Sie sind hier

Suchformular

Nur jeder fünfte Kleinverleger kann von seiner Arbeit leben

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Kleinverleger mit Buch auf dem Weg zum Brotjob

Nur wenige Verlegerinnen und Verleger von kleinen Verlagen können von ihrer Arbeit leben. Die meisten müssen nebenher arbeiten gehen, um Bücher verlegen zu können. Das ergab eine Umfrage.

Eine aktuelle Umfrage unter Verlagen im Netzwerk „Schöne Bücher“ und im Rahmen der Interessengemeinschaft unabhängiger Verlage im Börsenverein zeigt, dass nur 21,7 Prozent der befragten Verlage von der Verlagsarbeit leben können. 34,8 Prozent der Verlage müssen neben der Verlagsarbeit einen Vollzeitjob ausüben, 23,8 Prozent haben einen Nebenjob und 19,6 % andere Einnahmequellen. Das alles, um Kultur, Literatur und Wissensvermittlung an die Öffentlichkeit zu bringen und sichtbar zu machen.

95 Kleinverleger und -verlegerinnen

Die Umfrage wurde im Juni 2023 unter kleinen, unabhängigen Verlagen durchgeführt. Insgesamt nahmen 95 Verlage von rund 800 befragten Verlagen an der Umfrage teil. Durchgeführt wurde die Umfrage von der Verlegerin Sandra Thoms, Bedey & Thoms Media GmbH.

„Kleine, unabhängige Verlage sorgen für die Vielfalt auf dem Buchmarkt. Ohne ihren direkten Kontakt zu unterschiedlichen Communities finden viele Stimmen und Themen keine Möglichkeit zur Publikation. Selfpublishing unterstützt hier zwar, aber nicht für alle ist Selfpublishing der Weg, da hier die finanziellen und zeitlichen Mittel gegeben sein müssen. Diese strecken kleine Verlage aus privaten Einkünften vor“, erklärt Sandra Thoms, selbst Verlegerin.

Die Umfrageergebnisse machen deutlich, wie prekär die wirtschaftliche Lage kleiner Verlage ist. Das führt aufgrund des gestiegenen Kostendrucks dazu, dass immer mehr kleine Verlage aufgeben und keine neuen Buchprojekte mit eigenen Mitteln fördern. Wenn Deutschland sich als Land der Dichter und Denker eine Vielfalt in der Buchbranche bewahren will, seien, so Sandra Thoms, politische und wirtschaftliche Maßnahmen gefragt.

Blogbild: Pexels auf Pixabay