Sie sind hier

Suchformular

Meldeschluss bei der VG WORT für die Sonderverteilung Bibliothekstantieme 2019

Branchen-News
Sandra Uschtrin
Bis zum 31. Januar 2019 können Autoren ihre Werke melden und sich für die Sonderverteilung Bibliothekstantieme anmelden

Noch bis zum 31. Januar 2019 können Autorinnen und Autoren an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen und der VG WORT Beiträge melden.

Zwischen den Jahren – diese Tage eignen sich perfekt, um sich um die VG WORT zu kümmern. AutorInnen sollten jetzt ihre Beiträge melden und sich gegebenenfalls um das Meldeformular kümmern, um an der Sonderverteilung Bibliothekstantieme teilnehmen zu können. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2019.

Sonderverteilung Bibliothekstantieme öffentliche Bibliotheken 2019
Alle drei Jahre führt die VG WORT das Meldeverfahren Sonderverteilung Bibliothekstantieme öffentliche Bibliotheken durch. Es richtet sich an alle UrheberInnen (Autorinnen, Übersetzer, Herausgeberinnen, Bearbeiter) mit Wahrnehmungsvertrag, deren Werke zwar in den Ausleihbeständen der öffentlichen Bibliotheken einstehen, die aber in den vorangegangenen drei Jahren keine Bibliothekstantiemen erhalten haben.
Belletristische und autobiographische Print-Bücher sowie belletristische und autobiographische Print-Beiträge in Anthologien und literarischen Zeitschriften einschließlich Kinder- und Jugendliteratur sowie Lyrik, die seit 2009 erschienen sind und eine ISBN/ISSN-Nummer haben, können einmalig bis zum 31. Januar 2019 gemeldet werden.
Meldeformulare können angefordert werden bei Gabriele Nagel, Telefon 089-51412-76, gabriele.nagel@vgwort.de.
[Vermutlich ist das das richtige Formular: https://tom.vgwort.de/Documents/pdfs/paperforms/bo_titelanzeige.pdf]

Am 31. Januar 2019 ist außerdem Meldeschluss in den Bereichen Video, Hörfunk, Fernsehen Sprachtonträger, Presse, Wissenschaft.
Zum Bereich Wissenschaft zählen u. a. Fach- und Sachbücher sowie Fachbeiträge in Büchern und Fachzeitschriften.
Die Beiträge in Büchern und Fachzeitschriften können 2 Jahre, das Erscheinungsjahr eingeschlossen, gemeldet werden. Beiträge werden nach Normseiten zu je 1.500 Zeichen vergütet. Meldefähig sind nur Orignalbeiträge (auch im Ausland erschienene), die einen Mindestumfang von zwei Normseiten (3.000 Zeichen im Druck) erreichen. Mehr dazu im Merkblatt der VG WORT, siehe unten.
Achtung: Artikel, die in den Autorenfachzeitschriften »Federwelt« und »der selfpublisher« erschienen sind, sind im Bereich Wissenschaft meldefähig!

Ferner ist am 31. Januar 2019 Meldeschluss für die Sonderausschüttung für Urheber im Bereich Texte im Internet.

Am 31. Dezember eines jeden Jahres ist der Einsendeschluss für den Abschluss des Wahrnehmungsvertrags (per Post, Posteingang bei der VG WORT) und Einsendeschluss für die Meldesystemregistrierung (per Post, Posteingang bei der VG WORT).

Autorinnen und Autoren, RechteinhaberInnen verstorbener AutorInnen und Verlage können nur an den Ausschüttungen der VG WORT teilnehmen, wenn sie einen Wahrnehmungsvertrag mit der VG WORT abgeschlossen haben (Muster, siehe Link unten). Der Abschluss des Vertrags mit der VG WORT und die Teilnahme an den Ausschüttungen sind kostenlos.

> https://www.vgwort.de/publikationen-dokumente/wahrnehmungsvertrag.html
> https://www.vgwort.de/fileadmin/pdf/wahrnehmungsvertrag/WV_Muster_Autor.pdf
> https://www.vgwort.de/fileadmin/pdf/merkblaetter/Merkblatt_Wissenschaft.pdf
> https://www.vgwort.de/publikationen-dokumente/merkblaetter.html
> https://tom.vgwort.de/Documents/pdfs/paperforms/bo_titelanzeige.pdf
> https://tom.vgwort.de/portal/paperFormShow