenseitigen Respekt: Ich darf davon ausgehen, dass du mit Ulrike schon lange befreundet bist? Falls nicht, müsste ich deine Anrede "@Uli" schon als leicht unverschämt einordnen. Und was danach kommt ... "haste nich verstanden, sorrry for that." ... kommentiere ich lieber nicht.

            Deinen Beitrag zum Thema Großmäuligkeit habe ich nicht ganz verstanden, was vielleicht daran liegen könnte, dass der Satz für mich wenig Sinn ergibt (abgesehen davon, dass er beleidigend gemeint sein könnte? Ich lasse mich von Dir gerne vom Gegenteil überzeugen).

            Deinen Kommentar zu den Klarnamen würde ich gerne beantworten, leider hast du auch hier den Satz vor dem Punkt, ab dem er einen Sinn ergeben könnte, beendet.

            Falls du damit ausdrücken wolltest, dass es dich stört, dass der Klarname angezeigt wird: Ist so gewollt. In diesem Forum ist ein respektvoller Umgang miteinander gewünscht. Wenn jemand das Bedürfnis hat, im Forum auf den nötigen Respekt zu verzichten, dann tut er/sie das im eigenen Namen. Das hält natürlich niemanden davon ab, falsche Daten einzugeben, das ist mir auch klar. Aber wer das tut, um anonym auf den Putz hauen zu können, wird hier nicht lange ohne Konsequenzen teilnehmen, dafür sorgen aufmerksame Moderator*innen,sowie ich als Foren-Betreuer. Sollte ich deinen Beitrag missverstanden haben und du dich zu Unrecht ermahnt fühlen, kannst du es gerne klarstellen.

            So, nach dieser Meckerei begrüße ich dich herzlich im Forum der Autorenwelt. Es würde mich freuen, wenn du noch dein Profil um einige Angaben ergänzen könnntest. Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir, die sich mit Selfpublishing oder anderen Wörtermenschen-relevanten Themen befassen.

            Liebe Grüße
            Dirk