Sie sind hier

Suchformular

Zuschuss zur Alterssicherung vom Autorenversorgungswerk der VG WORT

Branchen-News
Autorenwelt

AutorInnen können einen Zuschuss von bis zu 7.500 Euro für ihre private Altersvorsorge beantragen. Der Antrag kann zwischen dem 50. und dem 67. Lebensjahr (Renteneintrittsalter) gestellt werden.

Hauptberufliche Autorinnen und Autoren, die freiberuflich tätig sind, können beim Autorenversorgungswerk der Verwertungsgesellschaft (VG) WORT einen einmaligen Zuschuss zur Alterssicherung beantragen. Bedingung: Sie müssen Wahrnehmungsberechtigte oder Mitglieder der VG WORT sein. Den Antrag für den Einmalbetrag kann man ab dem Kalenderjahr stellen, in dem man das 50. Lebensjahr erreicht, und bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem man das gesetzliche Rentenalter erreicht.

Bezuschusst werden Kapital-Lebensversicherungen und Rentenversicherungen oder Sparverträge, die zusätzlich zur Rentenpflichtversicherung über die Künstlersozialkasse (KSK) bestehen. Hierzu ist ein Nachweis vorzulegen. Es muss gewährleistet sein, dass die Auszahlung dieser Verträge nicht vor dem vollendeten 60. Lebensjahr erfolgt. Die bei Ablauf fällige Summe muss mindestens 5.000 Euro betragen.

Der mögliche Zuschussbetrag hat sich auf 7.500 Euro erhöht. Er kann im Falle der Auszahlung aber nur höchstens 50 Prozent der Ablaufsumme der Verträge betragen.
Keinen Zuschuss erhalten Autorinnen und Autoren, die bereits Zuschüsse vom Autorenversorgungswerk erhalten oder erhalten haben.

Genaue Informationen gibt es unter der Telefonnummer 089/51412-42 oder per E-Mail unter [email protected]. Der Antrag ist auf den Seiten der VG WORT beim Meldeportal T.O.M. abrufbar.
Wichtig: Der Antrag muss bis zum 31.12. des laufenden Jahres eingegangen sein.

> www.vgwort.de/die-vg-wort/sozialeinrichtungen/autorenversorgungswerk.html

Blogbild: Foto: Marisa Howenstine auf Unsplash