Sie sind hier

Suchformular

Deutscher Verlagspreis geht an 66 Verlage

Branchen-News
Sandra Uschtrin
66 Verlage erhalten den Deutschen Verlagspreis

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat am 17. September 2019 die Preisträgerinnen und Preisträger des erstmals vergebenen Deutschen Verlagspreises bekanntgegeben. Insgesamt werden 66 Independent-Verlage in drei Kategorien ausgezeichnet.

Drei Gütesiegel

Vergeben wird der Deutsche Verlagspreis in Form von Gütesiegeln in drei Kategorien, und zwar dotiert und undotiert. Insgesamt werden über eine Million Euro verteilt:

  1. Spitzenpreis: Gütesiegel, verbunden mit einer Prämie in Höhe von jeweils 60.000 Euro für die drei besten Verlage (die Gewinner*innen werden erst am 18.10.19 bekannt gegeben)
  2. Gütesiegel, verbunden mit einer Prämie in Höhe von jeweils 15.000 Euro, für bis zu 60 herausragende Verlage
  3. Undotiertes Gütesiegel, vergeben an bis zu drei (2019 vier) Verlage, die über der zugelassenen jährlichen Umsatzschwelle von 3 Millionen Euro liegen

Ziel des Deutschen Verlagspreises ist es, die hervorragenden Arbeit unabhängiger Verlage in Deutschland zu unterstützen. Ingesamt wird dafür vom Staat ein Preisgeld von 1.080.000 Euro vergeben.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen konnten Buchverlage aller Sparten, die:

  • ihren Sitz in Deutschland haben
  • konzernunabhängig sind
  • seit mindestens drei Jahren bestehen
  • ein kontinuierliches und diverses Verlagsprogramm aufweisen (jeweils mindestens vier Titel pro Jahr in den letzten drei Jahren; Titel verschiedener Autoren)
  • in den vergangenen drei Jahren im Schnitt nicht mehr als drei Millionen Euro pro Jahr umgesetzt haben (gilt für die Bewerbung um eines der dotierten Gütesiegel)

Aus insgesamt 312 Bewerbungen hat eine Jury die Preisträger*innen ausgewählt. Entscheidende Kriterien waren dabei neben dem eigentlichen Verlagsprogramm das kulturelle Engagement des jeweiligen Bewerbers, die Umsetzung innovativer Projekte oder eine besonders hohe Qualität der verlegerischen Arbeit.

Prämierte Verlage sind Leuchttürme und Garanten kultureller Vielfalt

Mit Blick auf die Juryentscheidung gratulierte die Staatsministerin Monika Grütters den Gewinnerinnen und Gewinnern: „Die ausgezeichneten Verlage sind Leuchttürme in unserer weltweit einzigartig vielfältigen Literaturlandschaft. Dies ist etwas, worauf wir im Land der Dichter und Denker sehr stolz sein können. Es ist mir ein Herzensanliegen, die wertvolle Arbeit der Verlage mit dem Deutschen Verlagspreis noch sichtbarer für die Öffentlichkeit zu machen.“

Partnerin und Partner des Preises sind die Kurt-Wolff-Stiftung und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, beglückwünschte die ausgezeichneten Verlage: »Die 66 Preisträgerinnen und Preisträger des ersten Deutschen Verlagspreises sind hervorragende Beispiele für die wichtige Rolle der Verlage als Garanten kultureller Vielfalt und unserer Demokratie. Mit großem persönlichem Engagement erbringen Verlegerinnen und Verleger mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen wesentlichen Beitrag zu unserer Kulturlandschaft, regen mit ihren Büchern Debatten an und leisten einen Beitrag zum Meinungsbildungsprozess. Wir bedanken uns bei Kulturstaatsministerin Monika Grütters, dass sie sich mit dieser Auszeichnung zur Bedeutung der unabhängigen Verlage für unsere Gesellschaft bekennt und damit die Leistung und Bandbreite der rund 3.000 Verlage in unserem Land sichtbar macht. Der Deutsche Verlagspreis ist ein wichtiger Baustein in der Förderung der Buchbranche.«

Preisverleihung des Deutschen Verlagspreises

Die Verleihung des Deutschen Verlagspreises durch Monika Grütters findet am 18. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse um 18.30 Uhr im Frankfurt Pavilion (Agora) statt.

Ausgezeichnete Independent-Verlage 2019

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 1. Deutschen Verlagspreises sind:

  1. Alexander Verlag Berlin
  2. Argobooks
  3. Argument Verlag mit Ariadne
  4. ars vivendi
  5. AvivA Verlag
  6. Berenberg Verlag
  7. binooki Verlag
  8. BuchkinderVerlag
  9. cass verlag
  10. CulturBooks Verlag
  11. Deutscher Architektur Verlag
  12. Edition Assemblage
  13. Edition Faust
  14. Edition Michael Fischer (undotiertes Gütesiegel)
  15. Edition Nautilus
  16. Elfenbein Verlag
  17. Felix Meiner Verlag
  18. Frankfurter Verlagsanstalt
  19. Guggolz Verlag
  20. Hädecke Verlag
  21. Anton Hiersemann Verlag
  22. Verlagshaus Jacoby & Stuart
  23. konkursbuch Verlag
  24. kookbooks
  25. Kröner Verlag
  26. Kulturverlag Kadmos
  27. kunstanstifter – Verlag für Illustration
  28. Lehmstedt Verlag
  29. Liebeskind
  30. Lilienfeld Verlag
  31. Mabuse-Verlag
  32. mairisch Verlag
  33. mareverlag
  34. MaroVerlag
  35. Matthes & Seitz Berlin
  36. mikrotext
  37. Mitteldeutscher Verlag
  38. Mixtvision
  39. Peter Hammer Verlag
  40. Poetenladen Literaturverlag
  41. Psychiatrie Verlag
  42. Reclam Verlag (undotiertes Gütesiegel)
  43. Reprodukt
  44. Schirmer/Mosel Verlag
  45. Schöffling & Co. Verlag
  46. Schwaneberger Verlag (undotiertes Gütesiegel)
  47. Secession Verlag
  48. speak low
  49. Spector Books
  50. supposé
  51. Theater der Zeit
  52. Transit Buchverlag
  53. Tulipan Verlag
  54. Verlag für Berlin-Brandenburg
  55. Ventil Verlag
  56. Verbrecher Verlag
  57. Verlag Das Wunderhorn
  58. Verlag Hermann Schmidt
  59. Verlag Klaus Wagenbach
  60. Verlagshaus Berlin
  61. Vittorio Klostermann
  62. Voland & Quist
  63. Walde + Graf
  64. Weidle Verlag
  65. Wissenschaftliche Buchgesellschaft (undotiertes Gütesiegel)
  66. zu Klampen Verlag

Links:
> https://www.deutscher-verlagspreis.de/
> https://www.deutscher-verlagspreis.de/files/deutscher-verlagspreis-2019/download/pdf-dokument-teilnahmebedingungen-und-verfahrensregeln.pdf

Blogbild: Foto: Bruce Mars auf Unsplash