Sie sind hier

Suchformular

Wenn Selbstständige Kinder kriegen – Ratgeber von ver.di

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Wenn Selbstständige Kinder kriegen - Ratgeber von ver.di

Für werdende Eltern, die selbstständig sind: Alle Regelungen zum Elterngeld erklärt Rüdiger Lühr von ver.di in der neuen Auflage des selbststaendigen.info-Ratgebers »Wenn Selbstständige Kinder kriegen«. Die Broschüre enthält auch die Sonderregelungen wegen der Corona-Pandemie.

In der neuen Auflage des selbststaendigen.info-Ratgebers »Wenn Selbstständige Kinder kriegen« erklärt Rüdiger Lühr alle Regelungen zum Elterngeld in verständlicher Form. Enthalten sind darin auch die Sonderregelungen wegen der Corona-Pandemie.

Wenn Selbstständige Kinder kriegen – der Inhalt

Die 32. Auflage der 28 Seiten starken Broschüre enthält neben den Regelungen zum Elterngeld außerdem alle aktuellen Regelungen für:

  • den Mutterschutz nach der Reform 2017,
  • das Mutterschaftsgeld und das neue „Mutterschaftsgeld“ für privat krankenversicherte Frauen,
  • Elterngeld, Elterngeld Plus,
  • Partnerschaftsmonate und Elternzeit,
  • das Kindergeld, den Kinderzuschlag und die Freibeträge bei der Einkommensteuer
  • sowie neue Informationen zum Kinderkrankengeld.

Stand für alle wichtigen Gesetzesregelungen, Gerichtsentscheidungen, Download-Links und Sozialversicherungswerte ist der 1. Januar 2022.

Erwähnt und verlinkt sind zudem alle wichtigen Gesetzesregelungen, Gerichtsentscheidungen und zusätzliche Informationsquellen.

Inhaltsverzeichnis des selbststaendigen.info-Ratgebers „Wenn Selbstständige Kinder kriegen“

Kostenlos für ver.di-Mitglieder

Die Broschüre »Wenn Selbstständige Kinder kriegen – selbststaendigen.info-Ratgeber zu Mutterschafts-, Elterngeld und weiteren Leistungen« (PDF-Datei, 32. Auflage, 28 Seiten, Stand: 1. Januar 2022) gibt es für ver.di-Mitglieder kostenlos. Alle anderen können den Ratgeber kostenpflichtig für 17,85 Euro beim Verfasser Rüdiger Lühr anfordern.

Geringe Kosten für Nicht-Mitglieder

Die Website https://selbststaendigen.info ist eine Fundgrube für alle Selbstständigen. Sie informiert Selbstständige zu diesen Themen:

  • Der Start
  • Statusfragen
  • Das Geschäft
  • Alltagsfragen
  • Kooperation
  • Gewinnsteuern
  • Umsatzsteuer
  • Soziale Sicherung
  • Betriebliche Versicherungen
  • Urheberrecht
  • Gesundheit
  • Interessenvertretung

Für Mitglieder der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist die Beratung in allen Berufsfragen kostenlos. Alle anderen zahlen zurzeit 15 Euro pro angefangene 15 Bearbeitungsminuten plus 19% Umsatzsteuer.

Auf https://selbststaendigen.info/beratung/ gibt es ein Anfrage-Formular.
 

Über selbststaendigen.info

selbststaendigen.info und der Ratgeber Selbstständige sind ein redaktioneller Service der mediafon Selbstständigenberatung GmbH, einer Tochterfirma der Gewerkschaft ver.di. Auf der Website heißt es dazu:

»Beratung und der Internet-Ratgeber sind allen Selbstständigen zugänglich. Damit tragen wir dazu bei, dass Einzelne nicht durch Unwissen die Bedingungen in ganzen Branchen verschlechtern. – Unser Service wird überwiegend durch Aufträge der Gewerkschaft ver.di finanziert. Die steht ihren über 30.000 solo-selbstständigen Mitgliedern bei beruflichen Fragen und Problemen auf vielfältige Weise – bis hin zum Rechtsschutz – zur Seite.

Wir erschließen die Kompetenz der Gewerkschaft für alle Solo-Selbstständigen, allerdings aus rechtlichen Gründen bei Nicht-Mitgliedern mit größeren Einschränkungen bei juristischen und steuerlichen Fragen. Zudem beteiligen wir Nicht-Mitglieder der ver.di an unseren Kosten durch eine moderate Gebühr für die Beratung sowie den Zugangscode zu den Detailtexten im Ratgeber Selbstständige.«

Link: https://selbststaendigen.info/?lnk=h4597aa1371989

Blogbild: Foto: Minnie Zhou, Unsplash