Sie sind hier

Suchformular

Autorenwelt bald mit Forum

Datum

Meldung

Die erste Ausbauphase der Autorenwelt ist abgeschlossen. Im Bereich »Literaturbetrieb« können Veranstalter jetzt nicht nur ihre Literaturwettbewerbe (unter »Förderungen«) oder ihre Weiterbildungen eintragen, sondern auch Veranstaltungen wie Lesungen publik machen. Alle Einträge lassen sich filtern und nun auch sortieren.
Um eine starke Community aufzubauen, will man als Nächstes ein Forum installieren. In einem Interview mit Gabi Neumayer vom Tempest ruft Sandra Uschtrin, die Initiatorin der Autorenwelt, alle AutorInnen und am Literaturbetrieb Beteiligten dazu auf, sich am Aufbau der Autorenwelt aktiv zu beteiligen. Sandra Uschtrin: »Beim jetzigen Entwicklungsstand meint das: Werdet Mitglied und erstellt ein Profil von euch! Tragt eure Organisation, Einrichtung, Firma oder euren Verein ein! Macht eure Veranstaltungen, Weiterbildungen, Wettbewerbe oder Stipendien publik! Weist andere auf die Autorenwelt hin! Zeigt, wer ihr seid und dass es euch gibt! Bald wird es außerdem bedeuten: Tauscht euch untereinander im Forum aus! Teilt euer Wissen! Bringt euch mit euren Ideen und Visionen ein! Denn nur so können wir sie gemeinsam umsetzen!«
Ziel der Autorenwelt sei es, die Kräfte zu bündeln und einen Ort zu schaffen, »an dem man als AutorIn so ziemlich alle und alles findet, was man zu seinem Glück und für seinen Beruf oder sein Hobby braucht«. Das meiste, was es bisher auf der Autorenwelt zu sehen gäbe, sei nicht neu, meint Sandra Uschtrin. Neu sei der Anspruch: »Dass nämlich die Autorenwelt nicht nur eine Welt für AutorInnen sein soll, sondern eine Welt, die ihnen gehört. Ihnen selbst. Und eben keinem Verlagskonzern oder einem Dingsda wie Amazon.«
Die derzeit mehr als 1600 »Menschen«, die sich bisher registriert haben, lassen sich nach 30 »Arten« filtern und sortieren: Mit wenigen Mausklicks erfährt man so, wer (Name) wo (Bundesland, Land) in welchem Genre (rund 50) arbeitet, etwa als AutorIn, Dozentin, Dramaturg, Fotografin, Ghostwriter, Grafikdesignerin, Lektorin, Literaturagent, Schreibcoach, Stimm- und Sprechtrainer, Verleger oder Testleserin. Bei den derzeit rund 200 »Organisationen« sind momentan vor allem die Literaturagenturen (69) und Literaturzeitschriften (80) mit ihren Profilen vertreten.
Die Mitgliedschaft beziehungsweise Registrierung ist kostenlos und soll es auch bleiben. Einnahmen sollen später über den Verkauf von Büchern generiert werden. Die Erlöse sollen den Eigentümern der Autorenwelt zugute kommen, also den Autorinnen und Autoren.