Sie sind hier

Das Forum steht nur noch im Lesemodus zur Verfügung. Das Erstellen von neuen Threads oder Beiträgen ist nicht mehr möglich. Mehr hier.

Suchformular

654 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gelöschter Nutzer
RE: Vorstellungsrunde
Di, 08.02.2022 07:26

Einen wunderschönen guten Morgen in die Runde,

ich bin nun schon einige Zeit hier in der Autorenwelt angemeldet. Jetzt dachte ich, ist es an der Zeit, dass ich mich Euch einmal kurz vorstelle.

Wer bin ich?

... und wenn ja, wie viele?

Ich bin Frank, komme gebürtig aus Dillingen an der Donau, einer verträumten Kleinstadt in Westbayern. Ich bin mit wunderbaren Eltern und einer tollen Schwester aufgewachsen und war viel mit meinen Freunden in den Donauauen unterwegs. An meinem Gymnasium habe ich gerne und viel für die Schülerzeitung geschrieben, und auch später im Studium und Beruf hat mich stets das Schreiben begleitet - allerdings immer durch berufliche Formalitäten beschnitten. Irgendwann habe ich mich dann einmal für den Kurs "Belletristik" an einer Fernuniversität eingeschrieben. Kurzum: Das Schreiben musste immer hinter anderen "wichtigeren und vernünftigeren" Dingen zurücktreten. Nach einem Schreibkurs an der VHS meines Wohnorts habe ich dann meinen ersten Roman begonnen, "Gottverlassen". Dieser steht jetzt kurz vor der Vollendung, und ich hoffe, dass ich ihn im März dieses Jahres endlich veröffentlichen kann, um mich neuen Dingen zu widmen.

Welche Bücher lese ich gerne bzw. habe ich gelesen?

Ich bin da nicht so festgelegt. Es muss unterhaltsam, spannend sein und darf auch sehr gerne gruselig sein. Müsste ich Lieblingsautoren nennen, wären da King, Ketchum, Poe und Lovecraft.

Warum bin ich hier?

Ich suche natürlich den Austausch mit Gleichgesinnten und hoffe dadurch, mich und mein Schreiben weiterbringen zu können.

Was wünsche ich mir?

Ich würde jetzt erst einmal gerne mein aktuelles Projekt beenden und dann noch viele weitere Geschichten, die ich in ersten Ansätzen bereits im Kopf habe angehen und in die Welt hinauslassen.   

    Status:
    Offline
    Beigetreten: 09.02.2022
    RE: Vorstellungsrunde
    Mi, 09.02.2022 15:11

    Hallo zusammen,

    wie so viele habe auch ich anfangs der Pandemie in der Nase gebohrt und mich furchtbar gelangweilt. Da entsann ich mich eines Projektes, das schon lange rumlag und fing wieder mit Schreiben an. Nun ist die "Novelle" - so nenn ich das Erstlingswerk mal - fertig, es wurde autobiographisch. Jetzt mache ich mich auf die Suche nach einem Verlag und landete hier. Ich hoffe, hier gleichgesinnte Anfänger* zu finden, sich auszutauschen und wertvolle Tipps zu teilen. 

    Frage an Autoren/Autorinnen, die autobiographische Werke veröffentlicht haben: Wie gingt ihr damit um, so viel privates von euch preiszugeben?

    Viele Grüsse an alle

    Stefan R.

      Status:
      Offline
      Beigetreten: 14.03.2014
      RE: Vorstellungsrunde
      Do, 17.02.2022 11:44

      Ein herzliches „Hallo!“ an alle Neulinge - viel Spaß beim Entdecken all der Themen, die einem so als Autor begegnen können.

       

      @Stefan Ruickoldt: Was meinst du mit

      Zitat:
      Frage an Autoren/Autorinnen, die autobiographische Werke veröffentlicht haben: Wie gingt ihr damit um, so viel privates von euch preiszugeben?

      ? Man gibt was preis oder nicht oder eventuell nur „verdeckt" - was für ein „Umgehen" gibt es denn noch?

       

        Status:
        Offline
        Beigetreten: 18.02.2022
        RE: Vorstellungsrunde
        Fr, 18.02.2022 14:36

        Hallo Zusammen,

        ich habe vor einigen Wochen einen Teil meines ersten Buches eingereicht und bekam heute dann einen Anruf von 'EuropaBuch'. Zum Glück bin ich ein schlaues Mädchen und als die Dame am Telefon gesagt hat, dass man sich am Anfang selbst beteiligen muss indem man seine eigenen Bücher kauft habe ich mir gedacht 'du hast aber bei intensiver Recherche gelesen, dass ein ernsthafter Verlag am Anfang kein Geld verlangt.' Nun, somit ist das für mich keine Option. Ich hatte ebenfalls an den novum Verlag eine Leseprobe geschickt und war dann letzte Woche doch recht erstaunt, dass die sich so schnell gemeldet haben.

        Heute, nachdem ich dann den Anruf von der Dame bekam dachte ich, ich schaue doch mal, ob der novum Verlag auch so ein Abzock-Verlag ist. Und tadaaa, bin ich hier gelandet und habe mir den Thread durchgelesen. Ich habe schon die E-Mail geschrieben, dass ich mich erstmal entschlossen habe, mein Buch nicht zu veröffentlichen und die gebeten habe, mein Manuskript - das ich am Wochenende komplett eingereicht habe - zu vernichten.

        Jedenfalls wollte ich nur kurz Hallo sagen und mich bedanken, dass es dieses Forum gibt. Ich hätte den Vertrag, wenn die mir den geschickt hätten sowieso nicht unterschrieben, trotzdem bin ich froh, dass ich jetzt schon Bescheid weiß.

        Mein Name ist Tina, ich bin 44 Jahre alt und habe Ende letzten Jahres mein erstes Buch beendet, das ich nun versuche zu veröffentlichen. Ich bin hier, um in dieses Dunkel, dass das Schreiben ja zu sein scheint, ein wenig Licht bringen zu können.

         

         

         

          Status:
          Offline
          Beigetreten: 09.02.2022
          RE: Vorstellungsrunde
          Sa, 19.02.2022 12:25

          Hallo Frau Jonack,

          genau da liegt der Hase im Pfeffer... ich hadere mit mir, ob ich das alles presgeben möchte. Im Internet wird immer davor gewarnt, es zu tun, aber in der Bio ist es fast ein "Muss"... ich bin noch am Überlegen. 

          Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und ein schönes Wochenende :-)

          VG Stefan Ruickoldt

           

          jon schrieb:

          Ein herzliches „Hallo!“ an alle Neulinge - viel Spaß beim Entdecken all der Themen, die einem so als Autor begegnen können.

           

          @Stefan Ruickoldt: Was meinst du mit

          Zitat:Frage an Autoren/Autorinnen, die autobiographische Werke veröffentlicht haben: Wie gingt ihr damit um, so viel privates von euch preiszugeben?

          ? Man gibt was preis oder nicht oder eventuell nur „verdeckt" - was für ein „Umgehen" gibt es denn noch?

           

            Status:
            Offline
            Beigetreten: 14.03.2014
            RE: Vorstellungsrunde
            So, 20.02.2022 15:40

            Lieber Herr Ruickoldt,

            in der "Bio" ist nicht "fast ein Muss", da ist es das Wesen dieser Literaturgattung.*1f609*
            Im Ernst: Wenn es Ihnen unangenehem ist, lassen Sie den Text in der Schublade und veröffentlichen Sie es nicht - Sie können es (fast) nicht zurückholen. Vielleicht ändert sich Ihr Empfinden später, dann können Sie es immer noch überarbeiten und veröffentlichen. Sie können natürlich auch die ganze Geschichte so abändern, dass Sie bzw. Ihr Leben kaum noch zu erkennen ist.

            LG, Ulrike

              Status:
              Offline
              Beigetreten: 22.02.2022
              RE: Vorstellungsrunde
              Di, 22.02.2022 18:29

              Hallo, ich möchte mich auch gerne vorstellen. 

              Mein Name ist Alex C. Weiss. 

              Wer bin ich? Autorin und Literaturinteressierte.

              Was schreibe ich? Ich schreibe im Bereich Fantasy und auch mit Vorliebe Poesie. Veröffentlicht habe ich bisher einen Roman, der nächste ist in Arbeit. Ich habe als Selfpublisherin veröffentlicht. 

              Was suche ich hier? Austausch bezüglich des Literaturapparates. 

              Was gibt es sonst noch zu mir zu erzählen? Ich male leidenschaftlich gerne. 

               

              Ich freue mich auf den Austausch hier im Forum. 

              Liebe Grüße

              Alex C. Weiss

                Status:
                Offline
                Beigetreten: 22.02.2022
                RE: Vorstellungsrunde
                Di, 22.02.2022 18:29

                Hallo, ich möchte mich auch gerne vorstellen. 

                Mein Name ist Alex C. Weiss. 

                Wer bin ich? Autorin und Literaturinteressierte.

                Was schreibe ich? Ich schreibe im Bereich Fantasy und auch mit Vorliebe Poesie. Veröffentlicht habe ich bisher einen Roman, der nächste ist in Arbeit. Ich habe als Selfpublisherin veröffentlicht. 

                Was suche ich hier? Austausch bezüglich des Literaturapparates. 

                Was gibt es sonst noch zu mir zu erzählen? Ich male leidenschaftlich gerne. 

                 

                Ich freue mich auf den Austausch hier im Forum. 

                Liebe Grüße

                Alex C. Weiss

                  Status:
                  Offline
                  Beigetreten: 18.03.2022
                  RE: Vorstellungsrunde
                  Sa, 19.03.2022 14:39

                  Hallo zusammen. Auch ich beantworte gern die Fragen, um mich hier vorzustellen.

                  Wer bin ich?

                  Das ist eine interessante Frage. Weiß irgendjemand wirklich, wer er ist? Ich bin so viele.

                  Zum einen bin ich Autorin. Keine weltberühmte, erfolgreiche Autorin. Aber ich verbringe viel Zeit mit dem Schreiben und versuche, meine Projekte zu verwirklichen. Zurzeit arbeite ich an einer Romanreihe und habe begonnen Kurzgeschichten zu veröffentlichen.

                  Ich bin jemand, der Worte liebt. Sie haben mich schon mein Leben lang fasziniert. Es ist unglaublich, welche Kraft durch sie freigesetzt werden kann. Ein Wort kann ausreichen, um mitten in die Gefühlswelt von jemanden zu treffen. Sei es nun Liebe, Furcht, Verlangen, Trauer, Freude oder eines der anderen wundervollen Gefühle, die unsere Welt so bunt und spannend machen.
                  Das ist der Grund, weshalb ich gerne schreibe. Gedanken und Emotionen zu ergründen und somit vielleicht mehr Akzeptanz und Verständnis für das Gegenüber zu schaffen. Indem ich daraus Geschichten formuliere, gelingt es mir, die Flut an Eindrücken zu bändigen. Schreiben ist meine Art der Meditation.

                  Auch in meinem Hauptberuf kann ich dieser Leidenschaft nachgehen. Als Standesbeamtin verfasse ich zwar nur kleine Texte, aber der Moment, in dem ich bemerke, dass ich die Menschen mit meinen Worten erreiche und berühre, ist unbeschreiblich.

                  Was mache ich mit Büchern?

                  Lesen, Schreiben, Inspiration sammeln, Zitate unterstreichen, Weisheiten finden ...

                  Egal ob ich ein Buch schreibe oder lese, nach jeder Geschichte gewinne ich neue Erkenntnisse für mein Leben.

                  Warum bin ich hier?

                  Ich glaube, ich möchte gern Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen. Ich hoffe, mich mit euch austauschen zu können, eure Meinungen zu hören, und manchmal erbitte ich vielleicht auch einfach einen Rat.

                  Was hast du zu bieten?

                  Da ich selbst noch eine Anfängerin bin, kann ich nicht auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Dennoch setze ich mich gerne mit euren Ideen und Fragen auseinander. Gebe euch Feedback und meine ehrliche Meinung, wenn ihr sie hören wollt.

                  Was suche ich?

                  Hilfreiche Tipps und konstruktive Kritik.

                  Was sind meine Erwartungen?

                  Ich versuche stets, ohne Erwartungen an Menschen und Dinge heranzugehen. Das funktioniert selbstverständlich nicht immer. Dennoch glaube ich, dass Erwartungen viel kaputt machen können. Meistens erfüllen sich diese nicht. Durch die daraus resultierende Enttäuschung übersehen wird dann aber oft, was sich stattdessen entwickelt hat.

                    Status:
                    Offline
                    Beigetreten: 16.04.2022
                    RE: Vorstellungsrunde
                    So, 17.04.2022 07:18

                        Wer bin ich?

                    Hallo zusammen. Ich bin Jungautorin/Hobbyautorin und Weltenbummlerin. Neunzehn Jahre alt und arbeite zurzeit als Bäckerin in Drogheda, Irland. Eine verschlafene Küstenstadt mit immer grauen Wolken. Liebe Literatur und die Kunst der Worte. Ich verfasse Kurzgeschichten, Fantasy Manuskripte und englischsprachige Liedtexte. In meiner Freizeit genieße ich die Natur und neue Geschichten.

                    Was mache ich mit Büchern?

                    Ich fing mit dem Schreiben vor ein paar Jahren an. Damals noch sehr unwissend und immer noch blutige Anfängerin im Worte Universum. Versuche mich gerade neben meinen Kurzgeschichten an einer Fantasy Trilogie, die, im Korrekturprozess steht. Ich sammele und lese gerne Bücher, die mich in ihren Bann ziehen,

                    Warum bin ich hier?

                    Ich sehe das Forum, als Chance von anderen Autoren zu lernen und meinen Weitblick zu erweitern. Freue mich über Austausch literarischer Fragen.

                    Was kann ich anbieten und was suche ich?

                    Ich suche Austausch und konstruktive Kritik, die mich auf meinen Weg begleiten können. Um im Schreibprozess sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Gerne kann ich das gegenlesen anbieten und mein bis jetzt gesammeltes Wissen.

                    Meine Erwartungen:

                    Ich stelle nicht gerne Erwartungen auf. Freue mich aber auf gegenseitigen Austausch und Rat der Mitschreibenden.

                      Status:
                      Online
                      Beigetreten: 13.12.2021
                      RE: Vorstellungsrunde
                      So, 17.04.2022 15:19

                      Hallöchen Zusammen,

                      es wird Zeit, dass ich mich traue, aus meinen Schneckenhaus rauszukommen und mich bei euch vorzustellen.

                      Wer bin ich?

                      Gute Frage. Aktuell bin ich dabei, es herauszufinden. Ich sehe mich als positiver, sehr fröhlicher, bunter, verrückter und optimistischer Mensch. Bislang habe ich mich nie getraut, in Foren zu schreiben und generell mehr aus mir herauszukommen. Lieber war ich ein stiller Leser solcher Foren, da aufkommende Fragen oftmals bereits von anderen gestellt und beantwortet wurde. Ich glaube, dass ich noch viel zu lernen habe und das kann man bekanntlich am Besten durch den Austausch mit anderen und Gleichgesinnten. Nun möchte ich auch etwas von meinen Erfahrungen zurückgeben.

                      Was mache ich mit Büchern?

                      Ich horte sie. Nein, Spaß. 
                      Ich schreibe seitdem ich in der Grundschule das Schreiben gelernt habe und mein Klassenlehrer mich dazu ermutigt hat, meine eigenen Geschichten für mich selbst zu notieren. Damals hatte ich noch große Schwierigkeiten mit Rechtschreibung und Grammatik, bekam schlechte Noten und habe mich selbst kleiner gemacht, als ich eigentlich war.
                      Zum Glück hat sich das mit der Zeit gelegt, denn ich liebe es zu schreiben. Zuerst war ich in sogenannten Forenrollenspielen sehr aktiv, weil ich mich da weiter hinter Spitznamen und dem lockeren Spaßschreiben verstecken konnte. Dann aber rief 2017 eine Geschichte nach mir und ich begann mit einer sehr intensiven Recherche. Als ich 2019 immer noch am Plotten war und gerade mal die ersten Entwürfe geschrieben hatte, entschied ich mich, einen anderen Weg einzuschlagen und habe die komplette Geschichte nochmal umstrukturiert. Daraus wurde dann die Idee an einer multiperspektiven, nicht-chronologischen* Heptalogie zu schreiben, die eine bekannte mittelalterliche Legende aus den verschiedenen Perspektiven darstellt. Durch Corona verlor ich meinen Brotjob und wurde einfach ins kalte Wasser geschmissen. Ohne diese Erfahrung hätte ich vermutlich noch etliche Jahre gebraucht, um fertig zu werden.

                      *man muss später nicht zwangsläufig die ersten Bände gelesen haben, um einzusteigen.

                      Warum bin ich hier?

                      Ich möchte aufhören, meine Erfahrungen und Erlebnisse für mich zu horten, sondern sie mit anderen teilen und mich vernetzen.

                      Was kann ich anbieten?

                      Ich ein sehr mitfühlender, empathischer Mensch und habe für jeden ein offenes Ohr. Freunde von mir sagen, ich versuche in alles und jedem den goldenen Kern zu sehen. Auch wenn es für mich keine "Probleme" mehr im klassischen Sinne gibt - ich sehe sie als Hindernisse oder Lernaufgaben - so weiß ich, dass sie für andere sehr real sein können. Ich verurteile niemanden und gehe auf jeden Menschen sehr offen zu. Ich finde, vor allem in dieser Leistungsgesellschaft braucht es manchmal auch Menschen, die es gut mit anderen meinen.

                      Ich kann also mein Wissen anbieten, meinen Rat und auch gerne Texte gegenlesen.

                      Außerdem habe ich eine Vorliebe für Videoschnitt und -bearbeitung. Früher habe ich nur private Videos erstellt und diese Erfahrung dann für meine Buchtrailer genutzt. Hier kann ich auch meine Hilfe anbieten.

                      Auch habe ich vor, mir über verschiedene Kurs den Buchsatz anzueignen. Aber da muss ich erst mal selbst dahinter steigen, bis ich da meine Hilfe anbieten kann. Dafür gibt es ja noch die Profis, an die man sich wenden kann :)

                      Was suche ich?

                      Nach einem Austausch mit Gleichgesinnten.

                      Meine Erwartungen:

                      Ein Austausch auf Augenhöhe, Höflichkeit und gegenseitiger Respekt - mag für den ein oder anderen selbstverständlich sein, aber das ist etwas, was mir wichtig ist.

                      Viele Grüße

                      Harley

                        Status:
                        Offline
                        Beigetreten: 14.03.2022
                        RE: Vorstellungsrunde
                        Mi, 27.04.2022 19:15

                        Hallo zusammen! 

                        Schon früh verfiel ich dem Zauber der Bücher ... Und das Lesen begleitet mich schon mein ganzes Leben lang. Erst als Hobby nun als Beruf (Studium der Literaturwissenschaften, Verlagsausbildung). Ich bin freiberufliche Lektorin, Schreibbegleiterin und Korrektorin. Vor allem in den Bereichen Spannungsliteratur und Phantastik kenne ich mich aus. Ich möchte Autor*innen gern auf ihrem Weg von der Idee zum fertigen Buch unterstützen, weil es für Leser*innen nichts Besseres gibt als ein großartiges Buch. Zu schreiben, ist aber auch oft (harte) Arbeit und mittlerweile müssen Autor*innen so viel mehr können, als »nur« schreiben. Und können meist trotzdem nicht davon leben. Wie bei allem sollte man sich Hilfe holen, wenn die Expertise in einem anderen Bereich gefragt ist. Da Autor*innen sehr schnell betriebsblind werden, (geht mir auch so, wenn ich Texte schreibe) braucht der Text einfach ein unbekanntes Auge, um Plotlücken, Logikfehler, Unklarheiten etc. zu erkennen. 

                        Im Moment veranstalte ich einen Krimiworkshop, bei dem die Teilnehmer*innen tief in ihre Figuren, den Plot, die Handlung, die Nebenfiguren, den Text schauen sollen, um durch besseres Verständnis auch besser zu schreiben. In einem anderen Beitrag lasse ich euch gern daran teilhaben. Schaut doch mal vorbei. 

                        Und falls ihr Fragen habt oder Unterstützung braucht, dann zögert nicht!

                        Viele Grüße

                        Tanja

                          Status:
                          Offline
                          Beigetreten: 31.05.2022
                          RE: Vorstellungsrunde
                          Di, 31.05.2022 04:19

                          Hallo, ich bin ... okay, mein Name steht ja schon da.1f 604

                          Ich habe mich soeben registriert und wollte mich kurz vorstellen.

                          Ich betreibe als Fantasy Autor einen Geschichtenblog. Meine ersten Geschichten habe ich geschrieben, als ich noch zur Schule ging. Ich war damals in einem Hobby-Autoren-Club.

                          Später dann im SF-Fanclub ANDYMON, der eine eigene Autorengruppe hatte, in der wir uns einmal im Monat trafen.

                          Ich schreibe vor alle, Science Fiction Geschichten, Fantasy und Dark Fantasy. Aktuell arbeite ich an einem Roman im Bereich Dark Fantasy, der den Arbeitstitel "Salina - die Jaguar-Kriegerin" trägt. Mein Plan ist es, ihn Anfang nächsten Jahres zu veröffentlichen.

                          Ich freue mich, hier nun mitmischen zu können und auf anregende Diskussionen. 1f60a

                           

                          Fantastische Grüße,

                          Euer Andreas

                            Status:
                            Offline
                            Beigetreten: 07.06.2022
                            RE: Vorstellungsrunde
                            Di, 07.06.2022 10:10

                             

                            Hallo in die Runde,

                            ich bin Peter, 41 Jahre alt, arbeite im Marketing, habe aber ursprünglich mal Germanistik studiert.

                            Schreiben ist mein Hobby, ich bin seit Jahren dabei und versuche, stetig besser zu werden. Vor allem der Bereich Spannung ist mein Steckenpferd.

                            Ich bin hier, um mich auszutauschen, einmal über das Schreiben selbst natürlich, aber auch in Sachen Veröffentlichen. Da habe ich doch noch so einige Fragen.

                            Viele Grüße in die Runde! 1f60e

                              Status:
                              Offline
                              Beigetreten: 14.03.2022
                              RE: Vorstellungsrunde
                              Di, 07.06.2022 19:03

                              Hallo Peter!

                              Woran schreibst du gerade? Krimi, Thriller, Horror? Worum gehts in ein paar Sätzen? Willst du Selfpublisher werden oder bist du auf Verlags-/Agentursuche?

                               

                              Viele Grüße

                              Tanja

                              Gelöschter Nutzer
                              RE: Vorstellungsrunde
                              Fr, 10.06.2022 13:28

                              Hallo,

                               

                              ich bin vorerst anonym hier unterwegs, möchte mich jedoch trotzdem mit ein paar Eckdaten vorstellen :).

                              Bücher faszinieren mich, seit ich ein Kleinkind bin. Und ich liebe es auch, selbst zu schreiben. Allerdings habe ich erst vor ein paar Jahren begonnen, wirklich regelmäßig zu schreiben.

                              Dabei entstand ein erster Roman (zu dem ich auch noch einen anderen Thread eröffnen werde). Außerdem verfasse ich Kurzgeschichten und habe auch bereits mit dem zweiten Roman begonnen.

                              Beruflich bin ich im Bereich der Erwachsenenbildung unterwegs. Zudem leben bei mir zahlreiche Vierbeiner. Mein Plan ist es, zu veröffentlichen (bisher wurde eine Kurzgeschichte veröffentlicht). Allerdings ist mein Roman keine richtige Genreliteratur, was es ein bisschen schwieriger macht. (Zumindest, wenn man Anfänger ist).

                                Status:
                                Offline
                                Beigetreten: 22.06.2022
                                RE: Vorstellungsrunde
                                Mi, 22.06.2022 16:09

                                Hallo in die Runde!

                                Mein Name ist Laurenz und ich bin der Autorenwelt beigetreten um ein bisschen zu netzwerken und evtl. eine/n Autor/in zu finden, der/die mein Projekt #creativeretreat interessant findet.

                                Kurz zu mir:

                                Ich bin freischaffender Musiker und Künstler, arbeite als Instrumentalist, Songschreiber, Tonetechniker und Filmemacher. Seit einem Jahr reise ich mit und arbeite an meinem fahrenden Hausboot "Wings for Mary", das sowohl kreativer Rückzugsort, Heim, als auch schwimmendes Tonaufnahmestudio ist.

                                 

                                Was ist das Projekt?

                                Ich würde gerne (d)ein Hörbuch aufnehmen (mit der Option dabei auch zu Reisen) und möglicherweise auch zu vertonen.

                                 

                                Wer bist du?

                                Du bist ein/e Autor/in, der/die

                                ein Werk geschrieben hat und dieses (selbst oder externer Sprecher/in) als Hörbuch einsprechen und mit mir produzieren will. Und natürlich die Perspektive interessant findet das auf einem fahrenden Boot tun zu können. So als Art produktiver Kreativurlaub.

                                 

                                Ich freue mich von dir zu hören, sollte das für dich spontan interessant klingen, du mehr Details wissen willst oder du jemand kennst auf den das zutrifft.

                                Einstweilen beste Grüße,

                                Laurenz

                                 

                                ps: Da ich gegen keine etwaigen Forumsrichtlinien verstoßen will, habe ich hier keine Links verwendet;

                                 

                                 

                                  Status:
                                  Offline
                                  Beigetreten: 19.05.2022
                                  RE: Vorstellungsrunde
                                  Di, 05.07.2022 10:56

                                  Hallo, geboren wurde ich im Jahr der ersten Mondlandung. Heute lebe ich mit Frau und zwei Katern in der Nähe von Köln. Während des Studiums (Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften) habe ich meine erste Firma gegründet und zusammen mit einem Partner Veranstaltungsfilme in meiner Heimatstadt Hamm produziert. Daraus entwickelten sich später viele feste freie Mitarbeiten im Medienbereich (Computeranimation, Grafik, Editing, Drehbuch usw.), die Möglichkeit bei zwei Independentfilmen das Drehbuch zu schreiben und Regie zu führen (wurden beide über Eurovideo auf DVD ausgewertet), bis ich dann 2003 meine eigene Agentur für Medienproduktionen gründen konnte. 2008 kam dann noch ein Hörbuchverlag dazu, über den ich bis heute eigene Hörspiele und Hörbücher produziere und vertreibe.

                                  Schreiben war bisher für mich immer ein "Zwischending", ein "Mittel zum Zweck", nicht der "Zweck" an sich. Ein Dreh- oder Textbuch ist schließlich nicht dafür gedacht, veröffentlicht zu werden, sondern dient als Grundlage für ein anderes Medium, meistens Film oder Hörspiel. Trotzdem haben sich im Lauf der Zeit jede Menge Kurzgeschichten und seit ein paar Jahren auch Romane (hauptsächlich Thriller) "angehäuft".  Derzeit macht mir das Schreiben am meisten Spaß, da man dort vollkommen losgelöst von Beschräkungen oder Gedanken an ein einzuhaltendes Budget seine Geschichte genau so erzählen kann, wie man es möchte. Das ist sehr befreiend. 

                                    Status:
                                    Offline
                                    Beigetreten: 13.07.2022
                                    RE: Vorstellungsrunde
                                    Mi, 13.07.2022 12:38

                                    Hallo zusammen. Hier meine Vorstellung:

                                     

                                     

                                    Wer bist du?

                                     

                                    Ich bin Stefan Steinmetz, geboren am 16.06.1962

                                    Mit sieben Jahren fing ich an, meine nächtlichen Träume in ein Notizbuch zu notieren. Dann fing ich an, aus diesen Träumen kleine Geschichten zu fantasieren und diese niederzuschreiben. Es entstanden erste Geschichten und sogar „Romane“ von bis zu 60 Seiten (DIN A 6 - Vokabelheftformat). Mein Roman „Adoptivkind Stefanie“, der auf einem nächtlichen Traum basierte, war damals 57 Seiten lang. Heute kann man ihn auf Amazon bestellen. Er hat mehr Seiten und ist im Format etwas größer, doch die Grundgeschichte steht immer noch drin.

                                     

                                    Als ich mit vierzehn in Urlaub war, hat meine miese Großmutter all meine Frühwerke weggeschmissen. Originalaussage: „Das ist alles nur unnötiger Scheißdreck!“

                                    Ich war so fertig, dass ich nie mehr schrieb.

                                    Erst 1989 fing ich wieder damit an und seitdem schreibe ich regelmäßig. Ich fing mit Kurzgeschichten an und dann kamen die ersten Romane.

                                    In den Neunzigern versuchte ich es mit Bewerbungen bei den Verlagen. Nur Absagen.

                                     

                                    2001 bekam ich Internetzugang und veröffentlichte meine Schreibe auf mehreren Leser-Seiten. Ich wurde mit guten Bewertungen geradezu überschüttet, aber die Verlage schickten weiterhin nur Absagen.

                                    BoD-Verlage wollte ich nicht. Die verlangten unverschämt viel Geld. Z.B. 78 Euro für eine ISBN. Es stimmt: eine einzelne ISBN kostet so viel, aber wenn man zehntausende kauft, kostet eine ISBN nur noch Cent-Beträge. Das war reine Abzocke für mich.

                                    Außerdem hätte „Nachtkind“, mein erster Roman der Nachkindreihe, ein ziemlich dicker Wälzer dort fast 38 Euro gekostet. In Taschenbuchbindung! Das bezahlt kein Mensch.

                                     

                                    Dann sah ich im Sommer 2015 eine Doku über Amazon, wo man seine Werke absolut kostenlos anbieten kann. Da fielen als Kosten nur ein Korrektorat an, weil ich viele Tippfehler im Text habe und auch einige echte Schreibfehler. Kosten pro Seite: 1,20Euro.

                                    Jetzt ging es. Lud allmählich immer mehr Bücher hoch. Inzwischen sind es über dreißig.

                                    Als Amazon dann von CreateSpace auf KindleDirectPublishing umstellte, wurden die Bücher nochmal etwas billiger. „Nachtkind“, das ursprünglich 17,80 kostete, fiel auf 15,94 Euro.

                                     

                                    Was ich schade finde: Es kauft fast niemand. Auch all die ehemaligen Leser, die mich früher über den grünen Klee lobten, wollen plötzlich nichts mehr von meiner Schreibe wissen. Das ist ehrlich gesagt, sehr enttäuschend. Letztes Jahr eine Art Reklame bei Amazon entdeckt. Habe ich dann gemacht. Ergebnis: im ersten Monat 6 Bücher verkauft, dann nix mehr. Erst jetzt im Juli wieder ein einziges Buch. Schade. Ich muss wohl damit leben, dass meine Bücher nicht beliebt sind, auch wenn früher alle vor Begeisterung Salto schlugen, wenn ein neuer Roman im Internet erschien.

                                    Aber ich habe meine Schreiberei ja immer nur als ein schönes Hobby angesehen und habe nun meine Werke als gedruckte Bücher im Regal stehen.

                                     

                                    Was machst du mit Büchern?

                                     

                                    Lesen, Schreiben und sehr, sehr selten: Wegwerfen (wenn sie mir nicht gefallen)

                                     

                                    Warum bist du hier?

                                     

                                    Habe durch Zufall einen Thread über einen dieser unsäglichen Zuschussverlage entdeckt und ich möchte in Zukunft den Leuten von solchen „Verlagen“ (Abzockerfirmen) abraten. Bei Amazon kann man das alles kostenlos. Man muss nur für Korrektorat und vielleicht Lektorat sorgen und das selbst zahlen.

                                    Ja, ich weiß, Amazon ist bääh! Amazon beutet seine Arbeiter aus! Amazon bezahlt keine Steuern! Amazon ist geldgeil! Amazon ist ultra-Bääh!

                                    Entschuldigung, die Firma, in der ich arbeite ist auch bääh! Und sehr viele andere auch. Das ist heute halt so. Überall wird der kleine Mann fertiggemacht und nicht gut bezahlt.

                                    Das muss dann jeder für sich selbst entscheiden.

                                     

                                    Was kannst du anbieten und was suchst du?

                                     

                                    Ich weiß (noch) nicht, ob ich euch etwas anbieten kann. Muss mich erst mal einlesen.

                                    Ich suche vor allem Threads, wo Leute Gefahr laufen, an Druckkostenzuschüsser zu geraten, um denen davon abzuraten.

                                     

                                    Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                     

                                    Erwartungen habe ich eigentlich keine. Ich hoffe bloß, dass man nach meiner Vorstellung nicht über mich herfällt.

                                    Wenn auch nur ein Einziger mich anmacht „Wie kannst du zu Amazon gehen, du ****?! Amazon ist ein Ausbeuter! Untersteh dich, von deinen positiven Erfahrungen mit denen zu schreiben!“ dann gehe ich auf der Stelle.

                                    Ich bin nicht hierhergekommen, um mich vor Gericht stellen zu lassen und mich zu verteidigen.

                                    Stattdessen hoffe ich auf Austausch zwischen Schreibern. Irgendwelche Fragen hat man doch immer.

                                      Status:
                                      Offline
                                      Beigetreten: 14.03.2014
                                      RE: Vorstellungsrunde
                                      Mi, 13.07.2022 18:12

                                      "BoD-Verlage wollte ich nicht. Die verlangten unverschämt viel Geld."
                                      Nein, tun sie nicht. BoD Norderstedt verlangt für das Classic-Paket keine 20 Euro.

                                      Davon abgesehen: Herzlich Willkommen, Stefan!

                                        Status:
                                        Offline
                                        Beigetreten: 14.03.2014
                                        RE: Vorstellungsrunde
                                        Mi, 13.07.2022 18:13

                                        (Bitte löschen - war ein Doppelpost.)

                                          Status:
                                          Offline
                                          Beigetreten: 15.07.2022
                                          RE: Vorstellungsrunde
                                          Sa, 16.07.2022 21:27

                                          Von mir erstmal ein herzliches Hallo in die Runde.

                                          Dass ich hier überhaupt gerade etwas schreibe, wundert mich selbst noch ein wenig, denn ursprünglich bin ich Sozialpädagoge beruflich gewesen.

                                          Nee , eigentlich bin ich es innen drin immer noch, nur bin ich in dem Beruf nicht mehr tätig. Wenn ich jetzt meiner Deutsch-Nachhilfelehrerin erzählen

                                          würde, dass ich demnächst ein Buch herausbringen werde, wird sie es entweder kaum glauben können oder aber sich riesig darüber freuen.

                                          Es ist für mich unglaublich aufregend, diesen ganzen Prozess bis zur Veröffentlichung mitzuerleben. Besonders schön finde ich, alles mit meiner Tochter

                                          zusammenzumachen, die eine eigene noch kleine aber feine Werbeagentur jetzt während der Pandemie aufgebaut hat.

                                          Ich wünsche mir hier neue Kontakte zu knüpfen, von anderen zu erfahren, wie es Ihnen mit ihrem ersten Buch ergangen ist und der Sorge, dass es

                                          vielleicht niemanden interessieren wird. Ich möchte hier ein wenig rumschnuppern und Ideen und Impulse bekommen.

                                           

                                          Mal schauen, was sich hier so ergibt.

                                          Freue mich über jedes Hallo, das ich zurückbekomme.

                                            Status:
                                            Offline
                                            Beigetreten: 17.06.2016
                                            RE: Vorstellungsrunde
                                            So, 17.07.2022 13:21

                                            Hallo Henning,

                                            Herzlich willkommen und viel Spass beim Schnuppern und Kontakte knüpfen! Ich wünsche deiner Tochter und dir viel Spaß und Erfolg mit dem Buch und natürlich auch mit der neuen Agentur! 

                                            Liebe Grüße 

                                            Christina 

                                              Status:
                                              Offline
                                              Beigetreten: 27.08.2022
                                              RE: Vorstellungsrunde
                                              Mo, 29.08.2022 00:18 / Bearbeitet am: Mo, 29.08.2022 00:38

                                              Hallo zusammen 

                                               

                                              Mein Name ist Lou Sira Renggli und ich wundere mich gerade, dass seit dem Jahr 2019 niemand mehr einen Eintrag geschrieben hat, was ich sehr seltstam finde?! Ich bin neue Jung-Autorin und digitale Künstlerin. 35 Jahre jung, stamme aus der Schweiz aus Luzern, geboren 1987 in Emmenbrücke, zwei jüngere Brüder. Habe im Jahr 2003 die Oberstufe abgeschlossen, danach ein Au-Pajr-Jahr in Lugano besucht. Danach im Jahr 2010 einen gestalterischen Vorkurs besucht so wie auch noch im Jahr 2012 einen Matura-Vorkurs besucht . Und im Jahr 2021 einen floristischen Grundmodulkurs agbeschlossen.

                                               

                                              Ich gehöre zu den jungen Personen mit dem Asperger-Syndrom=Autismus-Spektrumsstörung. Da ich bereits etwa 700 Bewerbungen für eine berufliche Ausbildung geschrieben habe und etwa 300 Bewerbungen für Jobs ohne Ausbildug, und etwa 15-17 Jahre lang einen Ausbildungsplatz gesucht habe, und dies alles bisher erfolglos bis heute, lebe ich heute von einer IV-Rente. Heute habe ich mich allerdings zur Autorin und digitalen Künstlerin weiter entwickelt. Zwischendurch war ich auch noch Profi-Gamerin, stärkste Elder Scrolls 3 Spielerin der Welt=der Morrowind-Gott! Skyrim, Elder Scrolls 5, Top 100, schaffte es, den legendären Ebenerz-Krieger, auf Sfufe legendär, 3 mal zu besiegen! Und dieser erscheint erst, wenn man im Game Level 80 erreicht hat, hat mir stundenlange Kämpfe beschert und ich bin etwa 100 mal gestorben gegen den, mit 10 beschworenen Daedra-Lords gleichzeitig. Einige bluffen damit auf Youtube, dies auf Stufe legendär, mit einem Pfeil zu schaffen, aber ich glaube, dass dies alles Fake ist...

                                               

                                              Ich bin und war auch eine begeisterte Bloggerin und war 12 Jahre auf Allmystery dem grössten deutschsprachigen Forum im Internet Mitglied, dort unterhielt ich mich in Threads mit anderen Mitgliedern über verschiedene Themen. Dort führte ich auch einen eigenen Blog und schrieb eigene Artikel über meine Lieblingssthemen. Daraus entstand auch mein neues Buch: Einfach Anders, ein neuer tierischer Wind. An dem ich 12 Jahre schrieb und dass sich aus 5 verschiedenen Kapiteln auseinander setzt. Kapitel 1 Umwelt, 2 Intelligenz, 3 Science-Fiction, 4 Traum, Wunsch und Fantasie, 5 Gesellschaft und Politik. 

                                               

                                              Auch eröffnete ich auf Allmystery einen Thread über: Ausgestorbene, bedrohte und seltene Tiere, der sich über 100 Seiten erstreckt, da ich mich schon seit 30 Jahren mit Zoologie, Tieren, Natur und Umwelt befasse. 

                                               

                                              Was ich mit Büchern mache: Meistens lesen, ich habe einen ganz eigenen speziellen Geschmack, zwischen: Sci-Fi, Fantasie, Umwelt-Themen, Zoologie, politische Themen und jetzt habe ich mein erstes Eigenes geschrieben, Einfach Anders, ein neuer tierischer Wind, dass ich beim Novum-Verlag veröffentlicht habe und hoffe damit erfolgreich zu sein. 

                                               

                                              Ich bin hier um mein Buch bekannt zu machen, neue Leute kennen zu lernen und neue Kontakte herzustellen, die mir evt. weiter helfen können, wie man ein Buch bekannt macht? 

                                                Status:
                                                Offline
                                                Beigetreten: 14.03.2014
                                                RE: Vorstellungsrunde
                                                Mo, 29.08.2022 20:48

                                                "und ich wundere mich gerade, dass seit dem Jahr 2019 niemand mehr einen Eintrag geschrieben hat"

                                                Wie kommst du denn darauf??
                                                 

                                                  Status:
                                                  Offline
                                                  Beigetreten: 27.08.2022
                                                  RE: Vorstellungsrunde
                                                  Di, 30.08.2022 08:27

                                                  @ Ulrike Jonas

                                                  Zumindest hier in diesem Thread! 

                                                    Status:
                                                    Offline
                                                    Beigetreten: 14.03.2014
                                                    RE: Vorstellungsrunde
                                                    Di, 30.08.2022 19:07

                                                    Das stimmt doch garnicht. Direkt "vor" dir steht ein Eintrag vom So, 17.07.2022 13:21 - scroll mal hoch.

                                                     

                                                      Status:
                                                      Offline
                                                      Beigetreten: 27.08.2022
                                                      RE: Vorstellungsrunde
                                                      Mi, 31.08.2022 11:58

                                                      @Ulrike Jonack 

                                                      Sehr seltsam, bei mir hat es die Neuesten vom Jahr 2022 nicht angezeigt, ich habe die schlicht nicht gesehen, tschuldigung! 

                                                        Status:
                                                        Offline
                                                        Beigetreten: 24.09.2022
                                                        RE: Vorstellungsrunde
                                                        Sa, 24.09.2022 14:24

                                                        Hallo alle zusammen!

                                                        Mein Name ist Tino, ich bin 32 Jahre alt und ich begebe mich gerade auf den langen, nervenaufreibenden Weg ein hoffentlich baldiger Neuautor zu werden (ja diese vagen Begriffe sind bewusst gewählt ^^).

                                                        Seit 2011 arbeite ich an meiner eigenen Fantasywelt und habe einfach drauflosgeschrieben. Da ich relativ planlos geschrieben habe, traf ich bald auf eine Wand und die Motivation ließ nach, jedoch der Traum blieb. Immer wieder habe ich mich mal wieder rangesetzt und dann wieder pausiert und so weiter.
                                                        Anfang diesen Jahres habe ich endlich die Handlung fertig ausgearbeitet, richtiges Plotting gemacht usw. Und nach 11 Jahren Warten habe ich mein erstes Manuskript innerhalb von 4 Monaten fertiggestellt. Es soll das erste von dreien werden, mit dem Potenzial weitere Trilogien in der gleichen Welt zu erstellen, und momentan arbeite ich an Buch zwei während ich auf die unwahrscheinliche Möglichkeit einer Rückmeldung von Verlagen warte.

                                                        Zu meiner Person: Ich bin in Neuruppin geboren, habe Skandinavistik und Germanistik studiert bevor ich nach Island ausgewandert bin, um mich selbst zu finden. In Island bin ich durch meine Arbeit in einer Whiskybar in die Whiskyindustrie gerutscht. Seit 2018 wohne ich in mit meiner Verlobten und unserem Kater Pippin in Schottland wo ich für Glenfiddich Whisky als Tour Guide in ihrer Brennerei arbeite.

                                                        Meine Einflüsse kommen seltsamerweise nur bedingt von literarischen Werken. Ich liebe die Arbeiten von J.R.R. Tolkien (haha, typisch, ich weiß), doch bin auch mit den Eragon Büchern, der Bartholomäus Reihe und Harry Potter aufgewachsen und einer Vorliebe für Psychothriller von Sebastian Fitzek. Doch insgesamt nehme ich meine Inspiration von Filmen und sogar Musik. Ich sehe was gemacht wird und oft denke ich "Ohhhhh so viel Potenzial!" und dann weichen sie von dem ab, was mal wirklich innovativ wäre und folgt nur wieder dem üblichen Schema oder man wagt nicht das angedeutete Weltuntergangsszenario wirklich durchzuziehen. Oder es ist das übliche "Oh mein Gott, er ist sein Vater!" oder "Wow, wer hätte gedacht, dass sie eine Palpatine ist"... (ich habe einen besonderen Hass aufs Storytelling dieser letzten Trilogie entwickelt...)
                                                        Im Prinzip schreibe ich also, was ich glaube, fehlt heute in der modernen Welt der Erzählweisen und ich arbeite an einem Hybriden aus klassischer High-Fantasy und streue gezielt moderne Mittel ein, ohne dass es zu wirr wird oder zu sehr vom Klassiker entrückt.

                                                        Ich würde gerne von Gleichgesinnten lernen und vor allem Erfahrungen austauschen hinsichtlich des schwierigen Weges zur Veröffentlichung.

                                                        Ich freue mich schon :D

                                                        Tino

                                                          Status:
                                                          Offline
                                                          Beigetreten: 09.11.2022
                                                          RE: Vorstellungsrunde
                                                          Mi, 09.11.2022 13:30

                                                          Hallo, ich bin ganz frisch hier und wollte mich gleich einmal vorstellen.

                                                          Wer bin ich?

                                                          Ich bin Stefanie, Jahrgang 1989 und seit 2013 Autorin. Seit 2021 bin ich ebenfalls Verlegerin. Wenn ich nicht lese, schreibe oder veröffentliche, fotografiere ich sehr viel, verbringe Zeit mit meiner Familie oder beschäftige mich mit unseren zwei Hunden oder den beiden Katern.

                                                          Welche Bücher lese ich bzw. habe ich gelesen?

                                                          Ich bin eigentlich offen für alles. Die Handlung muss mich halt ansprechen.

                                                          Warum bin ich hier?

                                                          Ich suche Menschen, mit denen ich mich verbinden kann. 

                                                          Was kann ich anbieten?

                                                          Mein Allgemeinwissen und die Erfahrung der letzten bald 10 Jahre als Autorin.

                                                          Meine ganz große Leidenschaft:

                                                          Weltenaufbau, Namen, Sprachen und Fabelwesen.

                                                          Was wünsche ich mir?

                                                          Dass ich die Hilfe, die ich bekomme, an jemanden weitergeben kann.

                                                            Status:
                                                            Offline
                                                            Beigetreten: 15.11.2022
                                                            RE: Vorstellungsrunde
                                                            Mi, 16.11.2022 11:17

                                                            Hallo in die Runde,

                                                            mein Name ist Martina Fischer (in der Autorenwelt gibt es noch eine Martina Fischer, oder?), ich bin Übersetzerin und übertrage schwerpunktmäßig Sach- und Hobbybücher aus dem Italienischen, Englischen und Niederländischen ins Deutsche. Von einer Kollegin habe ich vom Autorenprogramm erfahren und mich mit meinen übersetzten Büchern registriert. Ich möchte gern diese Möglichkeit der Beteiligung nutzen, erhoffe oder erwarte aber zunächst erstmal nix Bestimmtes - besten Dank einfach für diese Möglichkeit. Und ich stöbere gern in der Autorenwelt herum!

                                                             

                                                              Status:
                                                              Offline
                                                              Beigetreten: 21.11.2022
                                                              RE: Vorstellungsrunde
                                                              Mo, 21.11.2022 19:25

                                                              Wer bist du?

                                                              Gute Frage! Ich würde sagen: Ich bin wir. Wir nicht wirr. Wirr bin ich nie. Man, Mann und Frau darf mich Ingo nennen. Der Rest auch. 

                                                              Was machst du mit Buechern?

                                                              Ach! Da gibt es so viele Dinge, die man mit Büchern machen kann, aber eines mache ich fast immer mit ihnen: Ich amüsiere mich! Oft beim Lesen, immer beim Schreiben und selten, wenn ich sie als Wurfwaffe benutze, um Hausierer abzuhalten.

                                                              Wenn ich schreibe, dann gerne lustige aber (fast) absolut wahre Reiseberichte, Fantasyromane und anonyme Briefe an meine Nachbarin. Sie freut sich jedes Mal und bedankt sich immer bei mir. Es ist doch etwas besonderes, seine anonymen Briefe persönlich abzugeben und nicht einfach einzuwerfen.

                                                              Warum bist du hier?

                                                              Warum sollte ich nicht hier sein?

                                                              Was kannst du anbieten und was suchst du?

                                                              Einen Kaffee kann ich immer anbieten. Aber nur wenn ich besucht werde. Ansonsten unterhalte ich mich gerne. Suchen tue ich niemal etwas. Ich finde höchstens.

                                                              Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                                              Ich erwarte einen Kuchen zu meinem Geburtstag. Ich hoffe, die Gemeinschaft enttäuscht mich da nicht. Gut, ich bekomme schon so viele Kuchen von allen anderen Seiten, auf denen ich angemeldet bin, da sollte es auch nicht unbedingt drauf ankommen, aber es wäre schon eine nette Geste. Meine Nachbarin backt mir auch immer Kuchen 1f 606

                                                               

                                                                Status:
                                                                Offline
                                                                Beigetreten: 29.12.2022
                                                                RE: Vorstellungsrunde
                                                                Fr, 30.12.2022 12:07

                                                                Ein herzliches Hallo in die Runde :-) 

                                                                Wer bist du? 

                                                                1978 hineingeboren in eine Art "Villa Kunterbunt" wurde ich die ersten 19 Jahre meines Lebens im ländlichen Oberbayern bis zum Bersten befüllt mit skurrilen Geschichten, atemberaubenden Abenteuern und (manchmal zu) viel Liebe. Doch in meinem “Hogwarts” - am Theater und der geisteswissenschaftlichen Fakultät - begegnete mir mehr Adorno, #metoo und Elfenbeinturm als erhofft.

                                                                Und so unterzeichnete ich 2005 einen Satanspakt und fand mich wieder in der John Grisham-Welt der strategischen Unternehmensberatung. Ich bereiste die Flughafenlounges und Hochglanzbüros der westlichen Welt und wurde zu einem respektablen Anwärter für höhere Aufgaben - doch ein Schatten meiner Selbst.

                                                                2012 zog ich die Reißleine und entdeckte mit freiberuflicher Arbeit mit Menschen mein persönliches Auenland. Ich baute mir als selbständiger Leadership-Coach eine stattliche Hobbithöhle und gemeinsam mit meinem Mann einen blühenden Garten. Doch immer wieder klopfen in Lektüren, Träumen und Filmen Zwerge, Magier und allerlei Schabernack treibendes Gesindel an die Tür. Und erinnerte mich an die Welt da draußen. 

                                                                2022 brach ich auf meine alten Tage auf, als Chronist zurückzukehren in die Welt der Villa Kunterbunt und zu versuchen, Zeugnis abzulegen von der vielfältigen Großartigkeit des prallen Lebens - und als Empowerer anderen Mut zu machen, sie selbst zu sein.

                                                                Was machst du mit Büchern? 

                                                                Lesen, träumen und versuchen, sie zu schreiben (noch hin und hergerissen zwischen dem von Musical, Fantasy und Thrillern begeisterten Plotter und dem elegisch lyrisch philosophierenden Pantser in mir).

                                                                Warum bist du hier? 

                                                                Weil ich fest daran glaube, dass wunderbare Dinge in Gemeinschaft florieren. Und ich mich freuen würde, in der Villa Kunterbunt nicht allein zu sein. 

                                                                Was kannst du anbieten und was suchst du? 

                                                                Literarisch habe ich noch nicht so viel zu bieten (ich schreibe gerade an meiner ersten Kurzgeschichte und versuche ansonsten, der vielen Ideen in meinem Kopf Herr zu werden) aber durch meinen Hauptberuf kann ich gut mit Menschen und habe einiges an Lebens-, Arbeits- und Welterfahrung, die ich gerne zur Verfügung stelle.

                                                                Im Moment suche ich einfach Austausch, ich vermute, das wird sich spezifizieren, wenn meine Reise weiter fortschreitet.

                                                                Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                                                Ein positiver Geist, Menschlichkeit, Leidenschaft und Mut zum Großen.

                                                                 

                                                                  Status:
                                                                  Offline
                                                                  Beigetreten: 29.12.2022
                                                                  RE: Vorstellungsrunde
                                                                  Fr, 30.12.2022 12:07 / Bearbeitet am: Fr, 30.12.2022 12:09

                                                                  sorry für das dreifachposting.. Technik...

                                                                   

                                                                    Status:
                                                                    Offline
                                                                    Beigetreten: 29.12.2022
                                                                    RE: Vorstellungsrunde
                                                                    Fr, 30.12.2022 12:07 / Bearbeitet am: Fr, 30.12.2022 12:09

                                                                    ..

                                                                     

                                                                      Status:
                                                                      Offline
                                                                      Beigetreten: 21.01.2023
                                                                      RE: Vorstellungsrunde
                                                                      Fr, 27.01.2023 21:28

                                                                      Hallo an alle,

                                                                      Hier ist mein erster Beitrag (und somit, auch der erste des Jahres in diesem Topic)

                                                                      Wer bist du? Ich bin in Frankreich in 1986 geboren. Ich wohne in Deutschland seit fast 10 Jahren und habe die deutsche Sprache ganz ohne Unterricht gelernt. Daher ist könnten meine Beiträge auch nicht korrekt geschrieben werden. Schliesslich, lasse ich natürlich alle meine Manuskripte von Muttersprachler nachlesen und korrigieren, was eigentlich für jeder eine Selbstverständlichkeit ist, aber für mich vielleicht noch mehr Sinn macht. Ich arbeite im Einzelhandel und habe viele verschiedene Erfahrungen gesammelt. Ich bin generell eine Träumerin und habe viel Interesse an künstlerische Tätigkeiten. Ich zeichne sehr gern, spiele keltische Harfe und Bass und singe. Ich war hier Berlin in zwei Bände tätig als Sängerin und Harfenistin. Ich schreibe seit der Kindheit sehr gerne Geschichte und habe mich im Jahr 2020 entschieden, endlich ein richtigen Manuskript zum Ende zu schreiben und zu publizieren. So kam mein erstes Buch raus beim französischen Verlag Edlivre. Es sind Kurzgeschichte über die Legende der Wald Moulière in meiner Heimatregion Poitou-Charentes. Diese Legende sind düster und haben mich Gruselgeschichte inspiriert, was ich richtig liebe. Leider, habe ich danach psyschiche Probleme gehabt, oder anders gesagt, wurden meine langjährigen Schwierigkeiten diagnostiziert kurz nach meinem Selbstmordversuch. Tja, nicht schön, aber ich leide unter verschiedene psyschichen Störungen, die zum Glück gut behandelt werden und derzeit im Griff sind. An einem schwierigen Tag ungefähr ein Monat nachdem die Diagnose fiel, habe ich mein zweites Buch innerhalb eines Tages geschrieben. Es sind Gedichte, die von meinen psyschichen Störungen, bzw. von den Gefühle die ich dabei habe, inspiriert sind. Diese Buch enthält 25 Gedichte und wurde auch beim Verlag Edilivre veröffentlicht. Ich habe im Sommer 2021 23 Gedichte in der deutsche Sprache übersetzt und weiter 23 direkt auf deutsch geschrieben. Dieses Manuskript wurde nachgelesen und korrigiert und ich bin derzeit eben bei der Suche nach einer Möglichkeit, die zu publizieren. Ein paar Verlagen, habe ich schon kontaktiert und ich suche nach weiteren Verlagen und Agenturen. Die Möglichkeit, selbst zu publizieren, überlege ich auch. Genau bei dieser Suche, bin ich so oft auf diesem Forum gelandet und die Qualität der Antworten hat mich überzeugtm hier die Comunity kennenzulernen. Nebenbei, arbeite ich an meinem Roman im Bereich Phantastic und publiziere ihn Kapitel nach Kapitel auf Wattpad. Der Roman ist auf französisch.  

                                                                      Was machst du mit Buechern?

                                                                      Ich lese sehr gerne, wobei ich nicht sehr viele Bücher lese wie ich manchmal sehe auf Instagram. Da lesen manche mehere Bücher in einer Woche... So viel, lese ich ja nicht. Ich liebe düstere Geschichte, am liebsten ohne Happy End. Thriller, Krimis, Horror.. aber auch Fantasy, Phantastic, Dystopie. Kurioserweise, habe ich eine Schwäche für deutsche Lyrik und Poesie. Ich bin auf Deutschland aufmerksam geworden wegen Rammstein, wovon ich eine große Fan bin, und muss mal sagen dass ich eben durch die Texten von Till Lindemann meine erste Begegnung mit der deutsche Sprache hatte, was sehr wahrscheinlich dieser Geschmack geweckt hat. Seine 3 drei Gedichtbücher, lese ich immer wieder gerne. Da ich auf Wattpad mein Roman teile, lese ich natürlich auch die zahlreiche Bücher die zur Verfügung stehen und habe festgestellt, dass ein Lektorat ja extrem wichtig ist. Ich meine, dort sind sehr gute Geschichte zu lesen, aber eben Geschichte, die noch nicht verlegt wurden, und das sieht man sehr deutlich. Dabei, will ich überhaupt kein Urteil haben, sondern eben, durch diese Feststellung, meine Hilfe als Bêta-Leserin anbieten. Ich baue also lamgsam meine Community und meine Kontakte auf, und werde bald meine Hilfe anbieten (natürlich, in meiner Muttersprache). Ich habe auch vor mehreren Jahren die Übersetzung von einem Buch aus der deutsche Sprache ins französisch angefangen. Ich konnte mich sogar kurz mit dem Autor darüber unterhalten und er empfiehl mich, sein Verlag S.Fischer zu kontaktieren. Dort, haben sie mich gebetten, ihnen ein paar Seiten zu schicken aber, sie hatten keine richtige Interesse an einer französische Übersetzung. Ich habe danach nie mehr was von denen gehört und habe die Motivation, weiterhin an dieser Übersetzung zu arbeiten verloren.

                                                                      Warum bist du hier?

                                                                      Wie ich oben schon geschrieben habe, bin ich bei meiner Suche oft hier gelanden und wurde von der Qualität der Beiträge überzeugt. Gerade als nicht Muttersprachlerin, ist es für mich besonders wichtig, mich mit euch zu unterhalten. Ich habe sehr viel zu lernen und glaube, hier, werde ich interessante Gespräche haben und viele Antworte auf meiner Fragen finden. 

                                                                      Was kannst du anbieten und was suchst du?

                                                                      Was ich suche, habe ich eigentlich bereits bei der vorherigen Frage beantwortet. Was ich anbieten kann, ist mir nicht so klar, da ich keine Muttersprachlerin bin. Aber, ich weiß dass wir alle was zum anbieten haben. Vielleicht, kann meine Erfahrung anderen helfen oder meine Französischkenntnisse. Ich kann eigentlich relativ problemlos aus deutsch ins französisch übersetzen. 

                                                                      Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                                                      Interessante Beiträge lesen, viel lernen, eventuell was anbieten können, gute Unterhaltung und auch, Entdeckung von Autoren.

                                                                       

                                                                      Ich bitte um Entschuldigung dass ich sehr wahrscheinlich sehr schlecht gescnrieben habe und bedanke mich, wenn Sie bisher gelesen haben. Ich schaute mir vorhin einen Video auf Youtube von Jana Crämer, die sagte, das Wesentlich ist der Inhalt, egal ob die Texte viele Fehler enthalten. Ich hoffe, meine Texte sind es würdig, trotz meinem schlechten deutsch, gelesen zu werden!

                                                                        Status:
                                                                        Offline
                                                                        Beigetreten: 09.03.2023
                                                                        RE: Vorstellungsrunde
                                                                        Do, 09.03.2023 11:10

                                                                        Hallo zusammen,

                                                                        ich bin neu hier und mache einfach mal Werbung in eigener Sache.
                                                                        Ich bin Neu-Autor und versuche ein wenige einen Fuß in die Tür zu kriegen, was gar nicht so einfach ist :)

                                                                        Mein Name ist Christoph Schlicht – ich bin „Ende 30 Jahre alt“, lebe mit meiner Partnerin und Ihrer Tochter zusammen, habe mal Verfahrenstechnik studiert und sehe viele Herausforderungen auf dieser Welt, was mich zum Schreiben gebracht hat :D

                                                                        Ich will hier keine „unzulässige Werbung“ machen und/oder gar das Forum verärgern; daher einfach nur als Hinweis, wenn es jemande interessiert :P

                                                                        Mein erster Werk heißt Endspiel – Warum die Menschheit verloren hat.

                                                                        Zu finden ist das Buch:

                                                                        Direkt beim Verlag:
                                                                        https://www.novumverlag.com/onlineshop/biografie-politik-zeitgeschichte/politik-wirtschaft/endspiel-warum-die-menschheit-verloren-hat.html?no_cache=1

                                                                        Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1066072279?ProvID=11000533&gclid=EAIaIQobChMI5ZWumLjM_QIVa49oCR2-wgDWEAQYASABEgJLePD_BwE

                                                                        Oder auch auf Amazon:
                                                                        https://www.amazon.de/Endspiel-Warum-die-Menschheit-verloren/dp/3991319179/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1EPG9RF6JOB6&keywords=Endspiel+Warum+die+Menschheit&qid=1678282383&sprefix=endspiel+warum+die+menschheit%2Caps%2C123&sr=8-1

                                                                        Lieben Gruß!

                                                                          Status:
                                                                          Offline
                                                                          Beigetreten: 12.03.2014
                                                                          RE: Vorstellungsrunde
                                                                          Do, 09.03.2023 17:38 / Bearbeitet am: Do, 09.03.2023 17:39

                                                                          Lieber Christoph,

                                                                          erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

                                                                          Der Novum-Verlag wäre sicher gerne ein Publikumsverlag. Leider ist er im günstigsten Fall ein "Dienstleister", realistisch betrachtet aber ein Druckkosten-Zuschuss-Verlag. Wie viel musstest du bezahlen, um dein Buch drucken zu lassen? Bei einem richtigen Publikumsverlag zahlst du schlicht nichts. Novum lebt nämlich in erster Linie vom Geld seiner Autor:innen, nur sekundär von Verkäufen.

                                                                          Meiner Meinung nach ist schon die Verlinkung auf Shop-Seiten pure Werbung.

                                                                          Melde doch dein Werk im Autorenwelt-Shop an, denn Verkäufe über diesen Shop bringen dir 7 Cent je verkauftem Buch zusätzlich.

                                                                          Liebe Grüße
                                                                          Dirk

                                                                          • [Moderator]
                                                                          • [Forum-Betreuer]
                                                                          Status:
                                                                          Offline
                                                                          Beigetreten: 06.12.2020
                                                                          RE: Vorstellungsrunde
                                                                          Fr, 10.03.2023 17:44

                                                                          Lieber Christoph,

                                                                          herzlich willkommen in der Autorenwelt und im Forum! 

                                                                          Du hast es selbst schon erfasst: Das Forum ist tatsächlich nicht der Ort für Buchwerbung. 1f 609 Zumal du dich hier mit schreibenden Kolleginnen und Kollegen vernetzen kannst, nicht unbedingt mit deiner lesenden Zielgruppe. Was nicht heißt, dass uns nicht interessiert, was du bisher geschrieben hast oder welche Themen dich beim Schreiben bewegen, falls du dich dazu austauschen möchtest.

                                                                          In diesem Sinne: guten Austausch!

                                                                          Viele Grüße,

                                                                          Eva

                                                                            Status:
                                                                            Offline
                                                                            Beigetreten: 17.03.2023
                                                                            RE: Vorstellungsrunde
                                                                            Mo, 20.03.2023 22:19 / Bearbeitet am: Mo, 20.03.2023 22:27

                                                                            Hallo zusammen! 

                                                                            Die "Autorenwelt" kenne ich nun schon eine Weile, aber ich habe mich erst jetzt für das Forum registriert. Besser spät als nie, gell?

                                                                            Wer bist du? 
                                                                            Ich bin Luka Peters, geboren im Rheinland, lebe seit über 10 Jahren in der Schweiz und arbeite an der Schnittstelle von Bildung und digitalen Medien. An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf habe ich Germanistik, Medien- und Politikwissenschaft sowie Mädiavistik studiert. Schon vor dem Studium durfte ich ein Zeitungspraktikum machen und habe  während des Studiums journalistisch und herausgeberisch gearbeitet. Da ich mich aber für ein anderes Arbeitsleben entschieden habe (s.o.), ist das Schreiben von Features, Artikeln, Essays und Geschichten eine Nebenbeschäftigung geblieben. Aber ich blieb immer dran :-)

                                                                            Was machst du mit Buechern? 
                                                                            2012 habe ich ein Sachbuch über Crowdfunding finanziert und bei Tredition veröffentlicht. Und nun widme ich mich seit 2 Jahren wieder intensiv in meiner Freizeit dem Schreiben, Veröffentlichen und auch Performen (Spoken Word). Dieses Jahr schreibe ich an einem satirischen Roman. 
                                                                            Mein Themenspektrum ist eher breit, aber andererseits auch nicht, denn vor allem interessieren mich gesellschaftlich-politische Themen (muss mit dem Studium zusammenhängen wink So gehören zu meinen Veröffentlichungen Essays und Artikel zu Kultur und LGBTIQ-Themen, aber auch zu Umweltthemen und Bildungs- und Erziehungspolitik. In meinen Erzählungen beschäftige ich mich oft mit den Konflikten zwischen Menschen, aber auch mit absurd-komischen Situationen. In der Lyrik, der ich mich seit ca. 1 Jahr vermehrt zuwende, changiere ich zwischen Ironie und Tiefgang und gelegentlich gibt es auch eine Prise Naturromantik. 

                                                                            Warum bist du hier? 
                                                                            Ich schätze den fachlichen Austausch sehr und hole mir gerne Rat, wenn ich nicht weiter weiss. Und natürlich interessiert mich auch, was andere machen und was sie interessiert.

                                                                            Was kannst du anbieten und was suchst du? 
                                                                            Derzeit kann ich nicht wirklich etwas anbieten, weil ich mit der Erwerbsarbeit und dem Schreiben vollständig ausgefüllt bin, also auch keine Zeit übrig bleibt. Das kann sich freilich ändern, wenn ich z.B. das Buch fertig habe. Eventuell kann ich hier oder dort auch mal aus meinen Erfahrungen heraus Tipps geben.

                                                                            Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?
                                                                            Och, ausser meinen Instagram-Account zu besuchen? (@luka.peters.autor)
                                                                            Eigentlich nur wie oben geschrieben: Austausch, Tipps hin- und hergeben und sehen, was sich so tut rundherum. 

                                                                              Status:
                                                                              Offline
                                                                              Beigetreten: 26.05.2023
                                                                              RE: Vorstellungsrunde
                                                                              Di, 30.05.2023 11:35

                                                                              Liebe Forumsgemeinde,

                                                                              am vergangenen Freitag habe ich mich hier angemeldet und möchte mich hier kurz vorstellen. (Näheres zu meiner Person auch unter „Literaturbetrieb“, wie durch die Anmeldeformalitäten vorgegeben)

                                                                              Wer bist du? 

                                                                              Schon als kleiner Junge, kaum dass ich lesen konnte, hatte ich die für mein damaliges Alter grillenhafte Idee, ein Buch zu schreiben. Im Bewusstsein meiner Unzulänglichkeit spürte ich immer wieder das Bezaubernde, Fesselnde, Faszinierende, das von Büchern und Geschichten ausging aber es wurde nie etwas Rechtes mit dem Geschichtenschreiben, denn es waren irgendwie immer andere Dinge viel wichtiger – Studium, Beruf, Familie, Weiterbildung, Kinder, andere Hobbys aber vor allem auch … gesund bleiben.

                                                                              Was machst du mit Buechern? 

                                                                              Da ich ausgebildeter Übersetzer und Fremdsprachenlehrer bin, lese ich Bücher gern in den von mir studierten, sogenannten Arbeitsfremdsprachen (Leider nur Französisch und Englisch – nichts Exotisches). Hier bevorzuge ich seit reichlich zehn Jahren oft die Hörbuchvariante.

                                                                              Was das Schreiben anbetrifft, habe ich nun sozusagen das ganze Drama durch: Recherche, Entwurf der Hauptakteure, Manuskript, Überarbeitung, Probeleser, Lektorat, Korrektorat, Konsultation eines Medienanwalts, Verlagssuche, Veröffentlichung, Marketing … hat insgesamt 6 Jahre gedauert - ein zweiter Job oder mehr als das …

                                                                              Warum bist du hier? 

                                                                              Ich habe vor ein paar Monaten die Sechzig geknackt und da ich mein ganzes bisheriges Berufsleben mit Übersetzerei und Fremdsprachenunterricht (einschl. Daf/ DaZ) und einen großen Teil des Privatlebens mit dem Lesen von Büchern verbracht habe und nun im Zusammenhang mit der Arbeit an meinem Roman auch eine ganze Menge bezüglich „Bücher schreiben“ dazu lernen durfte, würde ich mich gern darüber mit Anderen austauschen

                                                                              Was kannst du anbieten und was suchst du? 

                                                                              Ich glaube, das habe ich schon beantwortet

                                                                              Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                                                              Vielleicht ein bisschen Verständnis und Hilfe für meine zuweilen etwas zu pessimistische Grundeinstellung, denn ich habe noch sehr viele Ideen, die ich gern umsetzen möchte aber beim Anblick der Bücherwühltische in Supermärkten und Kaufhäusern frage ich mich immer wieder, warum man zu den vielen Büchern, die es auf dieser Welt schon gibt, unbedingt noch weitere dazu legen sollte.

                                                                                Status:
                                                                                Offline
                                                                                Beigetreten: 02.05.2023
                                                                                RE: Vorstellungsrunde
                                                                                Mo, 05.06.2023 16:39

                                                                                Moin zusammen!

                                                                                Erst kurze Zeit bin ich bei der Autorenwelt und habe gespannt Ihre, Eure Vorstellungen gelesen.

                                                                                Ich heiße Annefried Hahn. Meine Freunde nennen mich Anne. Mit meinem Mann lebe ich in Bremerhaven, im nahen Dorf wuchs ich auf. Mich treiben einige Fragen mein Leben lang um: Warum sind Menschen so widersprüchlich? Mal brutal, mal zärtlich sanft. Wie kann man Gewalt, Angriffe, Mobbing verkraften? Um das herauszufinden, habe ich entsprechende Berufe erlernt und überwiegend in Berlin ausgeübt. Sozialpsychologie, Traumatherapie, Erwachsenenbildung, Forschung zum Umgang mit der Extrembelastung im LKA (Promotion 2008, Dr. phil.). In diesen unterschiedlichen Rahmen schrieb und veröffentlichte ich Fachliteratur und wissenschaftliche Ergebnisse. Manchmal auch eine Glosse, zum Beispiel in der taz.

                                                                                Im Herbst 2021 begann ich, einen Krimi zu schreiben. Der Pandemiezeit, viel zu ernst und sachlich, kommunikations- und emotionsarm, musste ich etwas entgegensetzen. Dass es ein Krimi wurde, lag an meinem jahrzehntelangen Thema "Trauma und Gewalt". Dazu kam der brutale Überfall eines Einbrechers auf meinen Mann im Treppenhaus. Im Sommer 2022 zogen wir nach Bremerhaven. Hier schrieb ich "Chili sieht rot" fertig. Jetzt sitze ich am Manuskript für den zweiten Band der Reihe "Chili, Crime und Meer". 

                                                                                Hier bin ich jetzt, weil ich mit Menschen, die Bücher schreiben, einen Austausch suche. Über den Buchmarkt, seine Entwicklung und einen sinnvollen Umgang mit den Veränderungen.

                                                                                Was kann ich anbieten? Artikel schreiben. Ich kenne mich gut mit Menschen und ihren Ver- und Entwicklungen, im Guten und im Bösen aus. Recherche, wie sie Spaß macht. Dranbleiben.

                                                                                Was ich erwarte? Verbindlich-kommunikatives Marketing, gezielt, keine Gießkanne. Darüber würde ich mich u. a. gerne austauschen. 

                                                                                Danke fürs Lesen! ich freue mich, hier zu sein.

                                                                                  Status:
                                                                                  Offline
                                                                                  Beigetreten: 07.03.2023
                                                                                  RE: Vorstellungsrunde
                                                                                  So, 18.06.2023 12:34

                                                                                  Moin!

                                                                                  Ich habe mich vor einiger Zeit hier angemeldet und nun schreibe ich mal was, weil ich gerade an der Formatierung meines Buches verzweifle und eine Pause brauche. Puuh.

                                                                                  Wer bin ich?

                                                                                  Ich lebe in Stuttgart, ich schreibe schon mein ganzes Leben lang, ärgere mich, dass ich mal 10 Jahre nichts geschrieben habe. Im Januar 2020 habe ich wieder angefangen und bin gleich mit einer Gruppe sehr netter Schreiberlinge in Kontakt gekommen. In dieser Gruppe bin ich bis heute. Jetzt gehe ich damit mal raus. Mein erstes Buch ist fertig und ich versuche gerade, es von Papyrus in ein druckfähiges Dokument für BoD zu verwandeln, was mich seit drei Tagen in den Wahnsinn treibt.

                                                                                  Ich lebe in Stuttgart und bin Traumatherapeutin und seit 13 Jahren in eigener Praxis, im früheren Leben war ich Buchhändlerin und brenne wirklich für die Literatur, für Bücher, für's Lesen, für die Kunst.

                                                                                  Ich bin geborene Hamburgerin und lebe sozusagen im Exil im Süden...anderer Planet! Ich habe ständig Heimweh nach dem Meer und 'meinen Leuten' und muss da mind. einmal jährlich hinfahren, sonst drehe ich hier im Kessel durch.

                                                                                  Ich habe gerade das erste Buch vollendet, einen Band mit Erzählungen der letzten drei Jahre. Erscheinen soll es bei BoD, wenn ich diese Formatierung hinbekomme! Parallel habe ich schon angefangen, am nächsten Buch zu schreiben ("Nach dem Buch ist vor dem Buch") und das wird ein Roman. Auch Nummer Drei wird ein Roman und Nummer Vier auch. Dann gibt es noch die Idee für zwei Sachbücher im Bereich Psychologie und ich denke dabei an "Cosy-Ratgeber", die auch humorvoll sind und sich auch gut verschenken lassen.

                                                                                  Welche Bücher lese ich bzw. habe ich gelesen?

                                                                                  Als Buchhänderlin? So ziemlich alles, was nicht bei Drei im Regal oder Karton verschwunden ist. Gerade lese ich von Ingeborg Santor 'Das Glück, das ich meine', ständig die ZEIT und auch Olga Tokarczuk, die ich wirklich unglaublich finde.

                                                                                  Warum bin ich hier?

                                                                                  Weil ich mich gerne mit anderen Schreibenden vernetzen möchte.

                                                                                  Was kann ich anbieten und was suche ich?

                                                                                  Ich kann anbieten eine Info-Veranstaltung zum Thema "Inside Buchhandel - Basics für Selfpublisher und andere Interessierte" (online oder präsent), psychologische Beratung, gelegentlich freie Therapieplätze, Lese-Tipps, gute Gespräche rund um Literatur, Philosophie, Psychologie und Politik/Soziologie. Hilfe beim Schreiben von Dialogen, da man von mir behauptet, ich könne das sehr gut.

                                                                                  Ich suche Hilfe bei der Suche nach einer guten Agentur, Hilfe bei der Formatierung von Dateien für den Druck bei BoD (Hiiiilfe!!!) und interessierte Schreibende für allerlei Unnützes und Verrücktes.

                                                                                  Meine ganz große Leidenschaft?

                                                                                  Schreiben. Und P.

                                                                                  Was wünsche ich mir?

                                                                                  Das Fatih Akin meinen übernächsten Roman verfilmt.

                                                                                  Erwartungen an die Gemeinschaft?

                                                                                  Dass hier gute Kontakte zustandekommen, die ein bisschen länger halten und dass man sich wirklich gegenseitig weiterbringt! Neid, Missgunst, Gezicke, Arroganz und Herrschaftswissen sind nicht so meins.

                                                                                    Status:
                                                                                    Offline
                                                                                    Beigetreten: 22.07.2023
                                                                                    RE: Vorstellungsrunde
                                                                                    So, 23.07.2023 10:56 / Bearbeitet am: So, 23.07.2023 12:12

                                                                                    Hallo und einen schönen Sonntag,

                                                                                    Wer bin ich?
                                                                                    Inzwischen bin ich "Bestager", also über 50 und denke schon seit meiner Jugend ans Bücher schreiben.
                                                                                    Mehrere Manuskripte aus meiner Jugend schlummern in irgend einer Kiste auf dem Dachboden. Zusammen mit meinen Tagebüchern, die ich vom 11ten Lebensjahr bis etwa 30 regelmäßig geschrieben habe.

                                                                                    Welche Bücher lese ich bzw. habe ich gelesen?
                                                                                    Neben einigen Steven King Romanen habe ich auch seine Autobiografie "Vom Leben und vom Schreiben" gelesen.

                                                                                    Meine lieblingsbücher sind

                                                                                    • Hannas Töchter - Marianne Fredrickson
                                                                                    • Die unvergleichliche Miss Kopp und Ihre Schwestern - Amy Stewart
                                                                                    • Ein Cottage für Deinen Sommer - Viola Shipman
                                                                                    • Western Mail Order - Alyssa León
                                                                                    • Das Thal hinter den Catskill Mountains - Sieghard Mahlzahn (auch wenn er vergessen hat, das Buch lektorieren zu lassen)
                                                                                    • Wolfsblut - Jack Landon
                                                                                    • Die Flußpiraten des Mississippi - Friedrich Gerstecker

                                                                                    Man merkt eindeutig, dass ich ein Western Fan bin. Zur Zeit lese ich Onkel Toms Hütte.

                                                                                    Warum bin ich hier?
                                                                                    Um die Erfahrungen Anderer zu lesen und endlich meinen, seit Jahen grob geplotteten und den Anfang geschriebenen Generationen-Roman zu schreiben.

                                                                                    Was kann ich anbieten und was suche ich?
                                                                                    Anbieten kann ich, mangels Erfahrung, wenig. Wenn aber jemand Krimis schreibt und zu Schußwaffen technische oder fachliche Fragen hat: Ist mein Beruf, da kann ich gern Rat geben.
                                                                                    Was ich suche, weiß ich noch nicht genau.

                                                                                    Meine ganz große Leidenschaft?
                                                                                    Westernwaffen, der wilde Westen und Ahnenforschung. Außerdem sammle ich Füllfederhalter (Alte oder Hochwertige, wenn neu)

                                                                                    Was wünsche ich mir?
                                                                                    Gesundheit (ist nicht so die Beste) und endlich den Tritt in den Allerwertesten, den Roman zu schreiben, da ich meiner verstobenen Mutter versprochen habe, ihren Namen für die Hauptfigur zu verwenden.

                                                                                    Erwartungen an die Gemeinschaft?
                                                                                    Grundsätzlich habe ich keine Erwartungen.

                                                                                     

                                                                                    Herzlich

                                                                                    Dalyn

                                                                                     

                                                                                    Nachtrag: Ich hatte bereits 2017 eine Veröffentlichung, ein Fachbeitrag in einer Fachzeitschrift (seit fast 55 Jahren mit 20.000 Exemplaren). Immerhin 1 1/2 Seiten.
                                                                                    Und eine Weitere (leider ohne Autorennennung) in einer Verbandszeitschrift eines Bundesverbandes.

                                                                                      Status:
                                                                                      Offline
                                                                                      Beigetreten: 26.05.2023
                                                                                      RE: Vorstellungsrunde
                                                                                      Di, 01.08.2023 15:31 / Bearbeitet am: Sa, 12.08.2023 08:57

                                                                                      Worte sind mündlich, sind Klang, munden gehörig.

                                                                                      Dem auf der Spur, spiel' ich mit Rhythmen, Ton-Fall, Ton-Aufstand – im Wortsinn – und gern drumherum.

                                                                                      Ergebnis: liedhafte Lyrik, oft weniger geschrieben als eingegeben vom musikalischen Skript.

                                                                                      Wurde schon der 'Kunstkacke' geziehen, doch auch so kritisiert: 'Du stehst hier in einer gewaltigen Traditionslinie von Jean Paul über Karl Valentin und Arno Schmidt bis zu Ernst Jandl, aber immer auf eigenen Füßen und die großen Stapfen nicht scheuend.'

                                                                                      Das mach' ich einfach mal weiter und lass' mir gern dabei zuhören:

                                                                                      https://www.myownmusic.de/VerKlang/

                                                                                      Zur Person link't der Name mehr.

                                                                                        Status:
                                                                                        Offline
                                                                                        Beigetreten: 06.08.2023
                                                                                        RE: Vorstellungsrunde
                                                                                        So, 27.08.2023 11:19

                                                                                        Hallo, liebe Alle!

                                                                                        Bei mir ist es ein innerer Drang, dem ich mit dem Schreiben folge. Was drängt mich? Es ist das Leben, das ich nicht einfach finde.

                                                                                        Nach einigen literarischen Versuchen, die ich verworfen habe, weil sie noch zu sachlich und erklärend waren, gefallen mir meine Texte jetzt. Ich will erste Schritte in Richtung Veröffentlichung gehen.

                                                                                        Als Schriftsteller koche ich meine eigene Suppe. Vielleicht kann sich das hier ändern. Ich suche Austausch mit anderen Autorinnen und Autoren, die tiefgründige Geschichten schreiben, vielleicht sogar zum gegenseitigen Lektorat? Auch werde ich hier wahrscheinlich die eine oder andere Frage zum Thema Veröffentlichen stellen.

                                                                                        Daniel

                                                                                          Status:
                                                                                          Offline
                                                                                          Beigetreten: 02.09.2023
                                                                                          RE: Vorstellungsrunde
                                                                                          Sa, 02.09.2023 15:04 / Bearbeitet am: Sa, 02.09.2023 15:09

                                                                                          Ganz liebe Grüße aus dem Norden in die Runde.

                                                                                           

                                                                                          Wer bist du?

                                                                                          Ich schreibe Kurzprosa & Essays (seltener Artikel), gebe heraus und übersetze auch gelegentlich Englisch <> Deutsch, sowohl eigene wie auch fremde Texte. Veröffentlichungen in klassischen Printmedien, v. a. Kleinverlagen und Literaturmagazinen; seit vergangenem Jahr gibt es auch ein paar Übersetzungen ins Polnische und Finnische. Ich bin in Deutschland geboren und lebe seit 2008 in Helsinki, inzwischen mit doppelter Staatsbürgerschaft.

                                                                                          Meine bevorzugten Genres sind: Spekulativer Realismus, SF/Dystopie, Horror (auch mit historischen Settings) und nicht-romantische Erotik. Ebenso Themen rund um die Handelsmarine unter Segeln, also auch maritimer Horror.

                                                                                          Interessen und Hobbies: Segeln / race sailing und Großsegler. Neuerdings ein wiedererwachtes Faible für Architektur, bes. Brutalismus und SocMod.

                                                                                           

                                                                                          Was machst du mit Buechern?

                                                                                          Kaufen und lesen ... selten in sinnvollem Verhältnis. 1f 616 Ich lese mehr Sachbücher als Fiktion, und bei Prosa mehr Texte, die vor den 1990ern geschrieben wurden. Meine Mutter hatte eine Schrankwand mit wohl 1000 Büchern, worüber ich als Kind/Teenie klassische Gespenstergeschichten, Shakespeare, Lovecraft, die Strugatzkis und Lem kennenlernte - Bücher (und das Quatschen darüber) sind also immens wichtig für mich.

                                                                                           

                                                                                          Warum bist du hier?

                                                                                          Ich suche ein zweites Arbeits- und Austauschforum. Meine 'Heimat' ist eigentlich Wortkrieger.de (ex-Kurzgeschichten.de), weil dort ehrliche und engagierte Kritik an Texten geübt wird - allerdings gibt es dort seit längerer Zeit einen Umschwung weg von Phantastik im weitesten Sinne hin zu mehr autobiografisch geprägten Alltagstexten. Mein erster Eindruck ist, dass hier durchaus einige Phantasten unterwegs sind, sodass sich auch etwas mehr genrebezogen über Texte reden liesse.

                                                                                           

                                                                                          Was kannst du anbieten und was suchst du?

                                                                                          Ich mache hobbymässig Lektorat für Kleinstverlage (u.a. Zwielicht) und bei eigenen Herausgabeprojekten für die Genreverlage Wurdack und Blitz, biete gern meine Eindrücke und konstruktive Rückmeldungen an.

                                                                                          Und suche neben allgemeinen Austausch zur Textarbeit, zum Schreiben und zu Büchern auch Rückmeldungen zu eigenen Texten. Ziel ist Lernen, Verbesserung des Handwerks (was ja beides - wie beim Segeln - zum Glück nie abgeschlossen ist).

                                                                                           

                                                                                          Was sind deine Erwartungen an die Gemeinschaft hier?

                                                                                          Freundlicher, ehrlicher Austausch; neue Standpunkte, von Erfahrungen anderer im Literaturbetrieb hören.

                                                                                            Status:
                                                                                            Offline
                                                                                            Beigetreten: 19.09.2023
                                                                                            RE: Vorstellungsrunde
                                                                                            Di, 19.09.2023 21:27 / Bearbeitet am: Di, 19.09.2023 21:40

                                                                                            Hallo, ich heiße Christine Thomas und schreibe unter meinem Pseudonym P.C. Thomas Krimis, die in einem Science-Fiction-Setting angesiedelt sind. Auch eine Dilogie - ebenfalls in der Zukunft angesiedelt -, die in meiner Heimat spielt, stammt aus meiner Feder. Meine Brötchen verdiene ich mir als examinierte Altenpflegerin in einem ambulanten Pflegedienst, doch mit mehr Erfolg auch mehr Zeit zum Schreiben erübrigen zu können, wäre schon ein Traum.

                                                                                            Welche Bücher lese ich bzw. habe ich gelesen?

                                                                                            Ich liebe Krimis und Thriller, habe auch einige Science-Fiction-Romane gelesen. Wie sicher so mancher in meinem Alter habe ich in den 80er Jahren Konsalik-Romane verschlungen, aber auch viele historische Romane.

                                                                                            Warum bin ich hier?

                                                                                            Es ist immer schön, sich mit anderen Schreibenden zu vernetzen und untereinander auszutauschen.

                                                                                            Meine ganz große Leidenschaft?

                                                                                            Natürlich das Schreiben, aber auch das Stricken komplizierter Bilder.

                                                                                            Was wünsche ich mir?

                                                                                            Viele begeisterte Leser und dass "Die Zeit des Poeten" oder die Dilogie "Stadt unter Glas" verfilmt wird.

                                                                                            Erwartungen an die Gemeinschaft?

                                                                                            Es wäre schön, Kontakte zu knüpfen, die nicht nach kurzer Zeit im Sande verlaufen. Auch wünsche ich mir einen Austausch, der immer in einem fairen, respektvollen Ton verläuft, denn wenn ich eins nicht mag, dann ist das Zickigkeit.

                                                                                              Status:
                                                                                              Offline
                                                                                              Beigetreten: 04.08.2020
                                                                                              RE: Vorstellungsrunde
                                                                                              Fr, 22.09.2023 18:46

                                                                                              Hallo alle zusammen,

                                                                                              ich heiße Andreas Jung, bin Pfälzer in Wort und Schrift. Als Bestager arbeite ich im öffentlichen Dienst. Noch. Der Unruhestand ist am Horizont schon zu sehen.  

                                                                                              Wer ich bin?

                                                                                              Nach monatelanger Abstinenz habe ich endlich wieder den Sprung hierher geschafft. Beruflich hatte ich die Aufgabe ein Team zu bilden, eine IT-Abteilung zu leiten und gleichzeitig jeden möglichen Schutz gegen Cybercrime aufzubauen.

                                                                                              Und da bin ich auch schon mitten im Thema. Ich habe mich dem Genre Krimi, genauer Cozy Krimi, nicht ganz so blutig, gerne auch Humor, manchmal etwas durchgeknallt und immer etwas mit Computern, verschrieben. Das ich das nach einigen Fehlversuchen erkannt habe, verdanke ich einer lieben Lektorin, die mir die richtigen Fragen gestellt hat. 

                                                                                              Zurzeit bin ich dabei, mich wieder in eine liegengebliebene Story einzuarbeiten und hoffe, dass ich endlich wieder dranbleiben kann.   

                                                                                              Welche Bücher lese ich?

                                                                                              Alles, was einem Krimi oder Thriller nahekommt. Sogar historische Kriminalgeschichten.

                                                                                              Warum bin ich hier?

                                                                                              Für mich ist Schreiben ein einsamer Prozess. Als Ausgleich für den täglichen Trubel, kann ich damit aber gut umgehen. Jedoch der spezielle Austausch mit anderen Schreibenden, der fehlt mir. Seien es Gespräche über Schreiberfahrungen, konstruktive Unterstützung, wenn es mal nicht weiter geht, oder auch ehrliche Kritik. Auch für den berühmten Tritt in den Allerwertesten, den ich manchmal schon noch brauche, würde ich mich gerne mit anderen Schreibenden vernetzen.  

                                                                                              Was kann ich anbieten?

                                                                                              Unterstützung bei Fragen zu IT-Hintergründen, pfälzischem Dialekt oder bei humorigen Szenen.

                                                                                              Was wünsche ich mir?

                                                                                              Mein erstes Buchprojekt endlich zu Ende zu schreiben.

                                                                                                Status:
                                                                                                Offline
                                                                                                Beigetreten: 04.08.2020
                                                                                                RE: Vorstellungsrunde
                                                                                                Fr, 22.09.2023 18:46

                                                                                                Hallo alle zusammen,

                                                                                                ich heiße Andreas Jung, bin Pfälzer in Wort und Schrift. Als Bestager arbeite ich im öffentlichen Dienst. Noch. Der Unruhestand ist am Horizont schon zu sehen.  

                                                                                                Wer ich bin?

                                                                                                Nach monatelanger Abstinenz habe ich endlich wieder den Sprung hierher geschafft. Beruflich hatte ich die Aufgabe ein Team zu bilden, eine IT-Abteilung zu leiten und gleichzeitig jeden möglichen Schutz gegen Cybercrime aufzubauen.

                                                                                                Und da bin ich auch schon mitten im Thema. Ich habe mich dem Genre Krimi, genauer Cozy Krimi, nicht ganz so blutig, gerne auch Humor, manchmal etwas durchgeknallt und immer etwas mit Computern, verschrieben. Das ich das nach einigen Fehlversuchen erkannt habe, verdanke ich einer lieben Lektorin, die mir die richtigen Fragen gestellt hat. 

                                                                                                Zurzeit bin ich dabei, mich wieder in eine liegengebliebene Story einzuarbeiten und hoffe, dass ich endlich wieder dranbleiben kann.   

                                                                                                Welche Bücher lese ich?

                                                                                                Alles, was einem Krimi oder Thriller nahekommt. Sogar historische Kriminalgeschichten.

                                                                                                Warum bin ich hier?

                                                                                                Für mich ist Schreiben ein einsamer Prozess. Als Ausgleich für den täglichen Trubel, kann ich damit aber gut umgehen. Jedoch der spezielle Austausch mit anderen Schreibenden, der fehlt mir. Seien es Gespräche über Schreiberfahrungen, konstruktive Unterstützung, wenn es mal nicht weiter geht, oder auch ehrliche Kritik. Auch für den berühmten Tritt in den Allerwertesten, den ich manchmal schon noch brauche, würde ich mich gerne mit anderen Schreibenden vernetzen.  

                                                                                                Was kann ich anbieten?

                                                                                                Unterstützung bei Fragen zu IT-Hintergründen, pfälzischem Dialekt oder bei humorigen Szenen.

                                                                                                Was wünsche ich mir?

                                                                                                Mein erstes Buchprojekt endlich zu Ende zu schreiben.

                                                                                                Seiten